• – Entdeckung einer 1.600 m x 800 m großen Cu-Anomalie im Boden bei Belen

    9. Februar 2022, Vancouver, Kanada – Hannan Metals Limited (Hannan oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/hannan-metals-ltd/) (TSXV: HAN) (OTCPK: HANNF) freut sich, ein Update zu den Explorationsprogrammen auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Valiente in Zentralperu bekannt zu geben (Abbildungen 1 und 2).

    Die wichtigsten Punkte:

    – Hannan ist einer der 10 Spitzenkonzessionsinhaber in Peru. Das Unternehmen hat eine dominante und Vorreiterposition in der tropischen Sub-Anden-Zone, wo es 121 bewilligte und anhängige Anträge für 1.164 Quadratkilometer an Bergbaukonzessionen in einem bisher nicht erkannten metallogenen Kupfer-Gold-Gürtel aus dem Miozän, der bedeutendsten metallogenen Epoche Perus, besitzt. Mindestens 7 Intrusionszentren innerhalb eines 140 km x 50 km großen Gebietes (Abbildung 2) wurden auf dem Projekt Valiente (das früher als Previsto bekannt war, jetzt aber erweitert und umbenannt wurde) identifiziert, und das Unternehmen hat eine ausgedehnte Vorreiterposition aufgebaut:

    o Nachdem jetzt 25 Bergbaukonzessionen für 244 Quadratkilometer erteilt wurden, hat Hannan mit den lokalen Stakeholdern eine engere Zusammenarbeit begonnen, um die ersten detaillierten Explorationsarbeiten auf dem Projekt zu planen.

    o Zu den Explorationsmethoden gehören luftgestützte Magnetik-Erkundungen, die Entnahme von Flusssediment- und Lesesteinproben sowie die Entnahme geochemischer Cu-Au-Proben aus Aufschlüssen. Kürzlich entdeckte Gesteinsproben lieferten einen Kupfergehalt von bis zu 25 % Kupfer und 0,9 g/t Gold.

    – Erste Erkundungsbodenproben aus einem Bergrücken im Prospektionsgebiet Belen innerhalb des Projektgebiets Valiente definierten eine robuste und zusammenhängende Kupferanomalie von 1,6 km mal 0,8 km (Abb. 2) mit Gehalten von bis zu 1.461 ppm Kupfer mittels eines tragbaren XRF-Analysegeräts. Ferner steht die große Bodenanomalie in Zusammenhang mit:

    o Einem stark ausgelaugten und verwitterten verdeckt ausstreichenden Porphyr mit sekundären Kupferoxiden.

    o Alluvialem Gold, das von handwerklichen Bergleuten 700 Meter flussabwärts gewaschen wird (Abbildungen 3 und 4).

    o Einer 5 km mal 5 km großen, markanten starken Magnetik-Anomalie aus regionalen luftgestützten Erkundungen (Abbildung 3), die mit einer datierten alkalischen Porphyrintrusion aus dem Miozän in Zusammenhang steht.

    o Obwohl die Laborergebnisse (einschließlich Gold) noch ausstehen, ist in den Bodendaten eine starke Assoziation mehrerer Elemente, einschließlich Molybdän und Kalium, erkennbar (Abbildung 3).

    – Hannan plant für Mitte 2022 eine detaillierte luftgestützte Magnetik-Erkundung des gesamten 1.164 km² großen Projektgebiets Valiente und hat bereits mit den ersten Genehmigungsarbeiten begonnen.

    Michael Hudson, CEO, erklärt: Hannan hat im neuen, aus dem Miozän stammenden Valiente-Distrikt in den Anden auf einer Streichlänge von 140 km eine gewaltige Vorreiterposition eingenommen, mit intensiven Gangausbildungen und Alterationen bei Lesesteinen und in Aufschlüssen, die mit Intrusionsclustern in Zusammenhang stehen. Diese fallen mit großflächigen geochemischen Flusssedimentanomalien zusammen, die eine Reihe von überzeugenden Explorationskriterien bieten.

    Mit 244 Quadratkilometern an Bergbaukonzessionen, die jetzt innerhalb einer viel größeren Landfläche vergeben wurden, konnten wir enger mit den lokalen Stakeholdern zusammenarbeiten, um die ersten detaillierten Explorationsarbeiten auf dem Projekt zu planen und durchzuführen. Wir haben schnell eine große und robuste Kupferanomalie im Boden über einem großen Gebiet identifiziert, die mit einer luftgestützten starken Magnetik-Anomalie sowie mit Gold übereinstimmt, das von handwerklichen Bergleuten flussabwärts gesammelt wird. Dies ist an sich schon ein bedeutender Fund, zeigt aber auch, dass sich auf dem 140 km x 50 km großen Projektgebiet Valiente ernsthafte Explorationsmöglichkeiten bieten. Für ein Team von Mineralexplorern gibt es in diesem Stadium der Exploration nicht viel Besseres als das. Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern, während wir dieses und andere Ziele im Projektgebiet mit mehreren aktiven Feldteams bearbeiten.

