• – Das Unternehmen startet das erste US-weite Cannabis-Register für kritische Forschung zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit durch Cannabis

    REDWOOD CITY, Kalifornien, 14. Dezember 2021 — Juva Life Inc. (CSE: JUVA) (OTCQB: JUVAF) (FRANKFURT: 4VV) (Juva Life, Juva oder das Unternehmen), ein Life-Science-Portfoliounternehmen, das in der Cannabisproduktion und -distribution sowie in der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung tätig ist, gab heute bekannt, dass das Unternehmen derzeit qualifizierte Teilnehmer für sein vom WCG IRB (Puyallup, WA) genehmigtes Cannabis-Patientenregister sucht. Das IMPACT-Register, das auf clinicaltrials.gov, gelistet ist, zielt darauf ab, einen der weltweit größten Datensätze mit tatsächlichen klinischen Beweisen für den potenziellen gesundheitlichen Nutzen von Cannabis zu sammeln, der in Zukunft in klinischen Forschungsprogrammen verwendet werden soll.

    Als anerkannter Vorreiter bei der Erschließung des therapeutischen Werts von Cannabis hat Juva Life das Register ins Leben gerufen, um Forschern und Klinikern dabei zu helfen, zu verstehen, wie Cannabis die Symptome bestimmter Erkrankungen lindern und die Gesundheitsergebnisse von Menschen verbessern kann. Die Studie steht Patienten über 21 Jahren offen, die an folgenden Krankheiten oder Symptomen leiden: chronische Schmerzen, Angstzustände, Neuropathie, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Schlafstörungen und Beschwerden in Zusammenhang mit den Wechseljahren. Ziel des Registers ist es, Daten über Cannabisrezepturen, die chemische Zusammensetzung, die Dosierung und Anwendung sowie die Wirksamkeit von Cannabisprodukten bei der Behandlung dieser medizinischen Probleme zu sammeln. Darüber hinaus wird die Studie den Konsum von Cannabis in Verbindung mit anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten durch die Patienten untersuchen, einschließlich der Beendigung oder der Verringerung des Opioid-Konsums nach der Einführung von Medikamenten auf Cannabisbasis.

    Nach Abschluss dieser mehrjährigen Studie wird Juva über einen der größten Datensätze seiner Art verfügen und in der Lage sein, die Daten sowohl für seine funktionellen Wellness-Lebensmittel, Arzneimittelentwicklungs- und klinischen Programme zu nutzen. Diese tatsächlichen Beobachtungsdaten werden verschiedenen Aufsichtsbehörden als weiterer Konzept- und Sicherheitsnachweis für den potenziellen therapeutischen Nutzen von Cannabis und aus Cannabis gewonnenen Wirkstoffen vorgelegt werden.

    Die Studie steht Patienten offen, die in Kalifornien leben und Produkte verwenden möchten, die Tetrahydrocannabinol (THC) enthalten, sowie Patienten im ganzen Land, die Cannabidiol (CBD)-Produkte verwenden, die nicht mehr als 0,3 % THC enthalten. Interessierte Teilnehmer müssen in regelmäßigen Abständen vertrauliche Umfragen zu ihren Symptomen, ihrer Medikamenteneinnahme und ihren Ergebnissen ausfüllen. Außerdem werden sie aufgefordert, eine einfache Tagebuch-App herunterzuladen, um täglich zu dokumentieren, welche Cannabisprodukte sie konsumiert haben, welche Wirkung sie auf ihre spezifischen Symptome hatten und welche Nebenwirkungen möglicherweise auftraten.

    Ein Team von führenden Ärzten und Klinikern wird das Cannabis-Patientenregister von Juva Life leiten. Erwachsene, die an einer Teilnahme interessiert sind, sollten Juva Life unter juvaresearch.com/the-impact-study kontaktieren, um ihre Teilnahmeberechtigung zu prüfen und mehr über die Studie zu erfahren.

    Die Daten, die unser Forschungsteam im Rahmen dieser Studie zu sammeln beabsichtigt, sind äußerst wertvoll, meinte Dr. med. Peter Beitsch, ein renommierter Onkologe, Wissenschaftler und Projektleiter des klinischen Registers von Juva Life. Ich bin daran beteiligt, weil ich direkte Erfahrungen mit Patienten habe, denen Cannabinoide geholfen haben. Von besonderem Interesse ist für mich das Potenzial von Cannabis als Alternative zur Behandlung chronischer Schmerzen mit Opioiden sowie zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden. Diese Studie wird dazu beitragen, unser Verständnis der Vorteile von Cannabinoiden durch die Sammlung von Daten aus der Praxis zu vertiefen, so dass wir über das Potenzial von Cannabis bei der Behandlung vieler chronischer Erkrankungen sprechen können.

    Mit seinem eigenen Anbau-, Herstellungs-, Forschungs- und Einzelhandelsbetrieb konzentriert sich Juva Life auf die Gewährleistung von Qualitätskontrolle und effizienten Rezepturen in allen Phasen der Cannabislieferkette. Die THC-haltigen Produkte für die Studie werden über einen der lizenzierten Lieferdienste von Juva mit Sitz in Redwood City, Kalifornien, bereitgestellt. Für Patienten, die an der Verwendung von CBD-Produkten interessiert sind, ist Juva eine Partnerschaft mit führenden Wellness-Marken wie San Benito Hemp Co eingegangen, um Patienten landesweit CBD-Produkte mit 50 % Rabatt anbieten zu können.

    Wir freuen uns, diese Studie jetzt hier in Redwood City und im ganzen Land mit unseren CBD-Partnern zu starten, meinte Doug Chloupek, CEO und Gründer von Juva. Es ist sinnvoll, dass diese Art von bahnbrechender Forschung hier in Kalifornien stattfindet, dem größten legalisierten Cannabismarkt der Welt. Aber für uns ist noch wichtiger, dass dies das Potenzial hat, gesündere Behandlungsoptionen zu entwickeln und die öffentliche Gesundheit durch ein besseres Verständnis der Kraft von Cannabis und seinen medizinischen Qualitäten zu verbessern.

    FÜR DAS BOARD,
    -Doug Chloupek-
    Doug Chloupek, CEO & Gründer
    Juva Life Inc.
    inquiries@juvalife.com

    Über Juva Life Inc. (CSE: JUVA) (OTCQB: JUVAF) (FWB: 4VV)

    Juva Life bedient sich modernster wissenschaftlicher Methoden, um sowohl im Cannabiskonsumsegment als auch in der Medizin, die keine Cannabinoide verwendet, sichere und wirksame Wellness- und Pharmaprodukte zu kreieren, weiterzuentwickeln und zu vermarkten. Das Unternehmen setzt seine Roadmap 2018 erfolgreich um und beginnt zunächst mit der Standardisierung von Anbau, Extraktion und Formulierung, um den Verbrauchern reproduzierbare Vorteile zu bieten. Juva baut auf diesen chemischen Fähigkeiten der Naturproduktverarbeitung auf und schließt jetzt die pharmakologische Forschung ein. Das Unternehmen wird die Einnahmen aus seinem Einzelhandelsgeschäft dafür verwenden, die Vermarktung und klinische Entwicklung von Juva-019 und Juva-041 sowie von anderen potenziell wertvollen Bioaktivstoffen ohne Cannabinoidbezug, die für wichtige Konsum- und Pharmaprodukte benötigt werden, zu forcieren. Juva arbeitet daran, den Cannabismarkt auf das Niveau des modernen Investment-Grade-Geschäftsmodells dieser Branche zu bringen. Weitere Informationen finden Sie unter: juvalife.com/

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Juva Life Investor Relations
    Tel: +1 833-333-5882 (JUVA)
    E-Mail: inquiries@juvalife.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen und Informationen, die, soweit es sich nicht um historische Fakten handelt, zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze darstellen können. Zukunftsgerichtete Informationen können finanzielle und sonstige Prognosen sowie Aussagen über zukünftige Pläne, Ziele oder wirtschaftliche Leistungen oder die den vorgenannten zugrunde liegenden Annahmen enthalten. In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch Begriffe wie kann, würde, könnte, wird, wahrscheinlich, außer, antizipieren, glauben, beabsichtigen, planen, prognostizieren, projizieren, schätzen, Aussichten oder deren Verneinung bzw. andere ähnliche Ausdrücke bezüglich Angelegenheiten, die keine historischen Fakten sind, identifiziert werden. Beispiele für solche Aussagen sind unter anderem Aussagen zu den Zielen und Geschäftsplänen des Unternehmens; der Entwicklung von Produkten, der Vermarktungsstrategie und zukünftigen Kooperationen.

    Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die durch die zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken in Bezug auf die zukünftigen Geschäftspläne des Unternehmens; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, sein Schlüsselpersonal zu halten; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die Finanzierung zu angemessenen Bedingungen oder überhaupt zu sichern, sowie alle anderen Risiken, die im Lagebericht des Unternehmens (Management Discussion and Analysis) für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr unter der Überschrift Risiken und Unsicherheiten beschrieben sind. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht unangemessen auf solche zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Darüber hinaus gelten alle zukunftsgerichteten Informationen nur zu dem Zeitpunkt, zu dem solche Aussagen getroffen werden. Von Zeit zu Zeit ergeben sich neue Faktoren, und es ist der Unternehmensleitung möglich, alle diese Faktoren vorherzusagen und die Auswirkungen eines jeden dieser Faktoren auf das Geschäft des Unternehmens oder das Ausmaß im Voraus zu beurteilen, in dem ein Faktor oder eine Kombination von Faktoren dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, um Informationen oder Ereignisse, die nach dem Datum, an dem sie erstellt wurden, eintreten, oder dem Eintreten unvorhergesehener Ereignisse Rechnung zu tragen., es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, einschließlich der Wertpapiergesetze.

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Bilder
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63171/EXT_Juva-Press-Release_14122021_DEPRcom.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63171/EXT_Juva-Press-Release_14122021_DEPRcom.002.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63171/EXT_Juva-Press-Release_14122021_DEPRcom.003.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63171/EXT_Juva-Press-Release_14122021_DEPRcom.004.png

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Juva Life Inc.
    Mathew Lee
    Suite 1400 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver
    Kanada

    email : mat@juvalife.com

    Pressekontakt:

    Juva Life Inc.
    Mathew Lee
    Suite 1400 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver

    email : mat@juvalife.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Juva Life erweitert die von WIRB zugelassene Cannabis-Patientenregisterstudie

    veröffentlicht auf Link im Web am 14. Dezember 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen