• — Halo berichtet über Umsatzwachstum im Jahresvergleich von 74 % und höchsten angepassten Bruttogewinn seit 2019

    Nicht zur Verteilung an US-amerikanische Nachrichtendienste oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten bestimmt.
    Sofern nicht anderweitig vermerkt, lauten alle Zahlen auf USD.

    Diese Pressemitteilung stellt für die Zwecke des Prospektnachtrags des Unternehmens vom 4. Mai 2021 zum Kurzform-Basisprospekt vom 2. September 2020 eine designierte Pressemitteilung dar.

    Toronto, Kanada, 16. August 2021 – Halo Collective Inc. (Halo oder das Unternehmen) (NEO: HALO) (OTCQB: HCANF) (Deutschland: A9KN) hat heute die Finanz- und Betriebsergebnisse für die drei Monate bis zum 30. Juni 2021 (Q2 2021) bekannt gegeben.

    Finanzhöhepunkte im zweiten Quartal 2021:
    – Umsatz von 9,1 Mio. $, was eine Steigerung von 3,9 Mio. $ bzw. 74,3 % im Vergleich zu 5,2 Mio. $ im zweiten Quartal 2020 ist; darunter der Verkauf von mehr als 4,3 Mio. Gramm Cannabisprodukten vorwiegend an Ausgabestellen in Oregon und Kalifornien, was eine Steigerung im Jahresvergleich von 302 % darstellt.
    – Organisches Umsatzwachstum betrug 36 % Siehe nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen.
    .
    – Bruttogewinn von 2,2 Mio. $ bzw. Bruttomarge von 24,1 %, eine Steigerung von 1,0 Mio. $ bzw. einer Bruttomarge von 19,6 % im 2. Quartal 2020. Der angepasste Bruttoumsatz1 betrug 2,5 Mio. $ bzw. die Bruttomarge 27,8 % im Vergleich zu 1,2 Mio. $ bzw. einer Bruttomarge von 40,1 % im 2. Quartal 2020.

    Halo verzeichnet seinen höchsten bereinigten Bruttogewinn ohne Zeitwertgewinne in biologischen Vermögenswerten und Wertminderung seit 2019 aufgrund des starken Umsatzwachstums sowie Bemühungen, den Umsatz zu optimieren, um qualitativ höherwertige Verkäufe anzukurbeln, sagte CEO und Mitgründer Kiran Sidhu. Wir generieren weiterhin ein starkes organisches und anorganisches Wachstum aufgrund der Beliebtheit unserer Premium-Produkte, größerer Markenbekanntheit und gesteigerter betrieblicher Effizienz. Unsere Betriebskosten sind deutlich höher, da wir in den nächsten Monaten sowohl den Betrieb von Halo Tek als auch von Akanda unterstützen, aber wir erwarten deutlich niedrigere Gemeinkosten bis zum Ende des Jahres, sodass das Unternehmen im vierten Quartal 2021 ein positives EBITDA verzeichnen kann.

    Herr Sidhu fuhr fort: Die vorgeschlagene Ausgliederung von Halo Tek und die Umstrukturierung unserer internationalen Assets in Akanda sind wichtige strategische Maßnahmen, mit denen wir unseren strategischen Fokus als führender Multi-State Operator (MSO) [Anm.: Betreiber in mehreren Staaten] mit Hauptaugenmerk auf Oregon und Kalifornien stärken. Wir setzen unseren Wachstumsplan weiterhin mit einem Modell um, das sich auf den Ausbau von Anbaukapazitäten in Oregon und Kalifornien und unseres Einzelhandelsnetzwerks konzentriert, um noch dieses Jahr bis zu 10 betriebsbereite Ausgabestellen zu eröffnen oder zu kaufen. Außerdem befinden sich im Portfolio von Halo Collective einige aufsteigende Cannabisgeschäfte, die wir ausbauen möchten. Wir gehen davon aus, dass diese zusätzlichen Geschäfte gegen Ende 2021 für die Aktionäre von Halo eine immer größere Quelle der Wertschöpfung darstellen und 2022 einen sehr großen Einfluss haben werden.

    Philip Van Den Berg, CFO und Mitbegründer, fuhr fort: Die Ergebnisse aus dem 2. Quartal zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg zur Profitabilität sind. Wir reduzieren unsere Umsatzerwartung für das gesamte Jahr 2021 von 75 Mio. $ auf 65 Mio. $. Unsere Ausgabestellen sollten im Laufe der kommenden 120 Tage online sein und Ende des Jahres voll umsatzfähig sein. In der Zwischenzeit gehen wir von einer Verbesserung unserer Gesamtprofitabilität durch Eröffnung unserer drei Ausgabestellen in Los Angeles, deutliche Reduzierung wichtigster US-Gemeinkosten und Durchführung strategischer Maßnahmen bezüglich der Halo Tek- und Akanda-Transaktionen aus.

    Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2021

    Umsatz

    Der Umsatz im 2. Quartal 2021 betrug 9,1 Mio. $ verglichen mit 5,2 Mio. $ im 2. Quartal 2020, was einen Anstieg von 74,3 % darstellt. Der Gesamtabsatz lag bei 4.349.317 Gramm (2. Quartal 2020: 1.083.066 Gramm), was einem Anstieg von 302 % entspricht. Der durchschnittliche Mischpreis lag bei 2,10 $ pro Gramm (2. Quartal 2020: 4,84 $ pro Gramm), was einem Rückgang von 56,6 % entspricht. Dieser Rückgang ist auf einen höheren Anteil an preisgünstigeren Blüten, Pre-Rolls, Trim und gefriergetrocknetem Material im Vergleich zum 2. Quartal 2020 zurückzuführen. Das organische Umsatzwachstum lag bei 36 %.

    Das Umsatzwachstum bei den Tochtergesellschaften des Unternehmens war gemischt. Zu diesen gehören ANM Inc. (ANM), der Besitzer der Anlage des Unternehmens in Oregon, Mendo Distribution and Transportation LLC (MDT), der Besitzer der Anlage in Ukiah, Coastal Harvest LLC (Coastal Harvest), Halos Extraktionsanlage in Kalifornien, und Halo Winberry Holdings, LLC (Halo Winberry), das eine einen Acre große Anbaufläche außerhalb von Eugene, Oregon, betreibt. ANM verbuchte Umsätze von 3,9 Mio. $, was im Vergleich zum 2. Quartal 2020 einen Rückgang von 3,9 % darstellt. MDT meldete Umsätze von 1,9 Mio. $, was im Vergleich zum 2. Quartal 2020 einen Rückgang von 66,9 % darstellt. Coastal Harvest verzeichnete Umsätze von 0,3 Mio. $ im Vergleich zu gar keinen Umsätzen im 2. Quartal 2020. Halo Winberry verbuchtee Umsätze von 3,5 Mio. $. Halo Winberrys Ergebnisse waren in den drei Monaten bis zum 30. Juni 2020 nicht enthalten.

    Bruttogewinn

    Das Unternehmen meldete einen Bruttogewinn von 2,2 Mio. $ (2. Quartal 2020: Bruttogewinn von 1,0 Mio. $) und eine Bruttomarge von 24,1 % (2. Quartal 2020: 19,6 %). Bereinigt um den Verlust von biologischen Vermögenswerten betrug der Bruttogewinn 2,5 Mio. $ (2. Quartal 2020: 1,2 Mio. $) und die angepasste Bruttomarge 27,8 % (2. Quartal 2020: 40,1 %).

    Liquidität und Kassenbestand

    Mit Stand vom 30. Juni 2021 verfügte Halo über Barmittel in Höhe von 5,9 Mio. $ und nicht frei verfügbare Barmittel von rund 538.000 $. Während des Quartals wurden insgesamt 80.665.090 Aktien im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot zum gegenwärtigen Marktkurs für Bruttoerlöse von 4,2 Mio. $ (5,1 Mio. CAD) ausgegeben.

    ANM

    Im 2. Quartal 2021 verkaufte ANM, der Besitzer der Anlage des Unternehmens in Oregon, 1.104.474 Gramm Shatter, Cartridge-Öl, Live-Resin, Tinkturen und Gummis, Blüten und Pre-Rolls (2. Quartal 2020: 963.091 Gramm), was einen Rückgang von 14,7 % darstellt. Die Verkäufe von Öl und Extrakten betrugen 467.874 Gramm (2. Quartal 2020: 571.389 Gramm), was einen Rückgang von 18,1 % darstellt. Der Großhandelspreis der Öle, Extrakte und Esswaren steigerte sich um 3,0 % auf 6,57 $ pro Gramm (2. Quartal 2020: 6,38 $ pro Gramm). Der Blütenverkauf im 2. Quartal 2021 belief sich auf 502.478 Gramm (2. Quartal 2020: 270.357 Gramm), was einem Anstieg von 85,9 % entspricht. Der Großhandelspreis für Blüten steigerte sich um 12,7 % auf 1,21 $ pro Gramm (2. Quartal 2020: 1,07 $ pro Gramm). Die Pre-Roll-Verkäufe beliefen sich auf 134.122 Gramm (2. Quartal 2020: 121.345 Gramm), was einen Anstieg von 10,5 % darstellt. Der Großhandelspreis für Pre-Rolls stieg um 41,6 % auf 1,90 $ pro Gramm (2. Quartal 2020: 1,34 $ pro Gramm). Der durchschnittliche Mischpreis durch alle Produkte belief sich auf 3,56 $ pro Grammäquivalent (2. Quartal 2020: 4,25 $ pro Gramm), was einen Rückgang von 16,2 % darstellt.

    MDT

    Im 2. Quartal 2021 verkaufte MDT, der Besitzer der Anlage des Unternehmens in Ukiah, 1.603.369 Gramm Destillat, Live-Resin, Gummis und Pre-Rolls (2. Quartal 2020: 119.464). Der Durchschnittspreis sank um 88,2 % auf 1,19 $ (2. Quartal 2020: 10,09 $).

    Halo Winberry

    Halo Winberry verkaufte 1.223.679 Gramm Öl und Extrakte, Shatter, Live-Resin, Esswaren, Blüten, Pre-Rolls und Trim zu einem durchschnittlichen Mischpreis von 2,90 $ pro Gramm. Die Preise reichten von 14,26 $ pro Gramm Öl, 13,02 $ für Live-Resin, 0,36 $ für Extrakte (Balsam, Lotionen), 0,72 $ für Esswaren, 1,61 $ für Blüten, 14,83 $ für Pre-Rolls bis hin zu 0,33 $ pro Gramm Trim.

    Aktualisierter Ganzjahresausblick

    Aufgrund der unerwarteten Verspätung bei der Genehmigung für die Eröffnung der Ausgabestellen des Unternehmens in Westwood, Hollywood und dem NOHO Art District, die teilweise auf Verzögerungen im Bureau of Cannabis Control in Los Angeles zurückzuführen sind, passt Halo seine Umsatzerwartungen für das Gesamtjahr 2021 auf 65 Mio. $ von zuvor erwarteten 75 Mio. $ an Siehe Finanzausblick.
    . Das Management geht weiterhin von einem positiven EBITDA für das Unternehmen im vierten Quartal aus. Außerdem geht das Unternehmen davon aus, dass seine Ausgabestellen vor Ende des Jahres eröffnet werden und im Jahr 2022 voll umsatzfähig sein werden. Halos überarbeitete Umsatzerwartungen umfassen ein Umsatzwachstum im Jahresvergleich von 200 % im Vergleich zu 21,6 Mio. $ im Jahr 2020.

    Telefonkonferenz zum Ergebnis

    Halo wird am Dienstag, den 17. August 2021, um 16:15 Uhr Eastern Time (22:15 Uhr MEZ) eine Telefonkonferenz abhalten, um die Ergebnisse zu besprechen. Ein Live-Audio-Webcast wird für die registrierte Teilnehmer verfügbar sein. Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird bis Dienstag, den 24. August 2021, 23:59 Uhr Eastern Time per Telefon abrufbar sein.

    Live-Audio-Webcast: www.directeventreg.com/registration/event/9444809
    Einwahlnummer: 1-800-585-8367 oder 1-416-621-4642 (gebührenfrei in Nordamerika)
    Konferenz-ID: 9444809

    Einwahlnummer für die Aufzeichnung: 1-800-585-8367 (gebührenfrei in Nordamerika)
    Passwort für die Wiederholung: 9444809

    Zusätzliche Angaben

    Die vollständigen Ergebnisse sind im konsolidierten Abschluss des Unternehmens für die drei Monate bis zum 30. Juni 2021 (der konsolidierte Abschluss) und des zugehörigen Lageberichts (Management’s Discussion and Analysis/die MD&A für Q2 2021) enthalten.

    Über Halo Collective Inc.

    Halo Labs ist ein führendes, vertikal integriertes Cannabisunternehmen, das hochwertige Cannabisblüten, Öle und Konzentrate anbaut, extrahiert, produziert und vertreibt und seit Firmengründung elf Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat. Das Unternehmen baut sein Geschäft kontinuierlich weiter aus und skaliert effizient, indem es Partnerschaften mit vertrauenswürdigen Branchenführern eingeht, die Halos betriebliche Expertise bei der Markteinführung einer Vielzahl von Qualitätsprodukten schätzen.

    Halo ist derzeit in den Vereinigten Staaten in Oregon und Kalifornien, in Kanada, im südlichen Afrika im Königreich Lesotho und im Vereinigten Königreich tätig. Das Unternehmen verkauft Cannabisprodukte hauptsächlich an Verkaufsstellen in den USA unter den Marken Hush, Winberry, Mojave und Exhale sowie im Rahmen von Lizenzvereinbarungen mit Papa’s Herb®, DNA Genetics, Terphogz und FlowerShop*, einer Cannabis-Lifestyle- und Wellness-Marke, an der G-Eazy als Partner und Schlüsselmitglied beteiligt ist.

    Im Rahmen seiner fortwährenden Expansion und vertikaler Integration in den USA, rühmt sich Halo mehrerer wachsender Betriebe in Oregon und zwei geplanter Betriebe in Kalifornien. In Oregon besitzt das Unternehmen insgesamt 11 Acres eigenen und unter Vertrag stehenden Außenanbau, unter anderem East Evans Creek, eine sechs Acres große Anbaustätte in Jackson County mit vier Lizenzen, im Besitz und betrieben von Halo. Das Unternehmen hat Verträge zu zwei Drittlizenzen, die vertraglich verpflichtet sind, ihr gesamtes Produkt an Halo zu verkaufen; Winberry Farms, eine ein Acre große Anbaustätte; und William’s Wonder Farms, eine drei Acres große Anbaustätte in Applegate Valley, die vertraglich verpflichtet sind, ihre Produkte an Halo zu verkaufen, bis die Übernahme der Lizenzen und des Betriebsvermögens durch Halo abgeschlossen ist.

    In Kalifornien baut das Unternehmen Ukiah Ventures, eine geplante 30.000 Quadratfuß große Treibhaus- und Verarbeitungsanlage, der bis zu fünf weitere Acres Industrieland zur Expansion der Anlage in naher Zukunft angeschlossen sind. Halo ging eine Partnerschaft mit Green Matter Holding in Kalifornien zu Kauf einer Liegenschaft in Lake County ein und entwickelt bis zu 63 Acres Anbau und damit eine der größten lizenzierten Anbaustätten in Kalifornien. Halo plant außerdem die Expansion seiner Betriebe in Kalifornien durch die Eröffnung dreier Verkaufsstellen in North Hollywood, Hollywood und Westwood, von denen eine Verkaufsstelle ein FlowerShop*-Markenerlebnis bieten soll.

    In Kanada akquirierte Halo drei KushBar-Einzelhandelsgeschäfte in Alberta im Rahmen seiner ersten Akquisition zum geplanten Markteintritt in Kanada, unter Nutzung seiner Marken in Oregon und Kalifornien. Mit den KushBar-Einzelhandelsgeschäften als Grundstein will das Unternehmen seine Präsenz in Kanada erweitern.

    Halo hat auch eine Reihe von Softwareentwicklungen erworben, darunter CannPOS, Cannalift und CannaFeels, sowie eine diskrete sublinguale Dosierungstechnologie, Accudab. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Vermögenswerte sowie sein geistiges Eigentum und seine Patentanmeldungen in seine Tochtergesellschaft Halo Tek Inc. auszugliedern. Halo erwartet die Ausschüttung an die Aktionäre zu einem von Halo zu bestimmenden Stichtag.

    Halo hat kürzlich seine Absicht bekannt gegeben, seine Aktivitäten außerhalb der USA in ein neu gegründetes in Alberta registriertes Unternehmen namens Akanda Corp. zu reorganisieren, dessen Aufgabe es sein wird, qualitativ hochwertige und ethisch einwandfreie medizinische Cannabisprodukte für Patienten weltweit anzubieten. Akanda wird sich bemühen, dieses Versprechen zu erfüllen und gleichzeitig positive Veränderungen im Bereich Wellness voranzutreiben, Menschen in Lesotho zu unterstützen und die Lebensqualität der Mitarbeiter und der lokalen Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, zu verbessern – und gleichzeitig seinen CO2-Fußabdruck zu begrenzen. Akanda wird die skalierten Produktionskapazitäten von Bophelo Bioscience & Wellness Pty. Ltd., dem in Lesotho ansässigen Anbau- und Verarbeitungscampus von Halo, der sich in der weltweit ersten Sonderwirtschaftszone (SEZ) befindet, in dem Cannabis angebaut wird, mit dem Vertrieb und der Markteinführung durch Canmart Ltd., Halos in Großbritannien ansässiger, vollständig zugelassener pharmazeutischer Importeur und Vertreiber, der Apotheken und Kliniken in Großbritannien beliefert, kombinieren. Mit einer potenziellen maximalen lizenzierten Anbaufläche von 200 Hektar (495 Acres) hat Bophelo eine Skalierbarkeit, die heute wohl weltweit unübertroffen ist.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den Offenlegungsunterlagen von Halo auf SEDAR unter www.sedar.com.

    Kontakt zu Halo Collective: Email | Website | LinkedIn | Twitter | Instagram

    Kontaktinformationen

    Halo Collective Inc.
    Investor Relations
    info@haloco.com
    www.haloco.com/investors

    Nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen

    Der organische Umsatz und der bereinigte Bruttogewinn sind nicht IFRS-konforme Kennzahlen, die das Unternehmen zur Bewertung seiner operativen Leistung verwendet und die keine von den IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung haben. Die Geschäftsleitung definiert den organischen Umsatz als internes Wachstum, das das Unternehmen aus seiner Geschäftstätigkeit generiert, gemessen an den gleichen oder vergleichbaren Umsätzen. Die Geschäftsleitung definiert den bereinigten Bruttogewinn als Bruttogewinn, bereinigt um Gewinne oder Verluste aus dem beizulegenden Zeitwert biologischer Vermögenswerte und Wertminderungen, die in den Kosten der verkauften Waren enthalten sind. Diese nicht IFRS-konforme Kennzahlen werden zur bereitgestellt, um das Management und die Investoren bei der Beurteilung der operativen Leistung des Unternehmens zu unterstützen. Das Unternehmen ist außerdem der Ansicht, dass Wertpapieranalysten, Investoren und andere interessierte Parteien die nicht IFRS-konforme Kennzahlen häufig zur Bewertung von Unternehmen heranziehen, von denen viele bei der Berichterstattung über ihre Ergebnisse ähnliche Kennzahlen präsentieren. Da andere Unternehmen diese nicht IFRS-konforme Kennzahlen möglicherweise anders berechnen als das Unternehmen, sind diese Kennzahlen möglicherweise nicht mit ähnlich betitelten Kennzahlen vergleichbar, die von anderen Unternehmen berichtet werden. Eine Überleitung des bereinigten Bruttogewinns finden Sie unter nicht IFRS-konforme Kennzahlen in der MD&A für Q2 2021, die auf dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar ist.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Zukunftsgerichtete Informationen können sich auf erwartete Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die erwarteten Betriebsergebnisse und Änderungen bei den Betriebskosten, die derzeit von der Geschäftsleitung erwartet werden, die Anzahl der bis zum Jahresende hinzukommenden Geschäfte, die Pläne der Geschäftsleitung in Bezug auf ihr Portfolio an Cannabisgeschäften, Umsatzprognosen, den erwarteten Beitrag der kalifornischen Verkaufsstellen des Unternehmens und deren voraussichtliches Eröffnungsdatum, die Zeit und den Ort der Gewinnbenachrichtigung des Unternehmens, die Expansionspläne des Unternehmens in Bezug auf Kanada, die voraussichtliche Größe und die Möglichkeiten der endgültigen Anlage, die bei Ukiah Ventures geplant ist, die Größe der geplanten Halo-Anbauanlage in Nordkalifornien und die Fähigkeit von Bophelo und Canmart, den britischen Markt zu bedienen, die vorgeschlagene Ausgliederung von Halo Tek Inc. und Halos vorgeschlagene Pläne, seine Nicht-US-Geschäfte über Akanda Corp. zu reorganisieren.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die Schlüsselfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen, sind unter anderem die folgenden: die Unfähigkeit des Managements, den operativen Betrieb der übernommenen Unternehmen erfolgreich zu integrieren, Änderungen auf dem Verbrauchermarkt für Cannabisprodukte, Änderungen der erwarteten Ergebnisse der vorgeschlagenen Änderungen am Betrieb von Halo, Verzögerungen bei der Erlangung erforderlicher Lizenzen oder Genehmigungen, die für den Aufbau des Betriebs in Oregon, der Abgabestellen oder des kanadischen Betriebs erforderlich sind, die vorgeschlagene Ausgliederung von Halo Tek Inc. oder die vorgeschlagene Umstrukturierung von Akanda Corp, Verzögerungen oder unvorhergesehene Kosten im Zusammenhang mit dem Bau, die Fähigkeit von Wettbewerbern, den operativen Betrieb in Nordkalifornien auszuweiten, Verzögerungen oder unvorhergesehene Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Anbau und der Ernte von Halos Rohmaterial, Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Bedingungen, einschließlich Änderungen an den Finanzmärkten; und die anderen Risiken, die im Jahresinformationsblatt des Unternehmens vom 31. März 2021 und anderen Offenlegungsdokumenten, die auf dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar sind, offengelegt werden. Sollten eines/r oder mehrere dieser Risiken, Unsicherheiten oder anderweitige Faktoren eintreten bzw. sollten sich die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, dann könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die hier beabsichtigt, geplant, prognostiziert, angenommen, geschätzt oder erwartet werden.

    Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Finanzieller Ausblick

    Diese Pressemitteilung enthält einen finanziellen Ausblick im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Der finanzielle Ausblick wurde vom Management des Unternehmens erstellt, um einen Ausblick auf die prognostizierten Umsätze und das EBITDA des Unternehmens für den Zwölf- bzw. Dreimonatszeitraum bis zum 31. Dezember 2021 zu geben, und ist möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet. Der Finanzausblick wurde auf der Grundlage einer Reihe von Annahmen erstellt, einschließlich der Annahmen, die unter der Überschrift „Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen“ oben beschrieben sind, sowie Annahmen in Bezug auf Marktbedingungen, Preisgestaltung und Nachfrage. Die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft für einen beliebigen Zeitraum werden wahrscheinlich von den in diesen Prognosen dargestellten Beträgen abweichen, und solche Abweichungen können wesentlich sein. Das Unternehmen und seine Geschäftsleitung haben den Finanzausblick in dieser Pressemitteilung genehmigt und sind der Ansicht, dass er auf einer angemessenen Grundlage erstellt wurde und dass dieser Finanzausblick dem Zweck dient, weitere Informationen über die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens zu liefern. Da diese Informationen jedoch in hohem Maße subjektiv sind und zahlreichen Risiken unterliegen, einschließlich der Risiken, die unter der Überschrift „Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen“ oben erörtert werden, sollte man sich nicht darauf verlassen, dass sie zwangsläufig auf zukünftige Ergebnisse schließen lassen.

    Werbeverbot

    Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot für den Kauf oder Verkauf von hierin beschriebenen Wertpapieren dar. Auch dürfen in Staaten oder Rechtsprechungen, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wären, keine Verkäufe stattfinden, bevor eine Registrierung oder Qualifizierung gemäß dem geltenden Wertpapierrecht eines solchen Staates oder einer solchen Rechtsprechung erfolgt ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Collective Inc.
    Philip van den Berg
    504 – 100 Park Royal
    V7T 1A2 West Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@halocanna.com

    Pressekontakt:

    Halo Collective Inc.
    Philip van den Berg
    504 – 100 Park Royal
    V7T 1A2 West Vancouver, BC

    email : philip@halocanna.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Halo Collective veröffentlicht Finanzergebnisse für zweites Quartal 2021

    veröffentlicht auf Link im Web am 16. August 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen