• 31. Juli 2023 – VANCOUVER, B.C. – COLLECTIVE METALS INC. (CSE: COMT | OTC: CLLMF | FSE: TO1) (das „Unternehmen“ oder „Collective“) freut sich, den interpretierten Expositionsgrad seines Princeton-Projekts im Südwesten von Princeton, British Columbia (das „Flaggschiffprojekt“ oder das „Projekt“) bekannt zu geben. Das Projekt und seine Umgebung weisen eine Fülle von mineralisierten Vorkommen auf, die als MINFILE-Vorkommen im provinziellen Assessment Report Index System dokumentiert sind. Viele dieser MINFILE-Vorkommen dokumentieren Gold und/oder Platin ± Palladium, die in Seifenbetrieben gewonnen wurden, was möglicherweise auf das Vorhandensein von alkalischen Kupfer-Gold-Porphyr-Vorkommen hinweist, die auf dem Grundstück des Projekts von Interesse sind.

    Östlich des Projekts wurde der Copper Mountain Intrusive Complex (CMIS“) in das Muttergestein der Nicola Group intrudiert. Der CMIS besteht aus dem zonierten Copper-Mountain-Stock und dem dioritischen Voigt-Stock, der anschließend von den mehrphasigen Lost-Horse-Gängen durchschnitten wird, von denen die letzten beiden Phasen mit einer Mineralisierung verbunden sind. Die anschließende Intrusion des nicht mineralisierten Verde Stocks und der Mine Dykes vervollständigen die vereinfachte Geologie des CMIS.

    Christopher Huggins, Chief Executive Officer von Collective Metals, sagte: „Die Mineralisierung und das geologische Umfeld der Mine Copper Mountain sind sehr gut bekannt. Dies ermöglicht es Collective, seine Bemühungen rasch auf aussichtsreiche Gebiete zu konzentrieren, die ähnliche geologische Strukturen und Lithologien aufweisen. Anhand dieser Informationen kann das Team noch in diesem Jahr mit der Untersuchung von Boden- und Gesteinsproben beginnen, sodass wir die Möglichkeit haben, im Jahr 2024 mit den Bohrungen in einer Reihe von Zielgebieten zu beginnen.“

    Das Projekt Princeton, das sich etwa 10 km westlich des Intrusionskomplexes Copper Mountain befindet, weist bemerkenswerte Ähnlichkeiten mit seinem Gegenstück auf. Das Whipsaw-Ziel auf dem Princeton-Projekt weist vergleichsweise kleine Diorit-Intrusionen auf, die eng mit Pyroxenit-Intrusionen verbunden sind und an die Diorit-Phase erinnern, die im Copper Mountain Stock beobachtet wurde. Ursprünglich von nicht mineralisierten Gesteinen der Princeton Group verdeckt, legte die Gletscheraktivität später einen beträchtlichen Teil der Gesteine der Nicola Group und der damit verbundenen Intrusionen auf dem Projekt frei, wenn auch in geringerem Ausmaß als im Copper Mountain Camp.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71492/COMT_31072023_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1 – Schematische Darstellung zum Vergleich der interpretierten Expositionsgrade des Copper Mountain Intrusive Complex (östlich der Boundary Fault; rechts) mit dem Princeton-Projekt (westlich der Verwerfung; links). Zu diagrammatischen Zwecken wird eine identische idealisierte repräsentative Intrusion zu Vergleichszwecken dargestellt (aus Goldcliff Resources, 2013).

    Das Projektgebiet ist geologisch vom Copper Mountain Camp durch die regional bedeutsame Grenze getrennt, von der angenommen wird, dass sie höhere stratigraphische Ebenen im Westen und niedrigere stratigraphische Ebenen im Osten gegenüberstellt. Diese Interpretation deutet darauf hin, dass das gleiche Niveau der Exposition des CMIS bei Copper Mountain auch in der Tiefe des Princeton-Projekts vorhanden ist (Abb. 1 oben). Insbesondere eine große magnetische Anomalie mit hoher Intensität, die im zentralen und südlichen Teil des Projekts beobachtet wurde, lässt auf einen ähnlichen Intrusionskomplex wie bei Copper Mountain schließen.

    Zur Unterstützung dieser Interpretation wurden mehrere MINFILE-Vorkommen innerhalb des Projektgebiets so interpretiert, dass sie eine porphyrartige Alteration und/oder Mineralisierung aufweisen. Die jüngsten Bemühungen des Unternehmens konzentrierten sich auf die Identifizierung von epidothaltigen Proben, einer Art von Alteration (propylitisch), die typischerweise mit Porphyrlagerstätten in Verbindung gebracht wird. Die gesammelten Proben wurden der Mineral Deposits Research Unit (MDRU) an der University of British Columbia für eine Porphyry-Vectoring-Studie übergeben.

    Zuvor durchgeführte geophysikalische Bodenuntersuchungen im Trojan-Condor-Korridor haben mehrere interessante unterirdische Anomalien aufgezeigt, von denen die Bolas- und Condor-Anomalien die bemerkenswertesten sind. Die induzierten 3D-Polarisationsanomalien Bolas und Eagle sind räumlich mit den Vorkommen Trojan (092HSE267) und NEV MINFILE (092HSE112) verbunden. Von besonderem Interesse ist die Condor-Anomalie, die sich von der Oberfläche bis in eine Tiefe von mindestens 500 m erstreckt. Diese Oberflächenvorkommen stellen zusammen mit den räumlich verbundenen 3D-IP-/Magnetanomalien potenzielle Ziele für Bohrtests im Jahr 2024 dar. Der Trojan-Condor-Korridor stand im Mittelpunkt erster Kartierungen und Gesteinsprobenahmen (siehe Pressemitteilung vom 1. Juni 2023) sowie einer anschließenden, umfangreichen Bodenprobenuntersuchung (siehe Pressemitteilung vom 15. Juni 2023). Die geochemischen Ergebnisse der Gesteins- und Bodenproben stehen noch aus.

    Das Flaggschiffprojekt des Unternehmens ist über eine Straße leicht zugänglich und befindet sich unmittelbar westlich des Highway 3 südlich von Princeton, BC, in einem gut etablierten Bergbaurevier mit ausgezeichneter Infrastruktur, lokalen Arbeitskräften und Unterstützungsdiensten. Das Projekt beherbergt das Potenzial für die Identifizierung eines (oder mehrerer) alkalischen Kupfer-Gold-Porphyr-Vorkommen, die vom Alter und vom Lagerstättentyp her der Mine Copper Mountain ähneln. Das Projekt liegt auch etwa 10 km westlich der derzeit produzierenden Mine Copper Mountain Mining Corporation, die eine nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserve von 702 Mt mit 0,24 % Kupfer1. beherbergt.

    Qualifizierte Person

    Diese Pressemitteilung wurde von Rick Walker, P. Geo. geprüft und genehmigt, der als qualifizierter Sachverständiger des Unternehmens für das Projekt Princeton Property gemäß den Bestimmungen von NI 43-101 fungiert.

    Die veröffentlichten Informationen sind nicht unbedingt ein Hinweis auf die Mineralisierung auf dem Projekt Princeton.

    Referenzen

    1 – Copper Mountain Mine Life of Mine Plan and 65Kt/D Expansion Study Update NI 43-101 Report, Richard Klue, VP Technical Services, CMMC; Patrick Redmond, VP Exploration and Geoscience, CMMC; Luis Alberto Chang, VP Mining, CMMC; Berge Simonian, Director of Metallurgy, CMMC; Amaru Humala, Director of Mechanical Engineering, CMMC Scott Weston, VP Business Development and Strategy, Ausenco; August 1, 2022

    Über Collective Metals:

    Collective Metals Inc. (CSE: COMT | OTC: CLLMF | FSE: TO1) ist ein Rohstoffexplorationsunternehmen, das sich auf die Exploration von Edelmetallen in Nordamerika spezialisiert hat. Das Vorzeigegrundstück des Unternehmens ist das Projekt Princeton, das im südlichen Zentrum von British Columbia, Kanada, etwa 10 km westlich der derzeit produzierenden Mine Copper Mountain liegt. Das Projekt Princeton besteht aus 29 Mineralkonzessionen mit einer Gesamtfläche von etwa 28.560 ha (70.570 Acres) in einem gut dokumentierten und ergiebigen Kupfer-Gold-Porphyr-Gürtel und ist über eine Straße unmittelbar westlich des Highway 3 leicht erreichbar.

    Das unternehmenseigene Lithiumprojekt Landings Lake befindet sich im Nordwesten von Ontario, wo zahlreiche Lithiumvorkommen abgegrenzt wurden, die bedeutende Reserven an Li2O beherbergen. Das Lithiumprojekt Landings Lake befindet sich 53 km östlich von Ear Falls, Ontario, und umfasst 3.146 Hektar. Das Projekt Whitemud mit mehreren identifizierten Pegmatitaufschlüssen grenzt an das Projekt Landings Lake und besteht aus 381 einzelligen Bergbau-Claims mit einer Gesamtfläche von 7.775 Hektar.

    Soziale Medien
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71492/COMT_31072023_DEPRcom.002.png
    -@COMT_metals
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71492/COMT_31072023_DEPRcom.003.png
    -Collective Metals Inc
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71492/COMT_31072023_DEPRcom.004.png
    -Collective Metals Inc

    IM NAMEN VON COLLECTIVE METALS INC.

    Christopher Huggins
    Vorstandsvorsitzender
    T: 604-968-4844
    E: chris@collectivemetalsinc.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Zukunftsweisende Informationen – Risikohinweis

    Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen, auch in Bezug auf zukünftige Pläne und andere Angelegenheiten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, einschließlich aller Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Solche Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Formulierungen wie „können“, „erwarten“, „schätzen“, „antizipieren“, „beabsichtigen“, „glauben“ und „fortsetzen“ oder deren Verneinung oder ähnlichen Varianten zu erkennen. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendeten Annahmen als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den vorhergesagten abweichen, und zwar aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen sich viele der Kontrolle des Unternehmens entziehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Geschäfts-, Wirtschafts- und Kapitalmarktbedingungen, die Fähigkeit, Betriebskosten zu verwalten, und die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf, Aussagen in Bezug auf: zukünftige Pläne hinsichtlich der Exploration des Projekts, einschließlich Bohrungen. Solche Aussagen und Informationen beruhen auf zahlreichen Annahmen hinsichtlich der gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, der erwarteten Kosten und der Fähigkeit, Ziele zu erreichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, zählen die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, Rechtsstreitigkeiten, die Nichterfüllung von vertraglichen Verpflichtungen durch Vertragspartner, der Verlust von wichtigen Mitarbeitern und Beratern sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich eingeschränkt. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht ab und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Die Canadian Securities Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Collective Metals Inc.
    Milos Masnikosa
    22 Leader Lane Suite 409
    M5E 0B2 Toronto, ON
    Kanada

    email : milos@terrella.ca

    Pressekontakt:

    Collective Metals Inc.
    Milos Masnikosa
    22 Leader Lane Suite 409
    M5E 0B2 Toronto, ON

    email : milos@terrella.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Collective Metals erörtert das geologische Potenzial seines Kupferprojekts Princeton

    veröffentlicht auf Link im Web am 1. August 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 39 x angesehen