• Vancouver, BC – 9. Februar 2022 CAT Strategic Metals Corporation (CSE: CAT) (CAT oder das Unternehmen) freut sich, im Nachgang zu seiner Pressemitteilung vom 11. Januar 2022 weitere Einzelheiten im Hinblick auf die Exploration in seinem 206,8 km2 großen Uranexplorationskonzessionsgebiet South Preston bekannt zu geben, das sich in der Nähe des südwestlichen Randes des Athabasca-Beckens in Saskatchewan befindet (Abbildung 1).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64107/2022.2.9CATNewsRelease_DEPRcom.001.jpeg

    Die Uranexploration der vergangenen zehn Jahre hat gezeigt, wie wichtig eine gründliche Exploration außerhalb des Gebiets ist, das heute mit Sedimentgestein der Athabasca-Gruppe bedeckt ist. In diesen Gebieten mit freiliegendem Festgestein, die einst vom Athabasca bedeckt waren, entdeckte Fission Uranium vor kurzem Patterson Lake South (PLS), die Triple-R-Lagerstätte, in welcher mehr als 102 Mio. Pfund von U3O8 gelagert sind. Das Konzessionsgebiet CAT liegt nur 40 km südöstlich von PLS (Abbildung 2).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64107/2022.2.9CATNewsRelease_DEPRcom.002.jpeg

    Die CAT-Gebiete mit einer Länge von 57 km von West nach Ost sind am unteren rechten Rand des Bildes in Grün eingezeichnet. Die Uranlagerstätten im Patterson-Lake-Korridor sind oben links zu sehen. Auch die Gebiete der anderen Explorationsunternehmen sind gekennzeichnet.

    Wie bereits gemeldet, hat die Firma Watts, Griffis and McOuat Limited (WGM) mit Sitz in Toronto eine Überprüfung der über 50-jährigen historischen Exploration im südwestlichen Teil des Athabasca-Beckens durchgeführt, also eines Gebiets, das bis vor kurzem von früheren Explorationsunternehmen, die allein auf die derzeitige Position der Diskordanz fokussiert waren, weitgehend übergegangen wurde. Diese Überprüfung belegt, dass im Konzessionsgebiet CAT keine systematische Exploration durchgeführt wurde und dass das Vorhandensein bedeutender Anomalien weitgehend ignoriert wurde, vermutlich weil diese nicht in Gebieten vorkommen, die an den Athabasca-Sandstein angrenzen. WGM identifizierte die folgenden entscheidenden Schlüsselfaktoren für das Verständnis des Potenzials des Explorationskonzessionsgebiets CAT:

    – Das Konzessionsgebiet CAT befindet sich in einer vorteilhaften Zone, die sich in der Nähe der Diskordanz im Festgestein von Athabasca befindet, welche die östlichen Teile des Konzessionsgebiets CAT durchschneidet, und in anderen Gebieten ist das Festgestein ganz in der Nähe der Diskordanz, wie sie vor der Erosion aussah;

    – graphitisches Metasediment-Gestein ist die Ursache der südwestlich streichenden Konduktoren, die bei den jüngsten Explorationsbohrungen von Azincourt Energy nur 4 km nördlich des Konzessionsgebiets CAT erkundet wurden;

    – eine luftgestützte EM-Untersuchung, bei der konduktive Anomalien ein wenig nördlich des Konzessionsgebiets CAT identifiziert wurden, deckte keine signifikante Strecke über dem Konzessionsgebiet CAT ab;

    – bei der historischen radiometrischen Untersuchung im Rahmen einer Vorerkundung wurden radioaktive Anomalien im westlichen Teil des Konzessionsgebiets CAT identifiziert. Bei der Exploration in dem Gebiet im Jahr 1970 wurde Muttergestein mit 13X – 20X Hintergrundradioaktivität in Gebieten festgestellt, in denen anschließend in Seesedimenten nachgewiesen wurde, dass sie anomale Uranwerte enthalten; dennoch konnten keine Aufzeichnungen über systematische Folgearbeiten gefunden werden;

    – im Zuge der historischen Prospektion in den östlicheren Teilen des Konzessionsgebiets CAT im Jahr 1978 wurden uranhaltige graphitische Metasedimente entdeckt, die mit einem EM-Konduktor vergesellschaftet sind, der in einer luftgestützten Untersuchung von 1969-70, die Teile des Konzessionsgebiets CAT abdeckte, festgestellt wurde. Ein 1×2 km großer Auslieger des Sandsteins von Athabasca kommt in diesem Gebiet vor, was die Nähe zur obersten Oberfläche des potenziellen Muttergesteins im Untergrund belegt.

    Die Ergebnisse der Prüfung von WGM liefern eine Grundlage für die Konzeption der von CAT für 2022 geplanten Winter- und Sommer-Uranexplorationsprogramme, für die aufsichtsrechtliche Genehmigungen und Konsultationen mit der lokalen Gemeinschaft erforderlich sind, die durch das Management der Clearwater River Dene Nation (CRDN) vertreten wird.

    Das geplante Explorationsprogramm von CAT besteht aus zwei wichtigen Komponenten: (1) einer ersten Untersuchung von Radon im Wasser und von am Seegrund abgelagerten Sedimenten; und (2) einer luftgestützten EM-Magnetometer-Untersuchung über zwei ausgewählten Zielgebieten mit günstiger Geologie sowie radiometrischen und geochemischen Anomalien.

    Die Seewasser-Untersuchung wird im Unterauftrag von RadonEx durchgeführt, einer Firma mit erheblicher Erfahrung im Athabasca-Becken, da sie bereits zahlreiche frühere Untersuchungen durchgeführt hat, unter anderem für Fission Uranium in PLS und für Nexgen Energy. Zum Ende des Winters werden aus ca. 100 Seen im Projektgebiet Proben durch das Eis entnommen. Dabei werden konventionelle Wasserproben für die Radon-Analyse sowie eine Probe aus dem mineralisierten Sedimentgrund zur Analyse auf Indikatorelemente, unter anderem radiogene Blei-Isotope, entnommen.

    Am Ende des Frühjahrs wird eine helikoptergestützte EM-magnetische Untersuchung über insgesamt ca. 1.000 Kilometer Luftlinie vom Vertragspartner Triumph Airborne Surveys in zwei Teilen des Konzessionsgebiets durchgeführt, zum einen im westlichen Teil (870 km Luftlinie), zum anderen eine zweite kleinere Untersuchung (120 km Luftlinie) im östlichen Teil des Konzessionsgebiets (Abbildung 3). Ziel dieser EM-Untersuchungen ist es, die Kontinuität der EM-Konduktoren nachzuverfolgen, die an den Rändern des Konzessionsgebiets CAT entdeckt wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64107/2022.2.9CATNewsRelease_DEPRcom.003.jpeg

    Wie bereits oben erwähnt, können diese historischen Konduktoren in Gebiete mit hoher Hintergrundradioaktivität im Westen und in eine graphitische Zone im Osten hineinragen, in denen bereits Spuren der Uranmineralisierung an der Oberfläche als flockiges gelbes radioaktives Mineral, das Uranophan ähnelt beschrieben wurden. Die Untersuchungsgebiete sind in den Abbildungen 4 und 5 mit blauen Umrissen gekennzeichnet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64107/2022.2.9CATNewsRelease_DEPRcom.004.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64107/2022.2.9CATNewsRelease_DEPRcom.005.jpeg

    Ein dreimonatiges Sommer-Explorationsprogramm befindet sich in der Planungsphase; die Einzelheiten des Programms sind abhängig von den Ergebnissen der geochemischen Probenahme und den luftgestützten EM-Untersuchungen. Wesentliche Bestandteile dieses Programms sind geologische Kartierung, Probenahme aus dem Muttergestein und Prospektion, um die früheren Ergebnisse zu bestätigen. Für das Sommerprogramm wird außerdem in Erwägung gezogen, biochemische Proben aus Schwarzfichten zu entnehmen; dieses Verfahren hat sich in der früheren Uranmine Key Lake als effizient erwiesen.

    In einem späteren Stadium des Sommer-Explorationsprogramms ist auch eine hochauflösende luftgestützte radiometrische Untersuchung in Gebieten geplant, bei denen ein höheres Potenzial identifiziert wurde und die bisher nicht effizient untersucht wurden. Diese Untersuchung soll sich auf insgesamt 1.800 km Luftlinie erstrecken und magnetische und VLF-Messausrüstung einbeziehen.

    Das Management und die Berater von CAT sind sich bewusst, dass für die Initiierung der Exploration verschiedene Genehmigungsprozesse erforderlich sind, unter anderem ernsthafte Konsultationen mit den lokalen First Nations und anderen Interessengruppen. Vor der Weihnachtspause nahm CAT einen Dialog mit der Clearwater River Dene Nation auf, um sicherzustellen, dass die lokale Gemeinschaft gut informiert ist und Rückmeldungen zu den Explorationsplänen des Unternehmens geben kann. Diese Diskussion wird zurzeit fortgesetzt. CAT hat sein Antragsverfahren bei den zuständigen Ministerien der Provinzregierung eingeleitet, um die Genehmigung für seine Projektbestandteile einzuholen und einen nachhaltigeren Dialog mit dem Management der CRDN zu führen.

    Über CAT Strategic Metals Corporation:

    Das Leitprinzip und die Unternehmensstrategie von CAT Strategic Metals besteht darin, Konzessionsbeteiligungen in Rohstoffregionen mit nachweislich erstklassigem Potenzial, vor allem in Bezug auf Gold und Kupfer, zu lokalisieren, zu erwerben und zu erschließen. Neben seinem Uranprojekt South Preston betreibt CAT auch das Projekt Burntland, dessen Fokus vor allem auf der Exploration und Erschließung mehrerer Zielgebiete nordöstlich von Saint Quentin im Bezirk Restigouche in der kanadischen Provinz New Brunswick liegt, und das Mineralprojekt Rimrock Gold, ein Gold- und Silberprojekt mit niedriger Sulfidierung vom Typ Carlin, das sich im Zentrum der wichtigen Gold-Silber-Bergbaugürtel Carlin und Northern Nevada Rift im Nordosten von Nevada befindet. Die Aktien von CAT werden an der Canadian Securities Exchange (CSE) unter dem Handelssymbol CAT und an der Börse Frankfurt unter dem Symbol 8CH gehandelt.

    FÜR DAS BOARD

    Robert Rosner
    Chairman, President & CEO

    Nähere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie auf SEDAR unter www.SEDAR.com oder auf der Website des Unternehmens, www.catstrategic.com, bzw. über das Unternehmen direkt unter der Rufnummer (604) 674-3145.

    Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Zustände und sind daher inhärenten Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen abweichen, die derzeit von solchen Aussagen erwartet werden. Bestimmte Risiken im Rahmen dieser Pressemeldung beinhalten Risiken im Zusammenhang mit der geplanten Produktion, einschließlich der Fähigkeit des Unternehmens, seine angestrebten Explorationsrahmen aufgrund regulatorischer, technischer oder wirtschaftlicher Faktoren zu erreichen. Darüber hinaus bestehen Risiken im Zusammenhang mit der Schätzung von Ressourcen und es gibt keine Garantie, dass eine Ressource abgegrenzt oder deren wirtschaftliche Tragfähigkeit nachgewiesen werden kann, was für eine Einstufung als Reserve erforderlich ist. Es kann nicht garantiert werden, dass zusätzliche Explorationsarbeiten zu einer bedeutenden Steigerung der Ressourcenschätzungen führen werden. Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Wir bemühen uns um ein Safe Harbour-Zertifikat.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CAT Strategic Metals Corporation
    Robert Rosner
    1010 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : robert@catstrategic.com

    Pressekontakt:

    CAT Strategic Metals Corporation
    Robert Rosner
    1010 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : robert@catstrategic.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    CAT Strategic Metals meldet Explorationsplan für sein großflächiges Uranexplorationskonzessionsgebiet South Preston im Athabasca-Becken

    veröffentlicht auf Link im Web am 9. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen