• 4. Februar 2022 – Spearmint Resources Inc. (CSE: SPMT) (OTC Pink: SPMTF) (FWB: A2AHL5) (das Unternehmen oder Spearmint) freut sich bekannt zu geben, dass mit dem Bohrloch Nr. 18 im Rahmen des Phase-III-Bohrprogramms auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Lithium-Tonstein-Projekt McGee im Clayton Valley (Nevada), das den möglicherweise lithiumhaltigen Tonstein auf einem massiven Abschnitt von 652 Fuß durchteufte, ein neuer Rekord für das Projekt erzielt wurde. McGee grenzt direkt an den Grundbesitz von Cypress Development Corp. (CYP – TSX.v, CYDVF – USA) und das Projekt von Pure Energy Minerals Limited (PE – TSX.v, PEMIF – USA) an. Dies ist der bis dato längste durchgängige Tonsteinabschnitt, der auf dem Lithium-Tonstein-Projekt McGee entdeckt wurde, und zwar im am weitesten westlich gelegenen Step-out-Bohrloch, rund 3.700 Fuß von allen anderen Löchern aus den vorherigen Bohrphasen entfernt. Am 21. Januar 2022 gab Spearmint bekannt, dass Bohrloch Nr. 15 im Rahmen des Phase-III-Bohrprogramms auf McGee den potenziell lithiumhaltigen Tonstein auf einem durchgängigen Abschnitt von 562 Fuß durchteuft hatte, was die zu diesem Zeitpunkt längste Durchörterung darstellte. Die Unternehmensführung weist darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen in Konzessionsgebieten unweit von Spearmint nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung in den Konzessionsgebieten des Unternehmens zulassen.

    Die Zielformation, der möglicherweise lithiumhaltige Tonstein, wurde in 4 Löchern im Zuge der Phase-III-Bohrungen angetroffen, wobei auch zwei massive Abschnitte von 562 Fuß (Bohrloch Nr. 15) bzw. 652 Fuß (Bohrloch Nr. 18) mit durchgängigem Tonstein durchteuft wurden. Diese zwei Löcher enthalten zwei der längsten durchgängigen Tonsteinabschnitte, die jemals im Clayton Valley (Nevada) verzeichnet wurden. Die Proben aus dem Phase-III-Bohrprogramm wurden umgehend als Eilauftrag zur Analyse an ALS geschickt.

    James Nelson, President von Spearmint Resources, erklärt: Wir freuen uns sehr, dass wir in unserem Vorzeigeprojekt, dem Lithium-Tonstein-Projekt McGee im Clayton Valley (Nevada), erneut unseren längsten durchgängigen Abschnitt mit möglicherweise lithiumhaltigem Tonstein auf 652 Fuß entdecken konnten. Die Durchörterung in Bohrloch Nr. 18 übertrifft sogar unseren am 21. Januar 2022 gemeldeten damals längsten Tonsteinabschnitt von 562 Fuß. Diese beiden Bohrlöcher enthalten nicht nur die bisher längsten Tonsteinabschnitte, sondern befinden sich auch am weitesten von allen bisherigen Bohrungen im Rahmen der früheren Bohrphasen auf McGee entfernt, und zwar in rund 2.500 Fuß bzw. 3.700 Fuß Entfernung in Richtung Westen. Sollten diese Bohrlöcher wirtschaftliche Lithiumgehalte aufweisen – ähnlich wie jene, die wir bereits auf dem Projekt McGee verzeichnen konnten -, könnte dies eine möglicherweise erhebliche Steigerung unserer Ressourcenschätzung bedeuten. Das Management wartet mit Spannung auf die Analyseergebnisse dieser Bohrungen, insbesondere wenn man bedenkt, dass sich die Lithiumpreise und die Lithiumnachfrage derzeit auf einem Allzeithoch befinden.

    Am 11. Juni 2021 erhielt Spearmint einen technischen Bericht für das Lithium-Tonstein-Projekt McGee. Dieser Bericht umfasste eine erste Ressourcenschätzung im Umfang von 815.000 Tonnen in der Kategorie der angedeuteten Ressourcen und 191.000 Tonnen in der Kategorie der vermuteten Ressourcen, was insgesamt 1.006.000 Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent (LCÄ) entspricht. Der technische Bericht wurde von den qualifizierten Sachverständigen der Firma Stantec Consultants Ltd. – Allan Turner, PGeol, und Derek Loveday, PGeo – in Übereinstimmung mit den Anforderungen der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt. Das Ziel dieses Bohrprogramms wird darin bestehen, unter Befolgung der Empfehlungen von Stantec aus dem technischen Bericht die erste Ressourcenschätzung zu erweitern. Die zwei anderen Lithiumprojekte von Spearmint im Clayton Valley (Nevada) sind das vor Kurzem erworbene Lithiumprojekt Green Clay, das 97 zusammenhängende Claims mit einer Gesamtfläche von rund 2.000 Acres umfasst, und das Lithium-Sole-Projekt Elon, das Zugang zu einigen der tiefsten Teile des einzigen Lithiumsolebeckens hat, das sich in Nordamerika in Produktion befindet. Die Lithiumpreise erreichen nach wie vor neue Höchststände und sind seit Beginn 2021 um rund 700 % gestiegen.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64025/Spearmint_040222_DEPRCOM.001.jpeg

    Qualifizierter Sachverständiger

    Herr Frank Bain, P.Geo., hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über Spearmint Resources

    Die Hauptprojekte von Spearmint umfassen drei Lithiumprojekte im Clayton Valley (Nevada, USA): das Lithium-Tonstein-Projekt McGee, das direkt an die Projekte von Pure Energy Minerals (PE.v) und Cypress Development Corp. (CYP.v) grenzt und für das eine erste Ressource von 815.000 Tonnen in der angedeuteten Kategorie und 191.000 Tonnen in der vermuteten Kategorie, also, insgesamt 1.006.000 Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent (LCÄ), geschätzt wurde; das Lithium-Sole-Projekt Elon, das über Zugang zu einigen der tiefsten Teile des einzigen, sich in Nordamerika in Produktion befindlichen Lithiumsolebeckens verfügt; und das vor Kurzem erworbene Lithiumprojekt Green Clay, das sich über 97 zusammenhängende Claims mit rund 2.000 Acres Grundfläche erstreckt.

    Spearmints andere primäre Projekte sind das Goldprojekt Goose in direkter Nachbarschaft zum Grundbesitz von New Found Gold Corp. (NFG.v), wo Spearmint bei Probenahmen Werte von bis zu 973 ppb Gold ermittelt hat, und das Goldprojekt Perron-East, das aus 5 Mineralkonzessionseinheiten mit rund 11.608 Acres Grundfläche besteht und im Grünsteingürtel Abitibi im Nordwesten der kanadischen Provinz Quebec in unmittelbarer Nähe des von Amex Exploration Inc. (AMX.v) betriebenen Konzessionsgebiets Perron und der ehemals aktiven Mine Normetal liegt. Eine vollständige Liste der Projekte von Spearmint finden Sie unter spearmintresources.ca. Die Unternehmensführung weist darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen in Konzessionsgebieten im Nahbereich zu Spearmints Konzessionen nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung in den Konzessionsgebieten des Unternehmens zulassen.

    Wenn Sie in den Nachrichtenverteiler von Spearmint aufgenommen werden möchten, senden Sie Ihre E-Mail-Adresse bitte an info@spearmintresources.ca.

    Kontaktdaten:
    Tel: 1604646-6903
    www.spearmintresources.ca

    James Nelson
    President
    Spearmint Resources Inc.

    SPEARMINT RESOURCES INC.
    2905 – 700 West Georgia St.
    Vancouver BC V7Y 1C6

    Die Börsenaufsicht der CSE hat den Inhalt dieser Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Spearmint Resources Inc.
    James Nelson
    1470 – 701 West Georgia St
    V7Y 1C6 Vancouver
    Kanada

    email : spearmintresources@gmail.com

    Pressekontakt:

    Spearmint Resources Inc.
    James Nelson
    1470 – 701 West Georgia St
    V7Y 1C6 Vancouver

    email : spearmintresources@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Spearmint durchteuft bei Bohrungen auf dem Lithium-Tonstein-Projekt McGee im Clayton Valley (Nevada) mit 652 Fuß den bislang längsten durchgängigen Tonsteinabschnitt

    veröffentlicht auf Link im Web am 4. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen