• Generierte Einnahmen von 4,6 Mio. $, nachhaltige Investitionsausgaben auf Tangana, während Produktionssteigerung andauert

    (Alle Dollarbeträge sind in US-Dollar angegeben, sofern nicht anderweitig angegeben)

    Vancouver, BC, 24. Mai 2023 / IRW-Press / – Silver X Mining Corp. (TSX-V: AGX) (OTCQB: AGXPF) (FWB: AGX) (Silver X oder das Unternehmen) gibt seine vorläufigen Finanzergebnisse für den dreimonatigen Zeitraum bis zum 31. März 2023 (Q1 2023) für das Projekt Nueva Recuperada (das Projekt) in Zentralperu bekannt.

    Wir haben in diesem Jahr einen hervorragenden Start hingelegt, da das Hochfahren der Produktion große Fortschritte machte und starke Metallpreise zu einem Umsatz von 4,6 Mio. $ beigetragen haben, sagte José M. García, President und CEO von Silver X. Insgesamt bin ich mit dem Fortschritt, den wir auf Tangana machen, sehr zufrieden. Der Cashflow aus dem operativen Geschäft unterstützte die Kapitalausgaben für die Tangana Mining Unit, wo die Erschließung auf über 2.000 Meter beschleunigt wurde und eine kontinuierliche Produktion für den Rest des Jahres gewährleistet ist. Die Ergebnisse aus dem dritten Quartal 2022 sind repräsentativ für den Bereich, in dem wir eine Stabilisierung der Produktion und der Kosten sehen, wenn die Produktion vollständig hochgefahren ist.

    Höhepunkte des ersten Quartals 2023

    – Erzielte Umsätze von 4,6 Mio. $, was einem Anstieg von 18 % im Vergleich zum vierten Quartal 2022 entspricht und den Übergang zu einer stabilen Produktion zeigt.
    – Betriebsverluste von 0,4 Mio. $, was teilweise an den sozialen Unruhen in Peru im ersten Quartal 2023 liegt. Im Vergleich dazu lag der Betriebsverlust im ersten Quartal 2022 bei 2,5 Mio. $.
    – Nettoverlust vor Steuern von 1,1 Mio. $ im Vergleich zu einem Nettoverlust von 3,1 Mio. $ im ersten Quartal 2022; eine Verbesserung von 38 %, während das Hochfahren der Produktion anhält.
    – Investitionskosten Investitionskosten pro produzierter Unze AgÄq und AISC pro produzierter Unze AgÄq sind nicht-IFRS-Finanzkennzahlen. Diese basieren auf nicht-IFRS-Finanzmaßnahmen, die die keine nach IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung haben und daher nicht mit anderen Emittenten vergleichbar sind. Siehe Abschnitt Nicht-IFRS-Maßnahmen in dieser Pressemitteilung für weitere Informationen.
    von 18,50 $ pro produzierter Unze Silberäquivalent (AgÄq) Produzierte AgÄq-Unzen wurden auf Grundlage der durchschnittlichen Verkaufspreise für jedes Metall für jeden Monat berechnet, und bei den Einnahmen aus Konzentratverkäufen wird die metallurgische Rückgewinnung bei den Berechnungen nicht berücksichtigt, da die Metallrückgewinnung in den Verkaufsbeträgen enthalten ist.
    und All-In-Sustaining-Costs (AISC)1 von 26,60 $ pro produzierter Unze AgÄq, was die nachhaltigen Kapitalausgaben widerspiegelt, die in die Erschließung der Tangana Mining Unit investiert wurden (1,5 Mio. $, die die AISC um 5,2 Mio. $ erhöhen).

    Ereignisse nach Quartalsende

    – Am 17. Mai 2023 wurde eine nicht vermittelte Privatplatzierung von bis zu 3 Mio. CAD bekanntgegeben.
    – Der erste Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens wurde veröffentlicht; zu finden ist er auf der Website von Silver X unter www.silverxmining.com/sustainable-development.

    Zusammenfassung ausgewählter Finanzergebnisse

    Untenstehende Informationen sind Auszüge aus den ungeprüften Zwischenabschlüssen und der Management’s Discussion and Analysis (MD&A), die auf der Website des Unternehmens unter www.silverxmining.com/investor#report oder bei SEDAR unter www.sedar.com zu finden sind.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70672/SilverX_240523_DEPRcom.001.png

    Hinweise:
    1. EBITDA, bereinigtes EBITDA und bereinigtes EBITDA pro Aktie sind Nicht-IFRS-Kennzahlen, die keine standardisierte Bedeutung nach IFRS haben und daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Emittenten vergleichbar sind. Weitere Informationen, einschließlich detaillierter Überleitungen zu den am direktesten vergleichbaren IFRS-Kennzahlen, finden Sie unter Nicht-IFRS-Kennzahlen in dieser Pressemitteilung und in der MD&A.

    Für die drei Monate bis zum 31. März 2023 verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust vor Steuern von 1,1 Mio. $ im Vergleich zu einem Nettoverlust vor Steuern von 3,2 Mio. $ in den drei Monaten bis zum 31. März 2022 (Q1 2022).

    Die Verlustreduzierung im aktuellen Zeitraum ist vorwiegend auf gesteigerte Betriebserlöse aus dem Verkauf der vorkommerziellen Mineralproduktion von 4,6 Mio. $ (im Vergleich zu 1,3 Mio. $ im ersten Quartal 2022) zurückzuführen, was die fortgesetzte Steigerung der Produktion widerspiegelt, die teilweise durch höhere Produktionskosten im Einklang mit dem höheren Produktionsniveau im aktuellen Zeitraum von 40.271 Tonnen (11.403 im ersten Quartal 2022) ausgeglichen wurde.

    Der Verlust oder Gewinn aus der Umrechnung ausländischer Geschäftsbetriebe schwankt je nach der Stärke des peruanischen Sol und des kanadischen Dollars gegenüber dem US-Dollar. Das Unternehmen verzeichnete für die drei Monate bis zum 31. März 2023 einen Umrechnungsverlust von 0,08 Mio. $ (im Vergleich zu einem Gewinn von 0,4 Mio. $ im ersten Quartal 2022), was zu einem Gesamtverlust von 0,95 Mio. $ führte (verglichen mit einem Gesamtverlust im ersten Quartal 2022 von 1,05 Mio. $).

    Finanzlage
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70672/SilverX_240523_DEPRcom.002.png

    Die verfügbaren Barmittel während des Zeitraums wurden um 0,2 Mio. $ reduziert, was vorwiegend an den Investitionen in die kontinuierliche Erschließung der Tangana Mine Unit liegt, die während des Zeitraums höhere Erschließungsraten sah. Das Unternehmen verwaltet die bestehenden Verbindlichkeiten weiterhin aktiv durch den durch die Betriebstätigkeiten generierten Cash-Flow und/oder durch andere verfügbare Finanzierungsquellen, um sein Arbeitskapital weiter zu verbessern.

    Betriebsergebnisse
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70672/SilverX_240523_DEPRcom.003.png

    Anmerkungen:
    1. Durchschnittlich erzielter Preis, Produktionskosten pro verarbeitete Tonne, Investitionskosten pro produzierte oz AgÄq und gesamte Unterhaltskosten pro produzierte oz AgÄq sind keine Kennzahlen gemäß IFRS, haben keine standardisierte Bedeutung gemäß IFRS und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Ausgeber vergleichbar. Für weitere Informationen, einschließlich detaillierter Abgleichungen mit den am direktesten vergleichbaren IFRS-Kennzahlen, siehe Kennzahlen, die nicht den Bestimmungen von IFRS entsprechen in dieser Pressemitteilung und im Lagebericht.
    2. Die produzierten oz AgÄq wurden auf Basis aller produzierten Metalle und der durchschnittlichen Verkaufspreise der einzelnen Metalle für jeden Monat des Berichtszeitraums berechnet. Bei den Umsätzen aus Konzentratverkäufen werden die metallurgischen Gewinnungsraten bei den Berechnungen nicht berücksichtigt, da die Metallgewinnungsraten in den Verkaufszahlen enthalten sind. Der durchschnittlich erzielte Preis entspricht dem Durchschnittspreis für jedes Metall im Monat nach der Lieferung, der zur Berechnung des endgültigen Werts des in einem bestimmten Monat gelieferten Konzentrats vor etwaigen Abzügen angewendet wird.

    Kennzahlen, die nicht den Bestimmungen von IFRS entsprechen

    Das Unternehmen hat bestimmte Finanzkennzahlen, die nicht den Bestimmungen von IFRS entsprechen, in diese Pressemitteilung aufgenommen, wie im Folgenden erörtert wird. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass diese Kennzahlen – zusätzlich zu den gemäß IFRS erstellten Kennzahlen – Investoren eine bessere Möglichkeit bieten, die zugrunde liegende Performance des Unternehmens zu bewerten. Diese Kennzahlen, die nicht den Bestimmungen von IFRS entsprechen, sollen zusätzliche Informationen bereitstellen und nicht separat oder als Ersatz für Performance-Kennzahlen gemäß IFRS erachtet werden. Diese basieren auf Finanzkennzahlen, haben keine gemäß IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung und sind daher möglicherweise nicht mit jenen anderer Ausgeber vergleichbar.

    Investitionskosten, gesamte Unterhaltskosten, EBITDA und bereinigtes EBITDA

    Das Unternehmen verwendet die Investitionskosten, die Investitionskosten pro produzierte Unze Silberäquivalent, die gesamten Unterhaltskosten, die gesamten Unterhaltskosten pro produzierte Unze Silberäquivalent, EBITDA und bereinigtes EBITDA um seine Betriebs-Performance zusätzlich zu den IFRS-Kennzahlen zu messen und zu bewerten, da das Unternehmen der Auffassung ist, dass die konventionellen Performance-Kennzahlen, die gemäß IFRS erstellt werden, die Fähigkeit des Unternehmens, Cashflows zu generieren, nicht vollständig widerspiegeln. Das Unternehmen ist sich bewusst, dass bestimmte Investoren diese Kennzahlen verwenden, um die Fähigkeit des Unternehmens zur Generierung von Einnahmen und Cashflows zur Verwendung für Investitionen und andere Aktivitäten zu ermitteln. Das Management und bestimmte Investoren verwenden diese Informationen auch, um die Performance des Unternehmens im Vergleich zu anderen Unternehmen zu bewerten, die diese Kennzahl auf ähnlicher Basis angeben.

    Die Investitionskosten werden berechnet, indem man von den Umsatzkosten ausgeht und dann die Behandlungs- und Raffinationskosten sowie die Änderungen bei Wertverlust und Amortisation hinzufügt.

    Die gesamten Investitionskosten der Produktion beinhalten Umsatzkosten, Änderungen des Konzentratbestands und Änderungen bei der Amortisation, abzüglich Transport- und anderer Vertriebskosten und Lizenzgebühren. Die Investitionskosten pro produzierte Unze Silberäquivalent werden berechnet, indem die Investitionskosten durch die produzierten Unzen Silberäquivalent geteilt werden.

    Die gesamten Unterhaltskosten und die gesamten Unterhaltskosten pro produzierte Unze Silberäquivalent werden auf Basis der vom World Gold Council veröffentlichten Richtlinien berechnet (und als Standard des Silver Institute verwendet). Das Unternehmen stellt die gesamten Unterhaltskosten auf Basis der produzierten Unzen Silberäquivalent dar. Zur Berechnung der gesamten Unterhaltskosten werden die Investitionskosten herangezogen und die Unterhaltskosten hinzugefügt. Unterhaltskosten werden als Kapitalausgaben und andere Ausgaben definiert, die zur Aufrechterhaltung der aktuellen Produktion erforderlich sind. Das Management hat diese Bestimmung nach eigenem Ermessen vorgenommen.

    In der nachfolgenden Tabelle werden die Investitionskosten, die Investitionskosten pro Unze Silberäquivalent, die gesamten Unterhaltskosten und die gesamten Unterhaltskosten pro produzierte Unze Silberäquivalent mit den Umsatzkosten, der am ehesten vergleichbaren IFRS-Kennzahl, abgeglichen:
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70672/SilverX_240523_DEPRcom.004.png

    Die Investitionskosten während des Zeitraums spiegeln in allen Kostenelementen den Anstieg der verarbeiteten Erzmenge von 40.271 Tonnen wider (11.403 Tonnen im ersten Quartal 2022). Als Ergebnis der höheren Produktion und Umsatzvolumina im ersten Quartal, entstanden dem Unternehmen Verarbeitungs- und Raffinierungsgebühren von 0,8 Mio. $ (im Vergleich zu 0,3 Mio. $ im ersten Quartal 2021).

    Die für die Erschließung der Mine im Quartal aufgewandten Kapitalausgaben von 1,4 Mio. $ waren der Hauptkostenpunkt beim AISC (im Vergleich zu 0,3 Mio. $ im ersten Quartal 2022). Die anhaltenden Investitionen in die Minenerschließung werden dem Unternehmen den Zugang zu neuen Produktionsmöglichkeiten und Gebieten mit höheren Erzgehalten ermöglichen.

    Die folgende Tabelle verdeutlich die Überleitung von Nettoverlust zu EBITDA und zum bereinigten EBITDA:
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70672/SilverX_240523_DEPRcom.005.png

    In der nachfolgenden Tabelle ist die Berechnung der Investitionskosten und der gesamten Unterhaltskosten pro produzierte Unze Silberäquivalent angegeben:
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70672/SilverX_240523_DEPRcom.006.png

    Produktionskosten pro verarbeitete Tonne

    Im Folgenden wird eine Abgleichung zwischen den Produktionskosten pro Tonne (ohne Amortisation und Änderungen des Bestands) und den Umsatzkosten dargestellt. Änderungen des Bestands werden bei der Berechnung der Produktionskosten pro verarbeitete Tonne nicht berücksichtigt. Änderungen des Bestands spiegeln die Nettokosten des Konzentratbestands wider, die (i) im aktuellen Zeitraum verkauft, aber in einem früheren Zeitraum produziert wurden, oder (ii) produziert, jedoch im aktuellen Zeitraum nicht verkauft wurden. Das Unternehmen verwendet die Produktionskosten pro verarbeitete Tonne, um seine Betriebs-Performance zusätzlich zu den IFRS-Kennzahlen zu verwalten und zu bewerten, da das Unternehmen der Auffassung ist, dass die konventionellen Performance-Kennzahlen, die gemäß IFRS erstellt werden, die Fähigkeit des Unternehmens, Cashflows zu generieren, nicht vollständig widerspiegeln. Das Management und bestimmte Investoren verwenden diese Informationen auch, um die Performance des Unternehmens im Vergleich zu anderen Unternehmen zu bewerten, die diese Kennzahl auf ähnlicher Basis angeben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70672/SilverX_240523_DEPRcom.007.png

    Durchschnittlich erzielter Preis

    Der durchschnittlich erzielte Preis ist keine IFRS-Kennzahl. Das Unternehmen verwendet den durchschnittlich erzielten Preis pro Unze Silber, den durchschnittlich erzielten Preis pro Unze Gold, den durchschnittlich erzielten Preis pro Unze Zink und den durchschnittlich erzielten Preis pro Unze Blei, weil es davon ausgeht, dass bestimmte Investoren und Analysten diese Informationen zusätzlich zu den konventionellen, gemäß IFRS erstellten Kennzahlen verwenden, um die Leistung des Unternehmens im Vergleich zu den durchschnittlichen Marktpreisen der Metalle für den Zeitraum zu bewerten.

    Die durchschnittlich erzielten Metallpreise stellen den Verkaufspreis des Metalls dar. Der durchschnittlich erzielte Preis entspricht dem Durchschnittspreis für jedes Metall im Monat nach der Lieferung, der zur Berechnung des endgültigen Werts des in einem bestimmten Monat gelieferten Konzentrats vor etwaigen Abzügen angewendet wird.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70672/SilverX_240523_DEPRcom.008.png

    Vorsichtshinweis zur Produktion ohne Mineralreserven

    Die Entscheidung zur Aufnahme der Produktion auf dem Projekt Nueva Recuperada und die laufenden Bergbaubetriebe des Unternehmens, auf die hier Bezug genommen wird (die Produktionsentscheidung und die Betriebe), basieren auf Wirtschaftlichkeitsmodellen, die vom Unternehmen in Verbindung mit den Kenntnissen des Managements über das Konzessionsgebiet und die bestehende Schätzung der nachgewiesenen, angedeuteten und vermuteten Mineralressourcen im Konzessionsgebiet erstellt wurden. Die Produktionsentscheidung und der Betrieb basieren nicht auf einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung, einer Vormachbarkeitsstudie oder einer Machbarkeitsstudie über die Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Machbarkeit nachweisen. Dementsprechend besteht eine erhöhte Ungewissheit und ein wirtschaftliches und technisches Risiko des Scheiterns im Zusammenhang mit der Produktionsentscheidung und den Betrieben, insbesondere das Risiko, dass die Mineralgehalte niedriger als erwartet sind; das Risiko, dass zusätzliche Bauarbeiten oder laufende Bergbauarbeiten schwieriger oder teurer als erwartet sind, und die Produktions- und Wirtschaftsvariablen können aufgrund des Fehlens eines aktuellen NI 43-101-konformen technischen Berichts, der die wirtschaftliche und technische Rentabilität nachweist und die Klassifizierung einiger nachgewiesener und angedeuteter Ressourcen als Mineralienreserven ermöglicht, erheblich schwanken.

    Weitere Einzelheiten zu den Finanzergebnissen und zur Überleitung der Nicht-IFRS-Leistungskennzahlen des Unternehmens auf die nächstgelegene IFRS-Kennzahl finden Sie in den MD&A des Unternehmens. Die vollständige Version des ungeprüften Zwischenabschlusses und der dazugehörigen Management Discussion and Analysis kann auf der Website des Unternehmens unter www.silverxmining.com und auf SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden. Alle Finanzinformationen wurden in Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt und alle Dollarbeträge sind in US-Dollar angegeben, sofern nicht anders angegeben.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Herr A. David Heyl ist ein qualifizierter Sachverständiger (QP) im Sinne von NI 43-101 und hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung für Silver X geprüft und genehmigt. Herr A. David Heyl ist ein Berater von Silver X Mining Corp.

    Über Silver X Mining Corp.

    Silver X ist ein wachstumsstarker Silberentwickler und -produzent. Das Unternehmen ist Eigentümer des Silberreviers Nueva Recuperada mit einer Fläche von 20.000 Hektar in Zentralperu und produziert Silber, Gold, Blei und Zink aus der Tangana Mining Unit. Wir verfolgen das Ziel, uns zu einem erstklassigen Silberunternehmen zu entwickeln, das für alle Beteiligten herausragenden Mehrwert schafft, und dies wollen wir dadurch erreichen, dass wir unterbewertete Aktiva konsolidieren und erschließen, Wertschöpfung durch zusätzliche Ressourcen und eine Steigerung der Produktion betreiben und gleichzeitig nach sozialer und ökologischer Exzellenz streben. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.silverxmining.com.

    FÜR DAS BOARD

    José M. Garcia
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Fiona Grant Leydier
    Vice President, Investor Relations and Corporate Marketing
    T: +1 647 259 6901 DW 101
    E: f.grant@silverxmining.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze (zukunftsgerichtete Informationen). Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie plant, erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, Budget, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, voraussichtlich oder voraussichtlich nicht oder glaubt bzw. Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen identifiziert werden oder besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden: oder werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen, mit Ausnahme von Aussagen über aktuelle und historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Informationen. Zu den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem Explorationspläne, Betriebsergebnisse, die erwartete Performance des Silberprojekts Recuperada (das Projekt), die Fähigkeit der neuen Zonen des Projekts, die Produktion der unternehmenseigenen Anlage Nueva Recuperada in naher Zukunft zu speisen, die Überzeugung des Unternehmens, dass das Tangana-System ein beträchtliches Potenzial für eine Ressourcenerweiterung bietet, die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich einer anhaltenden Produktionssteigerung in der Tangana Mining Unit, die Erwartung des Unternehmens, dass es in der Lage sein wird, die Tangana Mining Unit auf wirtschaftliche Weise abzubauen, sowie die erwartete finanzielle Leistung des Unternehmens.

    Im Folgenden sind einige der Annahmen aufgeführt, auf denen zukunftsgerichtete Informationen beruhen: dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern werden; dass die Nachfrage nach den von uns produzierten Rohstoffen und die Preise stabil bleiben oder sich verbessern; dass die behördlichen und staatlichen Genehmigungen, Zulassungen und Verlängerungen rechtzeitig erteilt werden; dass das Unternehmen keine wesentlichen Unfälle, Arbeitskonflikte oder Ausfälle von Anlagen oder Ausrüstungen oder andere wesentliche Störungen im Betrieb des Unternehmens auf dem Projekt und in der Anlage Nueva Recuperada erleiden wird; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln für den Betrieb und die Erschließung; die Fähigkeit des Unternehmens, Ausrüstungen und Betriebsmittel in ausreichender Menge und rechtzeitig zu beschaffen; dass die Schätzungen der Ressourcen auf dem Projekt und die geologischen, betrieblichen und preislichen Annahmen, auf denen diese und die Betriebsabläufe des Unternehmens beruhen, sich in einem vernünftigen Rahmen bewegen (auch in Bezug auf Größe, Gehalt und Gewinnung); die Fähigkeit des Unternehmens, qualifiziertes Personal und Board-Mitglieder anzuwerben und zu halten; und die Fähigkeit des Managements, strategische Ziele umzusetzen.

    Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jene Risiken, die in den Jahres- und Zwischenlageberichten (MD&A) des Unternehmens und in seinen öffentlichen Dokumenten, die von Zeit zu Zeit auf www.sedar.com veröffentlicht werden, beschrieben werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht so ausfallen wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Silver X Mining Corp
    Danica Topolewski
    1430 – 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : dtopolewski@cdmcp.com

    Pressekontakt:

    Silver X Mining Corp
    Danica Topolewski
    1430 – 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC

    email : dtopolewski@cdmcp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Silver X Mining gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2023 bekannt

    veröffentlicht auf Link im Web am 24. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 142 x angesehen