• 18. Juli 2023. Vancouver, British Columbia, Kanada / IRW-Press / First Majestic Silver Corp. (NYSE: AG; TSX: FR) (das Unternehmen oder First Majestic) freut sich, positive Bohrergebnisse aus seinen laufenden Explorationsprogrammen bei San Dimas, Santa Elena und Jerritt Canyon bekannt zu geben. Die laufenden Explorationsprogramme wurden konzipiert, um neue Mineralressourcen (Ressourcen) hinzuzufügen, Ressourcen zu Mineralreserven (Reserven) hochzustufen und die Mineralisierung in der Nähe der aktuellen Untertageinfrastruktur weiter abzugrenzen. In der ersten Hälfte des Jahres 2023 hatte das Unternehmen bis zu 19 aktive Bohrgeräte im Einsatz und brachte Explorationsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 78.973 Metern in seinem Minen- und Projektportfolio in Mexiko und den Vereinigten Staaten nieder.

    Wir sind sehr ermutigt durch die hochgradigen Explorationsergebnisse, die bisher erzielt wurden, sagte Keith Neumeyer, President und CEO von First Majestic. Die jüngsten Bohrungen haben mehrere Ziele erreicht – von der Bestätigung neuer geologisch aussichtsreicher Gebiete bis hin zum Erlangen starker Abschnitte für die Umwandlung von Ressourcen in Reserven. Die Ergebnisse aus den Erzgängen Elia und Santa Teresa bei San Dimas unterstreichen das Potenzial, neue hochgradige Unzen in diesem ehemaligen Produktionsgebiet hinzuzufügen. Bei Santa Elena sind die Ergebnisse aus dem Erzgang Ermitaño in vielen Fällen besser als erwartet und werden eine solide Grundlage für den Ersatz der abgebauten Reserven bilden. Schließlich haben die erfolgreichen Bohrungen auf dem Ziel Javelin bei Jerritt Canyon ein weiteres großes, mineralisiertes Goldvorkommen in der Nähe der Untertageinfrastruktur identifiziert, was das solide Explorationspotenzial des Projekts weiter herausstellt.

    WICHTIGSTE BOHRERGEBNISSE

    Zu den ausgewählten Highlights des laufenden Explorationsprogramms des Unternehmens zählen die folgenden hochgradigen Abschnitte:

    Bei San Dimas,

    – 8,38 g/t Au und 763 g/t Ag (1.434 g/t AgÄq) über 3,88 m (EL23-246)
    – 14,98 g/t Au und 89 g/t Ag (1.287 g/t AgÄq) über 4,12 m (ST23-012)
    – 5,41 g/t Au und 883 g/t Ag (1.315 g/t AgÄq) über 5,69 m (PE23-187)

    Bei Santa Elena,

    – 4,27 g/t Au und 127 g/t Ag (468 g/t AgÄq) über 13,3 m (EWUG-23-001)
    – 5,98 g/t Au und 222 g/t Ag (700 g/t AgÄq) über 15,55 m (EWUG-23-002)
    – 13,73 g/t Au und 150 g/t Ag (1.248 g/t AgÄq) über 6,42 m (EWUG-23-003)

    Bei Jerritt Canyon,

    – 5,61 g/t Au über 61,2 m (SMI-D04-EXP22-1094)
    – 4,74 g/t Au über 24,4 m (SMI-230004)
    – 8,04 g/t Au über 12,2 m (SMI-230010)

    SAN DIMAS – EXPLORATIONSERGEBNISSE

    Die Explorationsbohrungen im Konzessionsgebiet San Dimas durchteuften eine bedeutende Gold- und Silbermineralisierung in drei separaten Gängen: dem Erzgang Sinaloa North-Elia, dem Erzgang Santa Teresa und dem Erzgang Perez (Abbildung 1).

    Abbildung 1: Karte der Gangvorkommen im Bezirk San Dimas.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.001.png

    Die Bohrungen in den historischen Minen Sinaloa North-Elia lieferten mehrere Abschnitte mit einer Gold- und Silbermineralisierung. Die Bohrungen bestätigten das Vorhandensein einer Mineralisierung unterhalb der in der Vergangenheit abgebauten Zonen im Erzgang Sinaloa und erweiterten den Erzgang Elia in östlicher Richtung etwa 175 Meter von den historischen Strossen entfernt (Abbildung 2). Ausgewählte Analysegehalte der Bohrungen und Abschnitte (wahre Mächtigkeit) der Erzgänge:

    – SIN23-059: 5,84 g/t Au und 396 g/t Ag (864 g/t AgÄq) über 0,98 m,
    – SIN23-066: 6,33 g/t Au und 291 g/t Ag (798 g/t AgÄq) über 1,15 m,
    – EL23-246: 8,38 g/t Au und 763 g/t Ag (1.434 g/t AgÄq) über 3,88 m,
    – EL23-248: 2,84 g/t Au und 133 g/t Ag (360 g/t AgÄq) über 0,82 m

    Erweiterungsbohrungen auf der Projektion des historischen Erzganges Santa Teresa haben ca. 110 m östlich des historischen Bergbaus ermutigende Ergebnisse geliefert. Der Gang ist in Richtung Osten und Westen weiterhin offen (Abbildung 3). Der Gehalt und die wahre Mächtigkeit der Gangmineralisierung betragen:

    – ST23-012: 14,98 g/t Au und 89 g/t Ag (1.287 g/t AgÄq) über 4,12 m

    Im Rahmen von Erweiterungsbohrungen im Erzgang Perez wurde die Ausdehnung des Ganges etwa 300 m östlich der aktuellen vermuteten Mineralressourcen überprüft. Der Gang scheint in diesem Gebiet durch nach dem Mineralisierungsereignis entstandene Verwerfungen unterbrochen zu sein, es wurden jedoch mehrere Gold- und Silberabschnitte gemeldet, die einen neuen mineralisierten Erzfall identifizieren. Die Bohrungen durchteuften auch eine Gold- und Silbermineralisierung in den sekundären Gängen im Hangenden (HW) und im Liegenden (FW). Das Potenzial des Erzganges Perez ist nach Osten hin weiterhin offen, wo es in ein Gebiet hineinragt, in dem die nach dem Mineralisierungsereignis entstandenen Verwerfungen voraussichtlich abnehmen werden (Abbildung 4). Ausgewählte Analysegehalte der Bohrungen und Abschnitte (wahre Mächtigkeit) der Erzgänge:

    – PE23-187: 5,41 g/t Au und 883 g/t Ag (1.315 g/t AgÄq) über 5,69 m,
    – PE23-191: 1,21 g/t Au und 205 g/t Ag (302 g/t AgÄq) über 0,84 m,
    – PE23-206: 4,58 g/t Au und 740 g/t Ag (1.106 g/t Äq) über 3,05 m

    Abbildung 2: Erzgänge Sinaloa und Elia, Vertikalschnitt. Blick nach Norden
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.002.png

    Abbildung 3: Erzgang Santa Teresa, Vertikalschnitt. Blick nach Norden
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.003.png

    Abbildung 4: Erzgang Perez, Vertikalschnitt. Blick nach Norden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.004.png

    SANTA ELENA – EXPLORATIONSERGEBNISSE

    Ein Abgrenzungsbohrprogramm, das darauf abzielte, bei der Mine Ermitaño Mineralressourcen der Kategorie vermutet in die Kategorie angedeutet hochzustufen, traf auf mehrere Abschnitte mit einer Gold- und Silbermineralisierung (Abbildung 5). Das Bohrprogramm sollte die durch den Bergbau erschöpften Reserven ersetzen. Zusätzlich zu den Abschnitten im Erzgang Ermitaño durchteuften mehrere Bohrungen eine Mineralisierung in sekundären Gängen, die sich im Hangenden und Liegenden des Erzganges Ermitaño befinden. Die ausgewählten Analysegehalte der Bohrungen und wahren Mächtigkeiten aus den Abschnitten beinhalten:

    – EW-23-339: 3,39 g/t Au und 56 g/t Ag (327 g/t AgÄq) über 1,96 m,
    – EW-23-352: 2,09 g/t Au und 134 g/t Ag (301 g/t AgÄq) über 3,85 m,
    – EWUG-23-001: 4,27 g/t Au und 127 g/t Ag (468 g/t AgÄq) über 13,3 m,
    – EWUG-23-002: 5,98 g/t Au und 222 g/t Ag über (700 g/t AgÄq) über 15,55m,
    – EWUG-23-003: 13,73 g/t Au und 150 g/t Ag (1.248 g/t AgÄq) über 6,42 m

    Abbildung 5: Erzgang Ermitaño, Vertikalschnitt. Blick nach Norden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.005.png

    JERRITT CANYON – EXPLORATIONSERGEBNISSE

    Die jüngsten Bohrungen bei Jerritt Canyon lieferten positive Ergebnisse in den Gebieten SSX und Smith Mine (Abbildung 6).

