• Speziell Jugendliche genießen Energy Drinks tagtäglich, um wacher und fitter zu werden. Jedoch greifen auch Berufstätige gerne zu Energy Drinks, um effektiver arbeiten zu können.

    BildProblematisch sind dabei aber unter Umständen die Folgen eines täglichen Konsums. Inwiefern Kosten über Nutzen entscheiden, wird im Folgenden näher betrachtet. In den Seminaren vom Bildungsinstitut Wirtschaft zum Thema „Gesunde Führung“ wir das Thema häufig von den Teilnehmenden thematisiert.

    Wie wirken Energy Drinks?
    Was passiert eigentlich im Körper nach dem Konsum eines Energy Drinks? Die 80 mg Koffein und 9 Würfel Zucker, die in einer Dose enthalten sind, gelangen nach dem ersten Schluck direkt ins Blut. Nach 20 Minuten steigt der Blutzuckerspiegel exorbitant und der Puls pocht enorm. Das enthaltende Koffein sorgt für den Kick, während der Zucker das Belohnungssystem im Gehirn anspricht. Dies erfolgt durch das Glückshormon Dopamin. Daraus resultiert eine gesteigerte Konzentration, Leistungsfähigkeit, sowie auch bemerkenswerte Glücksgefühle. Jedoch ist dieser „Rausch“ zeitlich begrenzt, so dass die Wirkung bereits nach einer Stunde nachlässt.

    Haben wir wirklich mehr Energie durch Energy Drinks?
    Auf kurze Dauer verfügen wir tatsächlich über mehr Energie, wodurch der bekannte Leitsatz „Red Bull verleiht Flügel“ bildlich gesprochen tatsächlich Anwendung findet. Nichtsdestotrotz sollte man diese „Flügel“ auch kurzfristig nutzen, denn nach ungefähr einer Stunde ist der Zucker verarbeitet und die Wirkung des Koffeins lässt nach.

    Oft ist man nun noch erschöpfter als vorher, weswegen viele leicht reizbar sind oder Nervösität ausstrahlen.

    Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Energy-Drinks durch den hohen Zuckergehalt im Vergleich viele Kalorien aufweisen und nur für eine kurze Dauer für mehr Konzentrationsfähigkeit sorgen. Bereits zwei Dosen überschreiten den täglichen Zuckerbedarf, sowie auch die empfohlene Menge an Koffein. Außerdem ist der Effekt nur von kurzer Dauer und es ist mit verschiedenen Nebenwirkungen zu rechnen. Beispielsweise kann es bei empfindlichen Personen zu Kopfschmerzen, Übelkeit oder Herz-Kreislaufstörungen kommen.

    Welche Alternativen gibt es?
    Sicherlich ist Kaffee eine weit verbreitete Alternative. Im Berufsleben ist Kaffee meist sogar noch beliebter. Des Weiteren haben drei bis vier Tassen am Tag meist einen positiven Einfluss auf die Gesundheit, obwohl dies natürlich individuell ist. Ein moderater Kaffeekonsum geht einher mit einem gesenkten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfällen und Leberkrebs.

    Im Gegensatz zum Energy Drink unterstützt der Kaffee also das Wohlbefinden des Herz-Kreislauf-Systems.

    Nichtsdestotrotz sollte man natürlich die Auswahl der Kaffeespezialität beachten, denn mehrere Tassen eines Latte macchiato oder eines Caffé Latte enthalten besonders viel Milch und ebenso reichlich Zucker, so dass die Wirkung ebenso begrenzt sein kann. Außerdem werden Flüssigkalorien konsumiert, die vielleicht vermeidbar sind in Hinblick auf den ursprünglichen Nutzen, denn mehr Konzentration und ein Mittel gegen Müdigkeit sind gewollt.

    Welche Möglichkeiten gibt es also neben Kaffee?

    Eine kleine Sporteinheit, egal in welcher Situation, ist immer ratsam in Bezug auf die eigene Fitness. Ob ein Spaziergang an der frischen Luft, ein wenig Pilates, Yoga oder ein Home Workout, jede dieser Optionen schüttet ebenso wie ein Energy Drink das Glückshormon Dopamin aus, jedoch auf eine viel gesündere Art und Weise. Die entstandenen Glücksgefühle sorgen für mehr Motivation, so dass die Arbeit wieder aufgenommen werden kann.

    Zudem kann auch schon ein simpler Tee aufputschend wirken, da er ebenso Koffein enthält. Nicht alle Teesorten enthalten Koffein, wie zum Beispiel Kräutertees, aber schwarzer Tee zählt in jedem Fall zu den koffeinhaltigen Teesorten und überzeugt ebenso durch weitere Effekte, da er schmerzlindernd und antibakteriell wirkt. Wenn man Zitrone oder Ingwer ergänzt, steigt zudem die positive Wirkung auf die Gesundheit, da Giftstoffe mithilfe dieser Zutaten zusätzlich bekämpft werden.

    Viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, ist generell essenziell, so auch in Bezug auf die Fähigkeit fokussiert zu bleiben. Mehrere Gläser Wasser regen den Kreislauf an und erhalten die Funktionsfähigkeit des Körpers tagtäglich. Also ist auch im Hinblick auf Erschöpfung der Leitsatz: „Stay hydrated!“ von entscheidender Bedeutung.

    Von Autorin Lara Wehmeyer

    Inhouse Seminare vom Bildungsinstitut Wirtschaft zum Thema „Gesunde Führung“:
    Infos

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bildungsinstitut Wirtschaft
    Frau Nicole Biermann-Wehmeyer
    Up de Welle 17
    46399 Bocholt
    Deutschland

    fon ..: 02871-239508-8
    web ..: https://bildungsinstitut-wirtschaft.de
    email : info@bildungsinstitut-wirtschaft.de

    Bildungsinstitut Wirtschaft – Bundesweite Inhouse Seminare –

    Das Bildungsinstitut Wirtschaft ist spezialisiert auf praxisnahe Fortbildungen in den Bereichen

    o Kommunikation im Team
    o gesunde Führung im Büro
    o Verkaufstraining
    o Telefontraining
    o Business Knigge
    o Social Media
    o Digitalisierung
    o Compliance
    o Datenschutz
    o Zeitmanagement
    o Ereignismanagement

    Die Themen werden in modernen Präsentationen für die Kunden vorbereitet und praxisnah und lebendig in Workshops an die Teilnehmer/innen weitergegeben.

    Die Präsentationen werden den Teilnehmern in digitaler Form zur Verfügung gestellt.
    info@bildungsinistut-wirtschaft.de
    www.bildungsinstitut-wirtschaft.de

    Inhaberin:
    Juristin Nicole Biermann-Wehmeyer

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Bildungsinstitut Wirtschaft
    Frau Nicole Biermann-Wehmeyer
    Up de Welle 17
    46399 Bocholt

    fon ..: 028712395078
    web ..: https://bildungsinstitut-wirtschaft.de
    email : info@bildungsinstitut-wirtschaft.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Energy Drinks im Büro- Fluch oder Segen?

    veröffentlicht auf Link im Web am 3. August 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 34 x angesehen