• Die vorläufigen Analyseergebnisse des Unternehmens (aus fünf von elf Bohrlöchern) des Phase-1-Bohrprogramms führten zur Entdeckung eines Lithiummineralisierungs-Clusters auf dem Konzessionsgebiet, der eine Mineralisierung nahe der Oberfläche und in der Tiefe aufweist

    25. April 2023 – Calgary AB / IRW-Press / – Pan American Energy Corp. (das Unternehmen oder Pan American) (CSE: PNRG) (OTC PINK: PAANF) (FWB: SS6) freut sich, die vollständigen Analyseergebnisse für die ersten fünf (5) der elf (11) Bohrlöcher, die im Rahmen des Phase-1-Bohrprogramms auf dem Lithiumprojekt Horizon (Horizon) niedergebracht wurden, bekannt zu geben. Die Bohrlöcher enthielten mächtige Mineralisierungszonen mit Gehalten von bis zu 2.040 ppm auf einem Abschnitt von 5 Fuß. Das Unternehmen schloss das Phase-1-Bohrprogramm mit elf (11) Bohrlöchern am 20. April 2023 ab und bereitet sich nun auf den Beginn des Phase-2-Programms mit weiteren elf (11) Bohrlöchern vor. Das Unternehmen beabsichtigt, einen technischen Bericht gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects für Horizon einzureichen, der die Ergebnisse des Phase-1-Bohrprogramms des Unternehmens enthält.

    Unser Team konnte das Phase-1-Bohrprogramm mit der Entdeckung eines bestätigten Tonstein-Lithium-Clusters auf dem Lithiumprojekt Horizon sicher und erfolgreich abschließen, freut sich Jason Latkowcer, seines Zeichens Chief Executive Officer. Diese ersten Analysesergebnisse haben unsere geologischen Hypothesen bestätigt, dass die Siebert-Formation, die bei benachbarten Projekten nachweislich beträchtliche Lithiumgehalte in mehreren Horizonten beherbergt, auch auf unserem Konzessionsgebiet hochgradige und mächtige Zonen mit einer Lithiummineralisierung enthält. Während wir auf die verbleibenden Analysergebnisse warten und uns auf den Beginn des Phase-2-Bohrprogramms vorbereiten, sind wir zuversichtlich gestimmt, dass das Unternehmen noch vor Jahresende einen Bericht mit einer vermuteten Mineralressourcenschätzung vorlegen kann. Wir sind der Ansicht, dass das Unternehmen bei anhaltend guten Ergebnissen das Potenzial hat, sich unter Unternehmen wie American Lithium und American Battery Technology, die ebenfalls Projekte im Lithiumgürtel Tonopah betreiben, als Emittent mit einem bedeutenden Lithiumprojekt in den USA einzureihen.

    Wichtigste Analyseergebnisse:

    – Die Analyseergebnisse stammen von Kernproben, im Gegensatz zu den benachbarten Projekten, bei denen die Analyse anhand von Bohrklein erfolgte.
    – Jedes der fünf (5) Bohrlöcher wies eine hervorragende Kernausbeute auf und stieß auf Tonstein mit über 300 ppm Lithium in mächtigen Mineralisierungszonen; die Analyseergebnisse von sechs (6) Bohrlöchern stehen noch aus.
    – Der längste Abschnitt der Lithiummineralisierung beträgt 297,5 Fuß in Bohrloch HL008.
    – Der höchste Gehalt eines primären Abschnitts beträgt 1.227 ppm Li auf 39 Fuß in Bohrloch HL008.
    – Der höchstgradige Abschnitt liegt zwischen 394 und 399 Fuß und enthält 2.040 ppm Lithium. Alle Proben aus Bohrloch HL008 lieferten über den gesamten beprobten Tonsteinabschnitt hinweg Werte von mehr als300 ppm.
    – Jedes Bohrloch ergab mehrere Analysewerte (insgesamt 28) von über 1.000 ppm Li, wobei der Höchstwert 2.040 ppm betrug.

    Phase-1-Bohrprogramm auf dem Lithiumprojekt Horizon

    von (Fuß) bis (Fuß) Mächtigkeit (Fuß) Gewichteter Gehalt Li (ppm) Spitzengehalt Li (ppm)
    Kombinierte Zone in HL008
    126,5 424,0 297,5 753 2.040
    Spitzengehalte aus HL008
    365,0 404,0 39,0 1.227 2.040
    315,0 360,0 45,0 956 1.050
    Spitzengehalte aus HL021
    193,0 223,0 30,0 964 1.160
    333,0 363,0 30,0 1.058 1.300
    543,0 583,0 40,0 947 1.160
    Spitzengehalte aus HL010
    228,2 248,2 20,0 709 928
    428,6 449,8 21,2 757 784
    Kombinierte Zone in HL020
    74,5 228,0 153,5 820 1.360
    Spitzengehalte aus HL020 Peak Grades
    163,0 218,0 55,0 939 1.360
    Spitzengehalte aus HL022
    557,0 601,5 44,5 769 960
    309,0 344,0 35,0 628 706

    ppm = Teile pro Million
    (a) Cutoff-Wert von 300 ppm Li angewendet
    (b) Cutoff-Wert bzgl. Mächtigkeit und Kernausbeute nicht angewendet oder berücksichtigt

    Kontinuität:

    – In der überwiegenden Mehrheit der Bohrlöcher besteht eine geologische Kontinuität der Tonstein-Stratigraphie.
    – In Rahmen dieser ersten Bohrkampagne wurden Bohrungen auf einem Gebiet von ca. 10 km2 niedergebracht.
    – RESPEC erarbeitet derzeit ein LeapFrog-Geomodell (Seequent) mit den neu gewonnenen Informationen, um ein Verständnis der Seibert-Formation zu gewinnen. Das Modell wird zur Auswahl der Standorte für die Phase-2-Bohrungen beitragen.
    – Die gemeldeten Kernbohrungen befinden sich in einem allgemeinen Gebiet von 5,34 km mal 3,72 km.

    Vergleich mit angrenzenden Konzessionsgebieten

    – Die ersten Analyseergebnisse deuten darauf hin, dass Horizon ähnliche lithiumhaltige Horizonte aufweist wie das Projekt Tonopah Flats von American Battery Technology (15,8 Millionen Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent in der Kategorie vermutet) und daher ein ähnliches Potenzial besitzt, eine bedeutende Lithiumlagerstätte in der Formation Siebert zu beherbergen.

    Hinweis: Die Mineralisierung auf benachbarten oder nahegelegenen Konzessionsgebieten ist kein Hinweis auf die Mineralisierung auf dem Lithiumprojekt Horizon.

    Kernhandhabungs- und Probenahmeverfahren:

    Die Kernhandhabungs- und Probenahmeverfahren beinhalten:

    – Die Kernproben wurden zweimal täglich von den Geologen von RESPEC/Pan American Energy vom Bohrstandort zur Hauptanlage für die Kernprotokollierung in Tonopah (Nevada) transportiert.
    – Die detaillierte Kernuntersuchung der Proben erfolgte unter Anwendung von branchenüblichen Verfahren für die Kernbeschreibung durch die RESPEC-Geologen. Zu den Protokollierungskriterien gehören geotechnische und strukturelle Parameter (RQD, Strukturtypen und Auffüllung, Ebenheit, Rauheit, Härte und Winkel zur Kernachse), lithologische Qualifizierungsmerkmale (Lithofazies, mineralogische Zusammensetzung und Zementation) sowie die saure Reaktivität für Kalziumkarbonat.
    – Die Entnahme von Kernplatten vor Ort wurde von den RESPEC-Geologen mit einer 5%igen Hinzugaberate von Qualitätskontrollproben unter Verwendung von zertifizierten Referenzmaterialien (2 Trübentypen mit bekanntem Lithiumgehalt und 2 separate Leerproben) durchgeführt. Die Auswahl der Proben erfolgte in Abständen von jeweils 5 Fuß Tiefe und berücksichtigte bemerkenswerte lithologische Variationen. Das Programm umfasst auch willkürliche Doppelproben der Kernplatten aus jedem Bohrloch innerhalb des erprobten Gebiets. Sobald die Grob- und Trübenrückstände von ALS Geochemistry in Reno (Nevada) zurückgeschickt werden, wird ein kleiner Prozentsatz an ein Prüflabor geschickt.
    – Die Kernfotografie und die Datenbankverwaltung aller beprobten Abschnitte und Kernkästen erfolgte durch das Feldpersonal von RESPEC.
    – Die Proben wurden vom RESPEC-Feldpersonal an die Einrichtung von ALS Geochemistry in Reno (Nevada) transportiert.
    – Während des gesamten Programms wurde die Verwahrungskette und die Verfolgung/Kontrolle der Probenanalysen aufrechterhalten. ALS Geochemistery steht in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Unternehmen.
    – Die Multi-Element-Analysen (ME-MS61) aller unserer lithiumhaltigen Tonsteinproben durch ALS Geochemistry erfolgten durch einen Aufschluss aus vier Säuren und einem ICP-MS-Verfahren.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70238/PanAmerican_250423_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1. HL008, 391-400,5 Fuß, 2.040 ppm
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70238/PanAmerican_250423_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2. HL020, 210-219 Fuß, 1.360 ppm
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70238/PanAmerican_250423_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3. Lageplan der Bohrungen; die Ergebnisse von Bohrloch HL009 sind unvollständig und liegen nur teilweise vor (zweihundert (200) Fuß), die vollständige Analyse der Bohrlochproben und die Ergebnisse stehen noch aus.

    Qualifizierte Sachverständige

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Tabetha Stirrett, P.Geo, einer qualifizierten Sachverständigen im Sinne von NI 43-101, geprüft und genehmigt. Frau Stirrett steht in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Unternehmen.

    Über Pan American Energy Corp.

    Pan American Energy Corp. (CSE: PNRG) (OTC PINK: PAANF) (FWB: SS6) ist ein Explorationsunternehmen, das sich insbesondere auf die Akquisition, Exploration und Erschließung von Minerallagerstätten in Nordamerika konzentriert, die Batteriemetalle enthalten.

    Das Unternehmen hat in Kanada eine Optionsvereinbarung mit Magabra Resources abgeschlossen, wonach es das Recht auf den Erwerb einer Beteiligung von bis zu 90 % an dem bohrbereiten Lithiumprojekt Big Mack, 80 km nördlich von Kenora (Ontario) hat. Das Unternehmen verfügt ferner über eine Konzessionsoptionsvereinbarung mit Horizon Lithium LLC, die ihm das Recht auf den Erwerb einer Beteiligung von 100 % am Lithiumprojekt Horizon im Clayton Valley – Lithiumgürtel Tonopah (Nevada, USA) einräumt.

    Für das Board of Directors
    Jason Latkowcer
    CEO & Director

    Kontakt
    Tel: (587) 885-5970
    E-Mail: info@panam-energy.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen stellen zukunftsgerichtete Informationen dar. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen. Die Verwendung der Wörter könnte, beabsichtigen, erwarten, glauben, wird, prognostiziert, geschätzt und ähnlicher Ausdrücke sowie Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Fakten darstellen, sollen zukunftsgerichtete Informationen kennzeichnen und basieren auf den aktuellen Überzeugungen oder Annahmen des Unternehmens hinsichtlich des Ergebnisses und des Zeitpunkts solcher zukünftiger Ereignisse. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen, die sich unter anderem auf Explorationsaktivitäten, einschließlich der Art, des Zeitplans und des Umfangs des Phase-2-Bohrprogramms des Unternehmens; das Potenzial des Unternehmens, noch vor Jahresende eine vermutete Mineralressource für Horizon zu melden; die Fähigkeit des Unternehmens, Horizon zu einem bedeutenden Lithiumprojekt in den USA auszubauen; die Art der Mineralisierung bei Horizon, einschließlich ihrer Ähnlichkeit mit der Mineralisierung auf benachbarten Konzessionsgebieten und ihrer Eignung für eine Erkundung und Erschließung in ähnlicher Weise wie benachbarte Konzessionsgebiete; die Absicht des Unternehmens, bestimmte Proben an ein Prüflabor zu senden; und die Absicht des Unternehmens, einen technischen Bericht gemäß NI 43-101 für Horizon einzureichen.

    Um Schlussfolgerungen zu ziehen oder Prognosen bzw. Projektionen zu erstellen, die in zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, werden in der Regel verschiedene Annahmen oder Faktoren herangezogen, einschließlich der Annahmen, dass das Unternehmen mit seinen geplanten Explorationsaktivitäten in der Art und Weise und innerhalb des Zeitrahmens fortfahren wird, die derzeit in Betracht gezogen werden; dass dem Unternehmen die Genehmigung für zukünftige geplante Explorationsaktivitäten erteilt wird; dass zukünftige Explorationsaktivitäten, die auf Horizon durchgeführt werden, erfolgreich sein werden und weiterhin auf das Vorkommen einer Lithiummineralisierung bei Horizon hinweisen werden; dass die Ähnlichkeit der geologischen Merkmale von Horizon mit nahegelegenen Konzessionsgebieten darauf hindeutet, dass die Geologie und die Mineralisierung bei Horizon mit diesen Konzessionsgebieten vergleichbar sind; dass die Explorationsaktivitäten des Unternehmens bei Horizon das Vorkommen einer kommerziell abbaubaren Lithiummineralisierung bei Horizon bestätigen werden und dass das Unternehmen mit der Erschließung einer Mine bei Horizon fortfahren wird; dass das Unternehmen einen NI 43-101-konformen technischen Bericht für Horizon einreichen wird.

    Obwohl die zukunftsgerichteten Informationen auf den begründeten Annahmen des Unternehmensmanagements beruhen, kann nicht garantiert werden, dass sich die zukunftsgerichteten Informationen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren gehören das Risiko, dass das Unternehmen nicht mit seinen geplanten Explorationsaktivitäten in der derzeit erwarteten Art und Weise und innerhalb des Zeitrahmens oder überhaupt fortfahren wird, Risiken, die mit der Exploration und Erschließung von Mineralvorkommen verbunden sind, einschließlich Risiken in Bezug auf den Erhalt erforderlicher Genehmigungen und Zulassungen, Änderungen der Projektparameter oder Verzögerungen bei der Neudefinition von Plänen, die Tatsache, dass die Mineralexploration von Natur aus ungewiss ist und dass die Ergebnisse der Mineralexploration möglicherweise nicht auf die tatsächliche Geologie oder Mineralisierung eines Projekts schließen lassen; das Risiko, dass die Geologie oder Mineralisierung nahegelegener Projekte nicht auf die Geologie oder Mineralisierung bei Horizon schließen lassen; die Tatsache, dass die Mineralexploration erfolglos bleiben oder nicht die vom Unternehmen erwarteten Ergebnisse erzielen kann, einschließlich des Risikos, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, bis Ende des Jahres oder überhaupt eine vermutete Mineralressource für Horizon zu melden, und dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, die Existenz einer kommerziell abbaubaren Lithiummineralisierung bei Horizon zu bestätigen oder eine Mine bei Horizon zu entwickeln; und dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, einen technischen Bericht gemäß NI 43-101 für Horizon zu erstellen oder einzureichen, der die Ergebnisse des Phase-1-Bohrprogramms enthält, oder überhaupt nicht. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Mitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Aufgrund der hierin enthaltenen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen sollten sich Anleger nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die vorstehenden Aussagen schränken ausdrücklich alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen ein.

    Die CSE hat die hierin enthaltenen Informationen weder genehmigt noch abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pan American Energy Corp.
    Jason Latkowcer
    100 – 521 3rd Avenue SW
    T2P 3T3 Calgary
    Kanada

    email : info@panam-energy.com

    Pressekontakt:

    Pan American Energy Corp.
    Jason Latkowcer
    100 – 521 3rd Avenue SW
    T2P 3T3 Calgary

    email : info@panam-energy.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Pan American Energy meldet die Entdeckung eines Clusters im Lithiumprojekt Horizon, der bis zu 2.040 ppm Lithium in Tonstein und mächtige Mineralisierungszonen enthält

    veröffentlicht auf Link im Web am 25. April 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 49 x angesehen