    Abbildung 6: Konzessionsgebiet Jerritt Canyon mit dem Umriss des Gebiets der Bohrergebnisse.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.007.png

    Zwei Bohrungen wurden zwischen den Minen Smith und SSX und südlich des Minenverbindungsstollens auf dem neuen Ziel Javelin niedergebracht. Die Goldabschnitte in den Bohrungen waren zwischen 90 m und 340 m von den bestehenden erschlossenen Minenbereichen entfernt. Laut Interpretation streichen die Geometrie und die Kontrollen der Goldmineralisierung in einem relativ flachen Winkel zu den Abschnitten der Bohrungen; die Goldmineralisierung ist in mehrere Richtungen offen, wie in Abbildung 7 und Abbildung 8 dargestellt.

    – SMI-D04-EXP22-1094:
    o 3,52 g/t Au über 8,2 m,
    o 3,46 g/t Au über 5,6 m,
    o 5,61 g/t Au über 61,2 m

    – SMI-230010
    o 8,04 g/t Au über 12,2 m,
    o 4,60 g/t Au über 12,2 m

    Die Bohrungen in der Zone Smith 2A lieferten ebenfalls mehrere goldmineralisierte Abschnitte. Die Bohrungen SMI-0007 und SMI-0008 durchteuften eine Goldmineralisierung etwa 110 m von den bestehenden erschlossenen Minenbereichen entfernt, wie unten hervorgehoben wird. Laut Interpretation streichen die Geometrie und die Kontrollen der Goldmineralisierung in einem relativ flachen Winkel zu den Abschnitten der Bohrungen, wie in Abbildung 9 und Abbildung 10 dargestellt.

    – SMI-23007: 3,67 g/t Au über 30,3 m,
    – SMI-23008: 4,82 g/t Au über 10,4 m

    Abbildung 7: Goldabschnitte der Bohrungen im Gebiet Javelin. Draufsicht.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.007.png

    Abbildung 8: Goldabschnitte in Bohrungen im Gebiet Javelin. Vertikalschnitt, Blickrichtung Nordwesten und projiziert.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.008.png

    Abbildung 9: Goldabschnitte der Bohrungen im Gebiet Smith Z2A. Draufsicht.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.009.png

    Abbildung 10: Goldabschnitte der Bohrung im Gebiet Smith Z2A. Vertikalschnitt, Blickrichtung Südwesten und projiziert.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71372/FirstMajestic_071823_DEPRcom.010.png

    Tabellen mit bedeutenden Abschnitten:

    Tabelle 1: Zusammenfassung bedeutender Abschnitte bei San Dimas.

    Bohrloch Ziel Zieltyp tatsächlich
    von (m) bis (m) Länge (m) wahre Länge Au (g/t) Ag (g/t)AgÄq (g/t)
    PE23-187 (Erzgang Hedionda) Ressourcenerweiterung 57,85 59,00 1,15 0,94 3,08 429 675
    PE23-187 Erzgang Perez Ressourcenerweiterung 177,68 184,10 6,42 5,69 5,41 883 1315
    PE23-191 Erzgang Perez (HW) Ressourcenerweiterung 142,85 143,65 0,80 0,75 2,24 336 515
    PE23-191 Erzgang Perez Ressourcenerweiterung 164,20 165,50 1,30 0,84 1,21 205 302
    PE23-195 Erzgang Perez Ressourcenerweiterung 259,80 261,75 1,95 1,32 4,86 615 1005
    PE23-195 Erzgang Perez (FW) Ressourcenerweiterung 267,50 269,70 2,20 1,10 1,40 319 431
    PE23-204 Erzgang Perez Ressourcenerweiterung 151,45 153,80 2,35 2,01 1,91 375 528
    PE23-206 Erzgang Perez (HW) Ressourcenerweiterung 142,00 143,80 1,80 1,69 2,17 108 282
    PE23-206 Erzgang Perez Ressourcenerweiterung 147,35 150,60 3,25 3,05 4,58 740 1106
    PE23-209 Erzgang Perez Ressourcenerweiterung 150,50 151,55 1,05 0,97 1,56 253 378
    PE23-211 Erzgang Perez Ressourcenerweiterung 165,15 166,05 0,90 0,76 0,98 117 196
    EL23-246 Sinaloa N – Erzgang Ressourcenerweiterung 354,42 358,55 4,13 3,88 8,38 763 1434
    Elia