    Geplantes Explorationsprogramm bei Belen

    Die Feldarbeiten werden sich auf ein Gebiet von 5 km x 5 km (Abbildung 3) konzentrieren. Das Ziel ist, den Ursprung der Cu-Au-Mineralisierung durch Bodenproben, Flusssedimentproben und systematische Kartierungen in Bächen in den nächsten Monaten zu identifizieren und zu erweitern. Die Arbeiten werden mit lokaler Unterstützung durchgeführt.

    Hannan plant außerdem, Mitte 2022 eine umfangreiche luftgestützte Magnetik-Erkundung in Abständen von 200 Metern über dem gesamten 1.164 km² großen Projektgebiet Valiente durchzuführen. Die ersten Genehmigungsverfahren für diese Arbeiten sind bereits im Gange. Das Gebiet wurde bereits im Jahr 2013 mittels einer luftgestützten Magnetik-Erkundung mit einem Starrflügler von PeruPetro in Abständen von 700 Metern untersucht. Diese Daten zeigen eine starke Korrelation zwischen starken Magnetik-Anomalien und anomalen Cu-Au-Mo-Proben (Abbildung 3). Das Nebengestein der Intrusionen ist nicht magnetisch und Hannan ist daher der Ansicht, dass die Magnetik-Anomalien bisher unerkannte mineralisierte Porphyrkörper über ein großes Gebiet darstellen, die nach der Bildung von Sedimentgestein und der Andeninversion eingedrungen sind.

    Regionale Kupfer-Gold-Porphyr-Projektarbeiten

    Das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Valiente befindet sich 300 km südlich des zu 100 % kontrollierten in Sedimenten beherbergten Kupfer-Silber-Projekts San Martin Hannan und wird durch einen bisher unbekannten miozänen metallogenen Gürtel in einem 140 km x 50 km großen Gebiet definiert, in dem eine potenzielle Mineralisierung unter der Vegetation und geringmächtigen Bodenablagerungen verborgen ist. Hannans Erkundungsarbeiten im Jahr 2021 identifizierten mehrere Zielgebiete, und das Unternehmen hat daraufhin eine beherrschende Landposition abgesteckt. Hannan hat in diesem Gebiet 1.164 km² an bewilligten und beantragten Genehmigungen (Abbildung 2) und arbeitet eng mit den lokalen Stakeholdern und der regionalen Regierung zusammen, um die nächsten Schritte für das Projekt zu planen, nachdem 25 Bergbaukonzessionen für 244 km² bewilligt worden sind.

    Das Gebiet umfasst flachmarine bis kontinentale Sedimentgesteine aus dem oberen Perm bis zum Miozän, die während mehrerer Deformationsereignisse in den Anden eine beträchtliche Verkürzung von Westnordwest nach Ostsüdost durch Faltung und Überschiebung erfahren haben.

    Die Spurenelementgeochemie und Porphyr-Höffigkeitsdiagramme von Sr, Y und MnO unterstützen die Höffigkeit der Cu-Au-Intrusionsproben bei Valiente. Die Arbeiten von Hannan deuten auf Intrusionen mit alkalisch-foider Syenit- bis Quarz-Monzonit-Zusammensetzung (Middlemost,1994) hin, die üblicherweise mit porphyrischen Kupfer-Gold-Lagerstätten auf der ganzen Welt in Verbindung gebracht werden und die während des frühen bis mittleren Miozäns etwa 140 km östlich des magmatischen Bogens in den peruanischen Kordilleren desselben Alters in das deformierte Sedimentpaket eindrangen.

    Die Mineralisierung ist durch Chalkopyrit (Kupferkies), Kupferglanz und Covellin mit Pyrit und Magnetit gekennzeichnet. Das Vorhandensein von Kupferglanz und Covellin deutet auf eine deszendente Kupferanreicherung hin, was auf das Potenzial für eine gut entwickelte sekundäre Kupferzone hindeutet, die oberflächennahes und höhergradiges Kupfer unterhalb der ausgelaugten Oberflächenproben enthalten könnte.

    Außerhalb von Belen wurden im Rahmen regionaler Explorationsarbeiten sieben Porphyr-/Skarn-Ziele identifiziert, die mit Cu-Au-Mo-Ag- und schwächeren Pb-Zn-Sn-W-Anomalien in Zusammenhang stehen, die sich aus mehreren Datensätzen ergeben, darunter geochemische Proben aus Flusssedimenten, Aufschlüssen und Gesteinsblöcken, geologische Kartierungen und regionale luftgestützte Magnetik-Erkundung. Das gesamte Gebiet liegt unter einer gering mächtigen Überdeckung und laut Schätzungen treten <1 % des Grundgebirges zutage.

