• Coquitlam, British Columbia, 30. Mai 2023 / IRW-Press / Canada Silver Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Silver Cobalt) gibt bekannt, dass das Unternehmen die Verabschiedung des Gesetzesentwurfs 71 durch die Legislative der Provinz Ontario begrüßt. Der Gesetzesentwurf 71 enthält Änderungen des Bergbaugesetzes von Ontario, die den Weg für die Regulierung der Rückgewinnungsgenehmigung ebnen. Die Rückgewinnungsgenehmigung wird ein rationalisiertes Verfahren für die Wiederaufbereitung historischer Bergbaurückstände wie z. B. die Rückstände aus den Pochwerken Beaver Mine und Castle Mine ermöglichen.

    Wir freuen uns über die Verabschiedung des Gesetzentwurfs 71, der zu neuen Entwicklungen bei der Regulierung in Ontario führen wird, einschließlich der Genehmigung zur Mineralrückgewinnung. Dies sollte uns in die Lage versetzen, Bergbaurückstände (Tailings) wie die der Beaver Mine kosteneffizient und zeitnah zu verarbeiten, und könnte zu neuen Möglichkeiten führen, für die es zuvor unnötige Hürden gab. Dies wird es Unternehmen wie Canada Silver Cobalt nicht nur ermöglichen, historische Gefahrenquellen in Gewinne umzuwandeln, sondern gibt uns auch die Möglichkeit, schädliche Elemente aus der Umwelt zu entfernen und die Bergbaurückstände auf eine sauberere und stabilere Art und Weise umzuschichten oder zu entsorgen, sagte Matt Halliday, P.Geo., President von Canada Silver Cobalt Works Inc.

    Mögliche Standorte für die Umsetzung der Rückgewinnungsgenehmigung:

    Bergbaurückstände der Beaver-Mine

    Canada Silver Cobalt Works hat in der Beaver-Mine 127 Schallbohrungen mit einer Gesamtlänge von 354 Metern niedergebracht und 378 Proben auf Silber, Kobalt, Nickel und Kupfer analysiert. Der Gehalt der Rückstände war hoch und die Silbergehalte reichten von 13,7 bis 314 Gramm pro Tonne. Siehe Pressemitteilung vom 5. Februar 2021

    Bergbaurückstände der Castle-Mine

    SGS Lakefield produzierte ein Gravitationskonzentrat aus den Abbaurückständen der Castle-Mine mit einem Gehalt von 389 g/t Silber. 0,63 g/t Gold und 0,20 % Kobalt. Siehe Pressemeldung vom 1. März 2019.

    Gemäß Ontarios Critical Minerals Strategy (Strategie für kritische Minerale) fördert die Regierung die Rückgewinnung von Mineralen aus Bergbaurückständen. Der Bergbau wird durch neue Technologien, die die Umweltauswirkungen verringern, immer sauberer. Um die Rückgewinnung von Mineralen zu erleichtern, hat Ontario das Bergbaugesetz geändert und die neue Rückgewinnungsgenehmigung eingeführt. Damit wird die Wiederaufbereitung von Bergbaurückständen ermöglicht, ohne dass ein Plan zur Stilllegung der Minenproduktion eingereicht oder ein Bergbaupachtvertrag abgeschlossen werden muss. Die Regierung hat erklärt, dass sie sich für die Entwicklung des rechtlichen Rahmens für das Programm zur Rückgewinnung von Mineralen einsetzt und innovative Lösungen für die Wiederaufbereitung von Bergbaurückständen prüft. Der Erfolg soll an der Verringerung der Altlasten und an Kosteneinsparungen für den Mineralentwicklungssektor gemessen werden. Ferner wird die Verkürzung der Antragsdauer und eine bessere Übersichtlichkeit der gesetzlichen Anforderungen und des Antragsverfahrens beabsichtigt.