    EL23-248 Sinaloa N – Erzgang Ressourcenerweiterung 310,40 312,05 1,65 0,82 2,84 133 360
    Elia

    SIN23-059 Sinaloa N – Erzgang Ressourcenumwandlung 203,70 204,75 1,05 0,98 5,84 396 864
    Elia

    SIN23-062 Sinaloa N – Erzgang Ressourcenumwandlung 145,55 146,60 1,05 0,91 3,07 249 495
    Elia

    SIN23-065 Sinaloa N – Erzgang Ressourcenumwandlung 259,50 260,42 0,92 0,78 212,91 5516 22549
    Elia

    SIN23-066 Sinaloa N – Erzgang Ressourcenumwandlung 258,65 259,90 1,25 1,15 6,33 291 798
    Elia

    SIN23-067 Sinaloa N – Erzgang Ressourcenumwandlung 263,70 265,75 2,05 1,98 3,52 167 449
    Elia

    ST23-012 Erzgang Santa Teresa Ressourcenerweiterung 379,35 384,00 4,65 4,12 14,98 89 1287
    ROS23-022 Erzgang Cata Ressourcenerweiterung 549,90 552,00 2,10 1,86 1,76 290 431
    Alle Löcher sind Diamantbohrungen; AgÄq-Gehalt = Silbergehalt (g/t) + (Goldgehalt (g/t) x 80)
    Von, bis und Länge sind in Metern angegeben, die wahre Mächtigkeit der Abschnitte wird basierend auf dem Bohrloch- und Erzgangwinkel geschätzt.

    Tabelle 2: Zusammenfassung bedeutender Abschnitte bei Ermitaño.

    Bohrloch Ziel Zieltyp tatsächlich
    von (m) bis (m) Länge (m) wahre Länge Au (g/t) Ag (g/t) AgÄq (g/t)
    EW-23-325 VERM Ressourcenumwandlung 381,10 394,15 13,05 4,46 2,80 88 312
    EW-23-326 VERM Ressourcenumwandlung 371,55 382,30 10,75 3,68 2,05 40 204
    EW-23-327 VERM Ressourcenumwandlung 353,15 366,20 13,05 8,39 4,90 201 593
    EW-23-327 VSSTK_FW Ressourcenumwandlung 373,20 375,00 1,80 1,03 2,84 101 328
    EW-23-327 VSSTK_FW Ressourcenumwandlung 377,95 384,90 6,95 3,99 5,33 215 642
    EW-23-327 VSSTK_FW Ressourcenumwandlung 387,25 393,75 6,50 3,73 5,57 174 619
    EW-23-328 VERM Ressourcenumwandlung 224,60 227,40 2,80 1,40 2,31 15 200
    EW-23-330 VERM Ressourcenumwandlung 284,85 288,10 3,25 1,86 2,67 55 268
    EW-23-333 VERM Ressourcenumwandlung 266,60 270,10 3,50 2,47 2,45 58 254
    EW-23-336 VERM Ressourcenumwandlung 240,30 241,90 1,60 1,31 2,88 51 282
    EW-23-339 VERM Ressourcenumwandlung 268,60 271,65 3,05 1,96 3,39 56 327
    EW-23-346 VEEA Ressourcenumwandlung 250,00 252,40 2,40 1,70 1,86 23 172
    EW-23-352 VERM Ressourcenumwandlung 355,65 360,35 4,70 3,85 2,09 134 301
    EWUG-23-001 VERM Ressourcenumwandlung 102,55 141,45 38,90 13,30 4,27 127 468
    EWUG-23-002 VERM Ressourcenumwandlung 124,00 160,80 36,80 15,55 5,98 222 700
    EWUG-23-002 VINT1 Ressourcenumwandlung 172,80 178,70 5,90 2,95 3,14 72 323
    EWUG-23-002 STK Ressourcenumwandlung 186,90 189,20 2,30 1,15 2,08 67 233
    EWUG-23-002 STK2 Ressourcenumwandlung 195,60 198,55 2,95 1,48 3,87 118 427
    EWUG-23-002 BXH Ressourcenumwandlung 203,85 211,25 7,40 3,70 4,60 79 447
    EWUG-23-002 V1 Ressourcenumwandlung 294,15 296,95 2,80 1,40 7,89 69 700
    EWUG-23-003 VERM Ressourcenumwandlung 157,30 168,50 11,20 6,42 13,73 150 1248
    EWUG-23-004 VERM Ressourcenumwandlung 182,05 187,75 5,70 3,66 3,83 62 368
    EWUG-23-004 VSSTK_FW Ressourcenumwandlung 191,55 193,20 1,65 1,06 2,26 53 233
    EWUG-23-005 VERM Ressourcenumwandlung 193,20 196,40 3,20 1,09 7,33 305 891
    EWUG-23-005 VSSTK_FW Ressourcenumwandlung 210,30 219,30 9,00 5,16 3,54 224 507
    Alle Löcher sind Diamantbohrungen; AgÄq-Gehalt = Silbergehalt (g/t) + (Goldgehalt (g/t) x 80)
    Von, bis und Länge sind in Metern angegeben, die wahre Mächtigkeit der Abschnitte wird basierend auf dem Bohrloch- und Erzgangwinkel geschätzt.

    Tabelle 3: Zusammenfassung bedeutender Goldabschnitte bei Jerritt Canyon Gold.

    Bohrloch Ziel Zieltyp Bedeutende Abschnitte
    von (m) bis (m) Länge (m) Au (g/t)
    SMI-230003 Smith Zone 2A Ressourcenumwandlung 87,2 93,0 5,8 4,07
    SMI-230004 Smith Zone 2A Ressourcenumwandlung 25,9 50,3 24,4 4,74
    SMI-230007 Smith Zone 2A Ressourcenerweiterung 130,5 160,8 30,3 3,67
    SMI-230008 Smith Zone 2A Ressourcenerweiterung 192,6 203,0 10,4 4,82
    SMI-230010 Javeline Ressourcenerweiterung 246,0 258,2 12,2 8,04
    SMI-230010 Javeline Ressourcenerweiterung 374,0 386,2 12,2 4,60
    SMI-D04-EXP22-1094 Javeline Ressourcenerweiterung 82,0 90,2 8,2 3,52
    SMI-D04-EXP22-1094 Javeline Ressourcenerweiterung 116,1 121,8 5,6 3,46
    SMI-D04-EXP22-1094 Javeline Ressourcenerweiterung 246,0 307,2 61,2 5,61
    SMI-D04-EXP22-1094 (incl) Javeline Ressourcenerweiterung 303,7 305,1 1,4 20,71
    SSX-230003 Aurora Ressourcenerweiterung 311,8 331,5 19,7 3,70

    Alle Löcher sind Diamantbohrungen;
    Von, bis und Länge sind in Metern angegeben, die wahre Mächtigkeit der mineralisierten Abschnitte ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Alle Ergebnisse von > 15 g/t Au werden als einschließlich gemeldet.

    Die Gold- und Silberabschnitte der Bohrungen bei San Dimas wurden unter Verwendung des längengewichteten Durchschnitts der nicht gedeckelten Analysegehalte, eines Mindestgehalts von 190 g/t AgÄq und einer Mindestlänge von 0,7 m (wahre Mächtigkeit) zusammengesetzt. Ein Maximum von einem Meter unterhalb des Mindestgehalts wurde als interne Erzverdünnung zugelassen. Eine einzelne Probe unterhalb des Mindestgehalts, aber oberhalb von 100 g/t AgÄq, war im Hangenden oder im Liegenden zulässig, um in ausgewählten Fällen eine Mindestmächtigkeit zu erreichen. Die wahre Mächtigkeit der Abschnitte wird auf Grundlage des aktuellen Verständnisses der Bohrloch- und Gangwinkelgeometrie berechnet.