    Technischer Hintergrund

    Alle mineralisierten Proben wurden von Hannan-Geologen der entnommen. Die Proben wurden mithilfe von rückverfolgbaren Paketen über Drittanbieter zu ALS in Lima transportiert. Im Labor wurden die Gesteinsproben nach Standardmethoden aufbereitet und analysiert. Die Probenvorbereitung umfasste die Zerkleinerung von 70 % auf weniger als 2 mm, die Abtrennung einer 250-g-Teilprobe und deren Pulverisierung (mehr als 85 % kleiner als 75 Mikrometer). Die Brecher und Pulverisierer wurden nach jeder Probe mit taubem Material gereinigt. Die Proben wurden mit der Methode ME-MS61 analysiert, einem Aufschluss mit vier Säuren, der an einer 0,25-g-Probe durchgeführt wurde, um die meisten geologischen Materialien quantitativ aufzulösen. Die Analyse erfolgt mittels ICP-MS. Die Schlitzproben werden als repräsentativ für die In-situ-Mineralisierung angesehen und die angegebenen Probenlängen entsprechen in etwa der wahren Mächtigkeit der Mineralisierung, während die Stichproben von Natur aus selektiv sind und wahrscheinlich nicht die durchschnittlichen Gehalte im Konzessionsgebiet darstellen.

    Alle Bodenproben wurden von Hannan-Geologen unter Verwendung eines firmeneigenen Protokolls für Bodenprobenentnahmen in Dschungelgebieten gesammelt. Die Proben wurden anschließend mit einem tragbaren XRF-Gerät unter Verwendung eines von Hannan für das Projekt San Martin entwickelten Protokolls analysiert. Die Methode ist so konzipiert, dass das Risiko einer Kontamination und einer Störung des Bodens minimiert wird. In den meisten Fällen ist das Probenmedium der B-Horizont“ des Bodenprofils. An jeder Entnahmestelle werden nur 100 g Probenmaterial entnommen. Aus der Bodenprobe wird ein Pellet hergestellt, das getrocknet und mit einem tragbaren XRF-Gerät (pXRF) analysiert wird. Zertifiziertes Referenzmaterial, Blindproben und Feldduplikate werden routinemäßig hinzugefügt, um die Qualität der pXRF-Daten zu überwachen. Zusätzlich werden 10 % aller Proben an ALS in Lima zur 4-Säuren-ICP-MS-Analyse geschickt, um die Qualität der pXRF-Daten zu überprüfen.

    Über Hannan Metals Limited (TSXV:HAN) (OTCPK: HANNF)

    Hannan Metals Limited ist ein Rohstoff- und Explorationsunternehmen, das nachhaltige Metallressourcen entwickelt, die für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft benötigt werden. In den letzten zehn Jahren hat das Team hinter Hannan eine lange und erfolgreiche Bilanz bei der Entdeckung, Finanzierung und Weiterentwicklung von Mineralprojekten in Europa und Peru vorzuweisen. Hannan gehört zu den zehn größten Explorationsunternehmen des Landes nach Fläche in Peru.

    Herr Michael Hudson FAusIMM, Chairman und CEO von Hannan, eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.

    Im Auftrag des Board of Directors,

    „Michael Hudson“–
    Michael Hudson, Chairman & CEO

    Weitere Informationen
    www.hannanmetals.com
    1305 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7
    Mariana Bermudez, Corporate Secretary,
    +1 (604) 685 9316, info@hannanmetals.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Zukunftsgerichtete Aussagen. Bestimmte Angaben in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Diese Aussagen können sich auf diese Pressemitteilung und andere Angelegenheiten beziehen, die in den öffentlichen Einreichungen des Unternehmens genannt werden. Bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen hat das Unternehmen bestimmte Faktoren und Annahmen zugrunde gelegt, die auf den derzeitigen Überzeugungen des Unternehmens sowie auf den Annahmen und Informationen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, beruhen. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und beinhalten als solche bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem: das politische Umfeld, in dem das Unternehmen tätig ist, das die Entwicklung und den Betrieb von Bergbauprojekten weiterhin unterstützt; die Bedrohung durch den Ausbruch von Viren und Infektionskrankheiten, einschließlich des neuartigen COVID-19-Virus; Risiken im Zusammenhang mit negativer Publicity in Bezug auf das Unternehmen oder die Bergbauindustrie im Allgemeinen; geplante Arbeitsprogramme; Genehmigungen; und Beziehungen zur Gemeinde. Die Leser werden davor gewarnt, kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen zu setzen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Nachrichten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version, Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein, Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen, Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64119/HAN210209_DEPRcom.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64119/HAN210209_DEPRcom.002.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64119/HAN210209_DEPRcom.003.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64119/HAN210209_DEPRcom.004.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hannan Metals Limited
    Mariana Bermudez
    1305 – 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver
    Kanada

    email : info@hannanmetals.com

    Pressekontakt:

    Hannan Metals Limited
    Mariana Bermudez
    1305 – 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver

    email : info@hannanmetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Hannan: Update zu 100 % unternehmenseigenen miozänen Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt, Peru

    veröffentlicht auf Link im Web am 9. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen