• Wichtigste Eckdaten

    – Das Unternehmen hat bei einer 2 Wochen dauernden Besichtigung etwa 5 % des 15.680 Hektar großen Projektgebiets untersucht. Es wurden 217 Gesteinsproben entnommen und zur Laboranalyse eingereicht.

    – Der Lithium-Cäsium-Tantal (LCT) Pegmatit-Trend auf dem Konzessionsgebiet weist eine potenzielle Streichlänge von >8 km auf.

    – Ungefähr 3 km der Streichlänge und 1 km der Mächtigkeit des Systems wurden im Detail kartiert, wobei 45 neue Pegmatite innerhalb dieses LCT-Feldes ermittelt wurden, wodurch sich die Gesamtzahl auf 47 erhöht. Das System ist in beide Richtungen offen.

    – Der größte Pegmatit-Aufschluss ist etwa 350 Meter lang und 70 Meter breit, wobei die gesamte Mächtigkeit unbekannt ist.

    – Beryll, Tantaloxide und weiterer grobkörniger Tantalit wurden im gesamten System nachgewiesen. Dies bestätigt, dass das White Willow-System sehr weit ausgebildet ist, da grobkörniger Tantalit in der am stärksten fraktionierten Zone eines LCT-Systems vorkommt, in der Spodumen, sofern vorhanden, zu erwarten ist.

    – Das Unternehmen hat auch eine Zusammenstellung historischer Daten abgeschlossen, die zeigt, dass das White Willow-System sehr weit ausgebildet ist, nachdem anomale Cäsium- (>50 ppm) und Lithiumwerte (>300 ppm) in 36 bzw. 45 Proben ermittelt wurden, einschließlich 6 Proben mit über 1.000 ppm Li bis zu 0,5 % Li2O.
    o Das Vorhandensein von sehr anomalen Lithium- und Cäsiumwerten deutet darauf hin, dass die Proben aus der äußeren Zone eines ergiebigen LCT-Systems entnommen wurden, in dem Spodumen, falls vorhanden, erwartungsgemäß auftritt.

    – Das Unternehmen gibt ferner bekannt, dass sein Technikerteam entsandt wurde und vor Ort eingetroffen ist, um den Beginn der Bohrungen für sein Programm auf seinem Lithium-Sole-Projekt Jackpot Lake in Nevada vorzubereiten.

    Vancouver, British Columbia / 14. Juni 2023 / IRW-Press / – Usha Resources Ltd. (USHA oder das Unternehmen) (TSXV: USHA) (OTCQB: USHAF) (FWB: JO0), ein nordamerikanisches Mineralerwerbs- und Explorationsunternehmen, hat auf seinem Lithium-Pegmatit-Projekt White Willow (White Willow oder das Projekt) ein bedeutendes Lithium-Cäsium-Tantal-System (LCT) nachgewiesen. Das Konzessionsgebiet befindet sich 170 Kilometer westlich von Thunder Bay in unmittelbarer Nähe zu anderen Lithiumprojekten in der Region, wie etwa dem Lithiumprojekt Seymour Lake, dem Pegmatit-Feld Georgia Lake und der Lithiumlagerstätte Separation Rapids, was das reiche Lithiumpotenzial dieses Gebiets verdeutlicht.

    Die ersten geologischen Arbeiten wurden nur auf etwa 5 % des 15.680 Hektar großen Projektgebiets durchgeführt; das Unternehmen plant, im Juli zurückzukehren, um ein umfassenderes Feldprogramm durchzuführen, das auf den Erkenntnissen nach Erhalt der Analyseergebnisse aufbauen wird.

    Wir sind von den Ergebnissen dieses ersten Programms bei White Willow begeistert, so Deepak Varshney, CEO von Usha Resources. Im Gegensatz zu den meisten Unternehmen, die in letzter Zeit Konzessionsgebiete in Ontario und Quebec erworben haben und sich dabei auf die Lage konzentrierten, basierte unser Erwerb dieses Projekts auf einem technischen Modell, das zeigte, dass die beiden ursprünglich identifizierten Pegmatite Teil eines größeren unerkundeten Systems sind, das auf seine Entdeckung wartet. Nachdem wir nun 45 neue Pegmatite innerhalb einer Zone identifiziert haben, in der voraussichtlich Spodumen vorkommt, und die Streichlänge und die Breite des Systems um das 10- bzw. 20-fache erweitert haben, ist Willow unserer Ansicht nach ein Vorzeigeprojekt; wir sind fest davon überzeugt, dass wir hier die nächste große Lithiumentdeckung in Ontario machen werden.

    Das Unternehmen hat mit seinem technischen Team einen zwei (2) Wochen dauernden Besuch vor Ort durchgeführt, bei dem es ein First-Pass-Programm mit Pegmatitproben, Kartierungen und Prospektionsarbeiten abschloss. 217 Gesteinsproben wurden entnommen und zur Laboranalyse eingereicht.

    Der LCT-Pegmatit-Trend auf dem Projekt weist eine potenzielle Streichlänge von über acht Kilometern auf, da bei Schürfungen auf der gesamten Länge des Pegmatit-Schwarms Beryll festgestellt wurde. Ungefähr drei Kilometer der Streichlänge wurden im Detail kartiert, wobei 45 neue Pegmatite identifiziert wurden, von denen der größte eine Größe von etwa 350 mal 70 Metern aufweist, was darauf hindeutet, dass bei White Willow ein bedeutendes LCT-System vorhanden ist. Die Streichlänge und die Mächtigkeit des Systems sind zur Erweiterung offen.

    Im gesamten System wurden Beryll und Tantalit nachgewiesen, einschließlich eines zweiten Vorkommens von grobkörnigem Tantalit, das sich etwa 80 Meter streichabwärts des Vorkommens Maple Leaf befindet und einen Gehalt von 14,64 % Ta2O5 aufweist, wodurch bestätigt wird, dass das System White Willow weit entwickelt ist. Der Nachweis von Tantalit im gesamten Pegmatit-Schwarm ist eine wichtige Erkenntnis, da grobkörniger Tantalit in der am stärksten fraktionierten Zone eines LCT-Systems vorkommt, in der auch Spodumen, sofern vorhanden, erwartet wird.

    Grobkörniger Tantalit wurde bekanntermaßen nur an einem weiteren Standort in Ontario gefunden, nämlich dem North Aubrey-Pegmatit im Projekt Seymour Lake von Green Technology Metals (GT1), wo GT1 eine Ressource von 9,9 Mio. t mit 1,04 % Li2O nachgewiesen hat.

    Zusätzlich zu den oben genannten Daten hat das Unternehmen auch historische Daten zusammengestellt, die ebenfalls zeigen, dass das System White Willow sehr weit entwickelt ist. Nachstehend sind die wichtigsten Ergebnisse der Datenprüfung aufgeführt:

    – 103 Proben enthielten anomales Lithium (>115 ppm), von denen 45 sehr anomal waren (>300 ppm). 6 Proben enthielten mehr als 1.000 ppm, bis zu 0,5 % Li2O, was das Potenzial für Spodumen weiter verdeutlicht, da der Li-Gehalt von Muskovit aus einem Spodumen-Pegmatit normalerweise >1000 ppm Breaks, F.W., Selway, J.B. and Tindle, A.G. 2006. Fertile and peraluminous granites and related rareelement mineralization in pegmatites, north-central and northeastern Superior Province, Ontario [Ergiebige und peraluminöse Granite und damit verbundene Rare-Element-Mineralisierung in Pegmatiten, nordzentrale und nordöstliche Superior Province, Ontario]; Ontario Geological Survey, Open File Report 6195, 143p.
    beträgt. Eine Probe aus dem Wirtsgestein enthielt außerdem 1.300 ppm Lithium, was darauf hindeutet, dass eine sekundäre lithiumreiche Flüssigkeit hindurchgeflossen ist, da die Anreicherung des Wirtsgesteins auf ein Ausbluten der pegmatitischen Schmelze zurückzuführen ist, die durch die Intrusion des umgebenden Granits injiziert wurde.

    – 86 Proben enthielten anomale Cäsiumwerte (>50 ppm), von denen 36 sehr anomal waren (>115 ppm) mit einem Höchstwert von 1.833 ppm Cs2O. Das Vorhandensein von sehr anomalem Cäsium deutet darauf hin, dass die Proben aus der äußeren Zone eines ergiebigen LCT-Systems entnommen wurden, in dem Spodumen, falls vorhanden, nachgewiesen werden kann.

    – 47 Proben enthielten anomales Tantal (>30 ppm), von denen 6 Proben sehr anomal waren (>100 ppm), einschließlich des grobkörnigen Tantalits, der 14,64 % Ta2O5 auf dem Vorkommen Maple Leaf aufwies.

    – Bei den Untersuchungen der Tillit- und Seesedimente wurden stark anomale Lithiumwerte festgestellt, die im Bereich des 98. Perzentil der gesamten Datenbank der Provinzregierung liegen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70949/USHA_061423_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1 – Beryll (links) und Tantalit (rechts) sind in dem bei White Willow identifizierten Pegmatit-Schwarm vorhanden und bestätigen das Vorhandensein eines LCT-Systems. Das Vorhandensein dieser Minerale in Verbindung mit der Zusammenstellung historischer Daten zeigt, dass der Pegmatit-Schwarm aus der äußeren Zone eines ergiebigen LCT-Systems stammt, in dem Spodumen, falls vorhanden, identifiziert werden kann.

    Aktueller Stand der Exploration bei Jackpot Lake

    Das Unternehmen freut sich ferner bekannt zu geben, dass sein Technikerteam entsandt wurde und vor Ort eingetroffen ist, um die Wiederaufnahme der Bohrungen auf seinem Lithium-Sole-Projekt Jackpot Lake in Nevada vorzubereiten.

    Ziel ist es, die Bohrlöcher JP22-01 und JP22-02 auf etwa 2.000 Fuß zu erweitern und damit die bereits in den beiden Bohrlöchern identifizierten Sand- und Konglomeratzonen mit höherer Porosität (99 Fuß bzw. 273 Fuß Mächtigkeit), in denen das Unternehmen das mögliche Vorkommen der besten Solen vermutet, möglicherweise erheblich zu erweitern. Die Beprobung dieser Zonen hat für das Projekt hohe Priorität, da die grobkörnigen Basaleinheiten ein Hauptaugenmerk für die Erweiterung der Mine Silver Peak von Albemarle, dem einzigen einheimischen Lithiumlieferanten in den USA, und des Projekts Clayton Valley von Pure Energy darstellen, wo ein großes Volumen an Sole mit hervorragenden Gehalten ermittelt wurde.

    Die Arbeiten werden auf den kürzlich ermittelten höchsten Lithiumgehalten auf dem Projekt bei JP22-02 aufbauen, wo Gehalte von bis zu 820 ppm (durchschnittlich 334 ppm über 30 Proben) in Böden in geringer Tiefe (weniger als 500 Fuß) identifiziert wurden. Dies bestätigt, dass die Böden auf dem Projekt hochgradig mit Lithium angereichert sind und dem Vergleich mit dem gemeldeten Durchschnittswert von 100 ppm für die Formation Esmeralda standhalten können. Die Formation Esmeralda ist eine der potenziellen Quellen für die Lithiumanreicherung der Solen im Clayton Valley, in dem sich die Lithium-Sole-Mine Silver Peak von Albemarle befindet.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung in Bezug auf das Projekt Jackpot Lake wurde von Herrn Seth Cude, P.G., CPG. RM, M.Sc., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101), geprüft und genehmigt.

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung, der sich auf das Projekt White Willow bezieht, wurde von Herrn Andrew Tims, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Über Usha Resources Ltd.

    Usha Resources Ltd. ist ein nordamerikanisches Mineralerwerbs- und -explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung qualitativ hochwertiger Batterie- und Edelmetallkonzessionsgebiete gerichtet ist, die bohrbereit sind und beträchtliches Erschließungs- und Erweiterungspotenzial aufweisen. Das Portfolio von Usha mit Sitz in Vancouver in British Columbia bietet eine Diversifizierung mit zahlreichen Zielen und umfasst Jackpot Lake, ein Lithium-Sole-Projekt in Nevada, White Willow, ein Lithiumpegmatit-Projekt in Ontario – das Vorzeigeprojekt des Unternehmens in seinem wachsenden Portfolio von Hartgestein-Lithium-Assets, sowie Lost Basin, ein Gold-Kupfer-Projekt in Arizona. Usha wird an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel USHA, am OTCQB unter dem Kürzel USHAF und an der Börse Frankfurt unter dem Kürzel JO0 gehandelt.

    USHA RESOURCES LTD.

    Nähere Informationen erhalten Sie über Tyler Muir, Anlegerservice unter der Rufnummer 1-888-772-2452 oder per E-Mail an tmuir@usharesources.com oder auf der Website unter www.usharesources.com.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung enthalten. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die gegenwärtigen Überzeugungen des Managements wider und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und/oder Annahmen, die vom Unternehmen vorgenommen wurden, sowie auf Informationen, die dem Unternehmen gegenwärtig zur Verfügung stehen und die, obwohl sie als vernünftig erachtet werden, bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Informationen weder Versprechungen noch Garantien darstellen und bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten, unsichere und unbeständige Aktien- und Kapitalmärkte, einen Mangel an verfügbarem Kapital, die tatsächlichen Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Umweltrisiken, zukünftige Preise für Basismetalle und andere Metalle, Betriebsrisiken, Unfälle, arbeitsrechtliche Probleme, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen und Erlaubnissen sowie andere Risiken in der Bergbaubranche.

    Das Unternehmen befindet sich derzeit in einem Explorationsstadium. Die Exploration ist hochgradig spekulativ, birgt viele Risiken, erfordert erhebliche Ausgaben und führt möglicherweise nicht zur Entdeckung von Mineralvorkommen, die gewinnbringend abgebaut werden können. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen derzeit auf keinem seiner Konzessionsgebiete über Reserven. Es kann daher nicht garantiert werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Usha Resources Ltd.
    Deepak Varshney
    1575 Kamloops Street
    V5K 3W1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : deepakvarshney101@gmail.com

    Pressekontakt:

    Usha Resources Ltd.
    Deepak Varshney
    1575 Kamloops Street
    V5K 3W1 Vancouver, BC

    email : deepakvarshney101@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Usha Resources entdeckt ein Lithium-Cäsium-Tantal-System mit einer Streichlänge von bis zu 8 Kilometern auf dem Lithiumprojekt White Willow und bestätigt die Entsendung eines Bohrgeräts zu Jackpot Lake

    veröffentlicht auf Link im Web am 14. Juni 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 25 x angesehen