    Die Gold- und Silberabschnitte der Bohrungen bei Ermitaño wurden unter Verwendung des längengewichteten Durchschnitts der nicht gedeckelten Analysegehalte, eines Mindestgehalts von 190 g/t AgÄq und einer Mindestlänge von 1 m (wahre Mächtigkeit) zusammengesetzt. Ein Maximum von einem Meter unterhalb des Mindestgehalts wurde als interne Erzverdünnung zugelassen. Die wahre Mächtigkeit der Abschnitte wird auf Grundlage des aktuellen Verständnisses der Bohrloch- und Gangwinkelgeometrie berechnet.

    Die Goldabschnitte der Bohrungen bei Jerritt Canyon des längengewichteten Durchschnitts der nicht gedeckelten Analysegehalte, eines Mindestgehalts von 3,0 g/t Au und einer Mindestlänge von 5 m zusammengesetzt. Ein Maximum von fünf Metern unterhalb des Mindestgehalts wurde als interne zusammengesetzte Erzverdünnung zugelassen. Die wahre Mächtigkeit der Abschnitte ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

    Die Bohrprogramme von First Majestic befolgen etablierte Protokolle zur Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC), was auch die Hinzugabe von Standard-, Leer- und Doppelproben in die Probenchargen von San Dimas, Santa Elena und Jerritt Canyon beinhaltet. Nach der geologischen Protokollierung werden alle Bohrkernproben halbiert. Eine Hälfte des Kerns wird an das jeweilige Labor zur Analyse gesendet und die verbleibende Kernhälfte wird zu Überprüfungs- und Referenzzwecken vor Ort aufbewahrt.

    Die Kernproben der Bohrungen bei Jerritt Canyon wurden an Paragon Geochemical (ISO/IEC 17025:2017) oder an das Zentrallabor von First Majestic (ISO 9001-2015) geschickt. Die Kernproben aus den Bohrungen San Dimas und Santa Elena wurden an das Zentrallabor geschickt.

    Die bei Paragon Geochemical und im Zentrallabor eingereichten Proben werden getrocknet, zerkleinert und um 85 % auf 75 Mikrometer pulverisiert. Bei Paragon Geochemical wird der Goldgehalt mittels Brandprobe mit Königswasseraufschluss und abschließendem AAS-Verfahren (Au-AA30) analysiert. Proben mit einem Goldgehalt von mehr als 8 ppm werden mittels 30-g-Brandprobe mit abschließendem gravimetrischem Verfahren (Au-GR30) analysiert. Im Zentrallabor wird der Goldgehalt mittels Brandprobe mit abschließendem Atomabsorptionsverfahren (Au-AA13) analysiert. Bei Ergebnissen von mehr als 10 g/t Gold erfolgt die Analyse mittels 20-g-Brandprobe mit abschließendem gravimetrischem Verfahren (ASAG-14). Der Silbergehalt wird mittels eines Aufschlusses in drei Säuren (3-Acid-Digest) und abschließendem AAS-Verfahren (AAG-13) ermittelt. Ergebnisse über 200 g/t Silber werden mittels Brandprobe (20-g-Einwaage) und anschließendem gravimetrischem Verfahren (ASAG-13) analysiert.

    Weitere Informationen zu QA/QC- und Datenverifizierungsangelegenheiten, den wichtigsten Annahmen, Parametern und Methoden, die das Unternehmen zur Schätzung von Mineralreserven und Mineralressourcen verwendet, sowie eine eingehende Beschreibung bekannter rechtlicher, politischer, ökologischer und sonstiger Risiken, die sich wesentlich auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens und die mögliche Erschließung der Mineralreserven und Mineralressourcen des Unternehmens auswirken können, entnehmen Sie bitte dem Jahresbericht (Annual Information Form) des Unternehmens vom 31. März 2023, der unter www.sedar.com abgerufen werden kann.

    Gonzalo Mercado, Vice President Exploration and Technical Services von First Majestic, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt und ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß NI 43-101.

    ÜBER DAS UNTERNEHMEN

    First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silber- und Goldproduktion in Mexiko und den USA liegt. Das Unternehmen besitzt und betreibt die Silber-Gold-Mine San Dimas, die Goldmine Jerritt Canyon, die Silber-Gold-Mine Santa Elena und die Silbermine La Encantada sowie ein Portfolio von Erschließungs- und Explorationsprojekten, einschließlich des Goldprojekts Jerritt Canyon in Nordost-Nevada.

    First Majestic ist stolz darauf, einen Teil seiner Silberproduktion der Öffentlichkeit zum Kauf anzubieten. Barren, Münzen und Medaillons können online im Bullion Store zu den niedrigsten Prämien erworben werden.

    WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

    FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
    gezeichnet
    Keith Neumeyer, President & CEO

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen). Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen, Geschäftsaussichten oder -chancen des Unternehmens, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht ermittelbaren Beträgen und Annahmen des Managements beruhen, die wiederum auf der Erfahrung und Wahrnehmung des Managements in Bezug auf historische Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete künftige Entwicklungen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf die Geschäftsstrategie des Unternehmens, zukünftige Planungsprozesse, den kommerziellen Bergbaubetrieb sowie Explorationsaktivitäten und deren mögliche Ergebnisse. Die Annahmen können sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen abweichen. Investoren werden daher davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne, Annahmen oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, auch tatsächlich eintreten. Aussagen über nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen können auch als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden, soweit sie Schätzungen der Mineralisierung beinhalten, die bei einer Erschließung des Konzessionsgebiets entdeckt wird, und im Falle von gemessenen und angezeigten Mineralressourcen oder nachgewiesenen und wahrscheinlichen Mineralreserven spiegeln diese Aussagen die auf bestimmten Annahmen beruhende Schlussfolgerung wider, dass die Minerallagerstätte wirtschaftlich abbaubar ist. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele bzw. zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder betreffen (oft, aber nicht immer, unter Gebrauch von Wörtern oder Begriffen wie suchen, rechnen mit, planen, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, vorhersagen, prognostizieren, Potenzial, Ziel, beabsichtigen, könnten, dürften, sollten, glauben und ähnliche Ausdrücke), sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

    Die aktuellen Ergebnisse können von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem: Dauer und Auswirkungen des Coronavirus und COVID-19 sowie anderer Pandemien oder Epidemien auf unseren Betrieb und unsere Belegschaft sowie die Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die Gesellschaft; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen einschließlich Inflationsrisiken; Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne; Rohstoffpreise; Schwankungen der Erzreserven, des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten; tatsächliche Leistung von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen im Vergleich zu den Spezifikationen und Erwartungen; Unfälle; Arbeitsbeziehungen; Beziehungen zu lokalen Gemeinschaften; Änderungen in nationalen oder lokalen Regierungen; Änderungen in der anwendbaren Gesetzgebung oder deren Anwendung; Verzögerungen bei der Erlangung von Genehmigungen oder Finanzierungen oder beim Abschluss von Erschließungs- oder Bauaktivitäten; Wechselkursschwankungen; Anforderungen an zusätzliches Kapital; staatliche Regulierung; Umweltrisiken; und das Versäumnis von Explorationsprogrammen oder Studien, die erwarteten Ergebnisse zu liefern oder Ergebnisse zu liefern, die eine Fortsetzung der Exploration, der Studien, der Entwicklung oder des Betriebs rechtfertigen und unterstützen würden, sowie die Faktoren, die im Abschnitt Description of the Business – Risk Factors im jüngsten Jahresinformationsblatt des Unternehmens, das unter www.sedar.com verfügbar ist, und im Formular 40-F, das bei der United States Securities and Exchange Commission in Washington, D.C., hinterlegt ist, erörtert werden. Obwohl First Majestic versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen.

    Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind, es kann jedoch keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollte daher kein übermäßiges Vertrauen entgegengebracht werden. Diese Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt dieser Meldung. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Majestic Silver Corp.
    Keith Neumeyer
    1800 – 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver
    Kanada

    email : info@firstmajestic.com

    First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt.

    Pressekontakt:

    First Majestic Silver Corp.
    Keith Neumeyer
    1800 – 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver

    email : info@firstmajestic.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    First Majestic meldet hochgradige Explorationsergebnisse bei San Dimas, Santa Elena und Jerritt Canyon

    veröffentlicht auf Link im Web am 18. Juli 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 61 x angesehen