    Teil der Rahmenbedingungen:

    Um eine Rückgewinnungsgenehmigung für diese Tätigkeit zu erhalten, muss der Antragsteller in seinem Antrag nachweisen, dass er das Gelände so sanieren wird, dass der Zustand des Geländes im Hinblick auf (i) die öffentliche Gesundheit und Sicherheit oder (ii) die Umwelt nach den Rückgewinnungs- und Sanierungsmaßnahmen verbessert wird. (Quelle: Environmental Registry of Ontario March 2, 2023 ero.ontario.ca)

    Die Bestimmungen zur Rückgewinnungsgenehmigung sind noch nicht in Kraft getreten.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden unter der Aufsicht von Matthew Halliday, P.Geo. (PGO), President und COO von Canada Silver Cobalt Works Inc., einem qualifizierten Sachverständigen gemäß National Instrument 43-101, genehmigt und erstellt.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

    Die Bergbaurückstände der Beaver-Mine wurden mit einem Schallbohrgerät (Sonic-Drill) beprobt. Alle Bohrungen wurden vertikal niedergebracht. Die maximale Bohrlochlänge beträgt 4,78 m und die maximale Probenlänge liegt bei 1,6 m (durchschnittliche individuelle Probenlänge 0,8 m). Die Ausbringungsrate der Bohrproben beträgt ca. 85 %. In jeder 20 Proben umfassenden Charge wurden zwei Qualitätskontrollproben (Blindproben und Standards) eingefügt. Die aus den Bergbaurückständen entnommenen Proben wurden in eine Plastiktüte gegeben, etikettiert und verschlossen und dann an das ALS-Labor in Val D’Or geschickt. Die gesamte Probe wurde getrocknet, gewogen und bis zu 250 g vollständig pulverisiert. Davon waren 85 % <75 µm. Die Proben wurden dann mittels eines Riffelteilers aufgeteilt und 35 Elemente wurden unter Verwendung von Aqua Regia (Königswasser) ICP-AES analysiert. Proben mit einem Gehalt über 100 g/t Ag, 10.000 ppm Cu, 10.000 ppm Mo, 10.000 ppm Pb oder 10.000 ppm Zn wurden unter Verwendung des OG46-Verfahrens erneut analysiert. Während des Probenentnahmeprogramms wurden insgesamt 10 Blindproben und 10 Standards (STD 1 und STD 2) verwendet.

    Eine 120-Kilogramm-Probe aus dem historischen Bergeteich der Castle-Mine wurde nach dem Zufallsprinzip in Eimern gesammelt und anschließend per Kurier zu SGS Laboratories, einem akkreditierten Labor in Lakefield, Ontario, transportiert. Die Proben wurden zur Untersuchung eingereicht. Für die Analyse von Silber, Gold, Kobalt, Nickel und Kupfer wurden ein Königswasseraufschluss und ein Atomabsorptionsverfahren verwendet.

    Warnhinweis

    Das Unternehmen hat keine Ressourcenschätzung oder Wirtschaftlichkeitsanalyse an den Bergbaurückständen im Gebiet der Castle-Mine durchgeführt.

    Canada Cobalt wird eine Produktionsentscheidung bei Castle nicht auf eine Machbarkeitsstudie der Mineralreserven stützen, die die wirtschaftliche und technische Machbarkeit nachweist, weshalb eine solche Entscheidung mit einer erhöhten Unsicherheit und zahlreichen technischen und wirtschaftlichen Risiken verbunden ist. Diese Risiken umfassen unter anderem Bereiche, die in einer Machbarkeitsstudie detaillierter analysiert werden, wie etwa die Anwendung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse auf Ressourcen und Reserven, eine detailliertere Metallurgie und eine Reihe von Spezialstudien in Bereichen wie Bergbau- und Gewinnungsmethoden, Marktanalysen sowie Auswirkungen auf die Umwelt und die Gemeinschaft.

    Über Canada Silver Cobalt Works Inc.

    Canada Silver Cobalt Works Inc. entdeckte vor Kurzem ein bedeutendes hochgradiges Silbergangsystem im Gebiet Castle East, 1,5 km entfernt von der zu 100 % unternehmenseigenen, ehemals produzierenden Mine Castle in der Nähe von Gowganda (Ontario) im produktiven erstklassigen Silber-Kobalt-Bezirk im Norden Ontarios. Das Unternehmen hat ein 60.000 m langes Bohrprogramm abgeschlossen, das auf die Erweiterung der Lagerstätte abzielt; eine Aktualisierung der Ressourcenschätzung ist in Arbeit.

    Im Mai 2020 veröffentlichte das Unternehmen auf Grundlage eines kleinen ersten Bohrprogramms die erste NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung der Region. Diese enthielt insgesamt 7,56 Millionen Unzen Silber in der vermuteten Kategorie. In 27.400 Tonnen Material aus zwei Teilbereichen (1A und 1B) der Robinson Zone, beginnend ab einer senkrechten Tiefe von rund 400 Metern, war sehr hochgradiges Silber (8.582 Gramm pro Tonne [ungedeckelt] oder 250,2 Unzen pro Tonne) enthalten. Bitte beachten Sie, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel sind – siehe Pressemeldung von Canada Silver Cobalt Works vom 28. Mai 2020). Referenzierter Bericht: Rachidi, M., 2020, NI 43-101 Technical Report Mineral Resource Estimate for Castle East, Robinson Zone, Ontario, Canada, Gültigkeitsdatum 28. Mai 2020; Unterschriftsdatum 13. Juli 2020.

    Das Unternehmen besitzt außerdem: (1) 14 Batteriemetallkonzessionsgebiete in Nord-Quebec, wo es vor Kurzem ein nahezu 16.000 Meter umfassendes Bohrprogramm auf dem Konzessionsgebiet Graal abgeschlossen hat, (2) das aussichtsreiche 1.000 Hektar große Goldkonzessionsgebiet Eby-Otto in der Nähe der hochgradigen Mine Macassa von Agnico Eagle in der Nähe von Kirkland Lake, (Ontario), wo es Explorationsarbeiten durchführen wird, (3) ein Lithiumkonzessionsgebiet, das Greenfield-Explorationsflächen über 230 Quadratkilometer entlang eines bedeutenden Kontakts zwischen vulkanosedimentären Gesteinen und archäischem Granit in der Nähe von Cochrane (Ontario) umfasst und an die Lithiumkonzessionsgebiete Case Lake von Power Metals angrenzt.

    Die Vorzeige-Silber-Kobalt-Mine Castle von Canada Silver Cobalt und das 78 Quadratkilometer große Konzessionsgebiet Castle weisen starke Explorationsmöglichkeiten für Silber, Kobalt, Nickel, Gold und Kupfer auf. Mit einem unterirdischen Lagerstättenzugang bei der zu 100 % unternehmenseigenen Mine Castle, einer außergewöhnlichen hochgradigen Silberentdeckung bei Castle East, einer Pilotanlage für die Herstellung von kobaltreichem Konzentrat mittels Gravitation, einer Verarbeitungsanlage (TTL Laboratories) in der Stadt Cobalt und einem geschützten hydrometallurgischen Verfahren, dem Re-2Ox-Verfahren, für die Herstellung von Kobaltsulfat in technischer Qualität sowie Nickel-Mangan-Kobalt-(NMC)-Formulierungen, ist Canada Silver Cobalt aus strategischer Sicht bestens gerüstet, um sich als kanadischer Marktführer im Silber-Kobalt-Sektor zu positionieren. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.canadasilvercobaltworks.com.

    Frank J. Basa
    Frank J. Basa, P. Eng.
    Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Frank J. Basa, P.Eng.
    Chief Executive Officer
    416-625-2342

    Oder:

    Wayne Cheveldayoff,
    Corporate Communications
    P: 416-710-2410
    E: waynecheveldayoff@gmail.com

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Vorsorgliche Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die sich unter anderem auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, die verschiedenen Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind. Mit Ausnahme von Aussagen zu historischen Fakten sind Kommentare, die sich auf das Ressourcenpotenzial, bevorstehende Arbeitsprogramme, geologische Interpretationen, den Erhalt und die Sicherheit von Mineralkonzessionsgebietstiteln, die Verfügbarkeit von Finanzmitteln und anderes beziehen, zukunftsorientiert. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen Aussagen abweichen. Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Eine detaillierte Erörterung der Risikofaktoren von Canada Silver Cobalt ist im Jahresbericht des Unternehmens vom 19. Juli 2021 für das am 31. Dezember 2020 zu Ende gegangene Geschäftsjahr enthalten, der im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com abrufbar ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canada Silver Cobalt Works
    Frank J. Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam, BC
    Kanada

    email : frank@grupomoje.com

    Pressekontakt:

    Canada Silver Cobalt Works
    Frank J. Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam, BC

    email : frank@grupomoje.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Canada Silver Cobalt plant die Beantragung einer Rückgewinnungsgenehmigung

    veröffentlicht auf Link im Web am 30. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 68 x angesehen