• Vancouver (British Columbia), 10. Januar 2024 / IRW-Press / – Eureka Lithium Corp. (CSE: ERKA) (OTCQB: UREKF) (FWB: S580) (Eureka Lithium, Eureka oder das Unternehmen) setzt seine Überprüfung und Bewertung des Lithiumprojekts Lac La Motte (siehe Pressemitteilung vom 8. Dezember 2023) als Teil der 30-tägigen Kaufprüfungsphase im Rahmen der Absichtserklärung fort, auf die die Verhandlungen und der Entwurf des endgültigen Abkommens mit dem Optionsgeber Medaro Mining Corp. (Medaro oder der Optionsgeber) folgen werden.

    Das Konzessionsgebiet Lac La Motte befindet sich in der Gemeinde La Corne, im produktiven Bergbaugebiet der Region Abitibi-Témiscamingue in der Provinz Quebec, 40 Kilometer (km) nordwestlich der Stadt Val dOr. Spodumen-Lithium-Vorkommen im Intrusivgestein des La Corne-Batholiths werden seit den 1950er Jahren erkundet, wobei die Region La Corne als eines der vielversprechendsten und aktivsten Gebiete der Welt für Hartgesteins-Lithiumlagerstätten bekannt ist.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73208/ERKA_100124_DEPRcom.001.png

    Das Konzessionsgebiet liegt fast auf halbem Weg zwischen der Mine North American Lithium (NAL) und dem Projekt Authier. Die Mine NAL wurde im März 2023 in Betrieb genommen und ist die einzige produzierende Lithiummine in Quebec und der jüngste kanadische Produzent im Besitz von Sayona Quebec, einem Joint Venture zwischen dem australischen Unternehmen Sayona Mining Ltd. und Piedmont Lithium Inc. aus North Carolina. Sayona Mining ist auch Eigentümer des Projekts Authier in der Gemeinde Lac Motte, das sich in der Genehmigungsphase für die Tagebauproduktion befindet, wobei die Verarbeitung am Standort NAL stattfindet. Angesichts zweier in naher Zukunft in Betrieb gehender Lithiumminen und zahlreicher Projekte in fortgeschrittenem und frühem Stadium stellt das Gebiet La Motte / La Corne ein aufstrebendes Lithiumzentrum dar. Das unternehmenseigene Projekt Lac La Motte befindet sich 9 km östlich des Projekts Authier und 15 km westlich der Mine NAL.

    Jeff Wilson, CEO von Eureka Lithium, sagte: Wir sind begeistert von der Möglichkeit, die das Projekt Lac La Motte für Eureka und dessen Aktionäre darstellt. Sollte unsere Kaufprüfung dazu führen, dass wir ein endgültiges Abkommen unterzeichnen, werden es die günstigen Bedingungen, unter denen Eureka eine 100-%-Beteiligung am Projekt erwerben kann, Eureka ermöglichen, Geld in Explorations- und Bohrausgaben für ein vielversprechendes Projekt mit ganzjährigem Zugang zu investieren. Darüber hinaus bietet die qualitativ hochwertige Arbeit und die Weiterentwicklung der Ziele durch frühere Betreiber Eureka ein bohrbereites und für Bohrungen genehmigtes Projekt mit mehreren vielversprechenden Zielgebieten, die in den kommenden Monaten erprobt werden sollen.

    Im Konzessionsgebiet Lac La Motte wurden zwei Gebiete von besonderem Interesse identifiziert, die als Ziel West bzw. Ziel East bezeichnet werden.

    Ziel East

    Das Ziel East befindet sich in der Nähe der südöstlichen Ecke von Lac La Motte, etwa 300 m landeinwärts vom Seeufer entfernt. Im Rahmen von Probennahmen, Schürfgrabungen und Kartierungen durch den Optionsgeber im Jahr 2022 wurden mehrere Spodumenvorkommen identifiziert, die mittels Oberflächenprobennahmen und eines neun Bohrlöcher umfassenden Diamantbohrprogramms (MD22-01 bis 09) untersucht wurden. Der Schwerpunkt der Arbeiten lag auf einem etwa 500 m langen Pegmatitabschnitt, der teilweise an der Oberfläche zutage tritt und eine Mächtigkeit von 0,5 bis 2 m aufweist.

    Höhepunkte der Arbeitsergebnisse:

    – Die Oberflächenproben des Hauptvorkommens La Motte zeigen Lithiumoxid (Li2O) Werte im Bereich von weniger als 0,02% Li2O bis 2,58% Li2O
    – Bohrloch MD22-02 durchschnitt einen 0,7 m breiten Pegmatiten mit 0,89 % Lithiumoxid (Li2O) in einer Bohrlochtiefe von 72,7 m.
    – Bohrloch MD22-05 durchschnitt drei Pegmatite: Der obere war 0,79 m breit mit 1,34 % Li2O in 13,18 m Tiefe; der mittlere 0,7 m breit mit 0,5 % Li2O in 20 m Tiefe; der untere 0,81 m breit mit 0,78 % Li2O in 22,92 m Tiefe.
    – Bohrloch MD22-06 durchschnitt drei Pegmatite: Der obere war 0,11 m breit mit 1,10 % Li2O in 31,95 m Tiefe; der mittlere 0,87 m breit mit 1,01 % Li2O in 34,53 m Tiefe; der untere 0,80 m breit mit 0,55 % Li2O in 37,58 m Tiefe.
    – Bohrloch MD22-07 durchschnitt einen 1,76 m breiten Pegmatiten mit durchschnittlich 4.375 ppm Li / 0,94 % Li2O.
    – Bohrloch MD22-08 durchschnitt zwei Pegmatite: Der obere war 1,33 m breit mit 1,49 % Li2O in 36 m Tiefe; und der untere 0,93 m breit mit 88 % Li2O in 41,2 m Tiefe.

    Karte der Bohrlöcher 2022 beim Ziel East
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73208/ERKA_100124_DEPRcom.002.png

    Ziel West

    – Das Ziel West umfasst das historische Lithium-Spodumen-Vorkommen La Motte VII-47, das in den 1950er Jahren entdeckt wurde, sowie das Vorkommen La Motte, das sich etwa 280 m weiter nordöstlich befindet und im Jahr 2010 entdeckt wurde. Die Spodumenmineralisierung befindet sich in einem Pegmatiterdwall, der metasedimentäres Gestein der Formation Caste (Kewagama Group) durchschneidet, die im Westen mit Basalten der Formation La Motte / Vassan (Malartic Group) in Kontakt stehen. Im Jahr 2022 schloss der Optionsgeber fünf (5) Diamantbohrlöcher (MD22-10 bis -15) beim Vorkommen La Motte ab, die sich über einen von Nordnordwesten nach Südsüdosten verlaufenden Streichen von etwa 240 m erstrecken. Die Bohrlöcher durchschnitten mehrere niedriggradige Pegmatite.
    – Im Jahr 2022 beauftragte der Optionsgeber auch CC Explorations LLC mit der Anwendung der Satellitenbildtechnologie (SIT), um Lithiumexplorationsziele im Zielgebiet West zu definieren. Mit der SIT-Untersuchung war es möglich, potenzielle Lithiumkonzentrationen, möglicherweise Erzgänge, die jedoch entlang von Kontaktzonen zu verlaufen scheinen, sowie Hinweise auf Ausbisse im Festgestein, das diese Gebiete in der Tiefe und in Oberflächennähe umgibt, zu erfassen und zu kartieren.

    Karten der Bohrlöcher 2022 beim Ziel West
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73208/ERKA_100124_DEPRcom.003.png

    SIT-Lithiumziele im Gebiet West
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73208/ERKA_100124_DEPRcom.004.png

    Der Optionsgeber hat bekannt gegeben (siehe Pressemitteilung vom 15. Februar 2023), dass alle gemeldeten Abschnitte auf gebohrten Mächtigkeiten basieren und nicht in wahre Mächtigkeiten konvertiert wurden. Der Bohrkern des Programms 2022 wurde protokolliert und in einer etwa 50 km vom Konzessionsgebiet entfernten Einrichtung in der Gemeinde Saint-Dominique-du-Rosaire erprobt. Die Proben wurden unter Anwendung bester Praktiken verpackt und beschriftet und bei Activation Laboratories in Ancaster (Ontario) zur Probenaufbereitung und -analyse unter Anwendung des Laborcodes Ultratrace 7 und der Natriumperoxidfusion (Na2O2) eingereicht. Activation Laboratories ist ein unabhängiges, kommerzielles, gemäß ISO-zertifiziertes Labor.

    Der Optionsgeber gibt bekannt, dass die Pegmatite, die in den bedeutsamen Bohrabschnitten vorgefunden wurden, stark mit jenen historischen Diamantbohrungen übereinstimmen, die in den 1950er Jahren im Konzessionsgebiet durchgeführt wurden. Die Ergebnisse des Schürfgrabungs- und Probennahmeprogramms 2022 des Optionsgebers war die Basis für die Entscheidung hinsichtlich der Ziele des Bohrprogramms 2022. Die Ergebnisse von 2022 werden zurzeit von Eureka zusammengestellt und bewertet und diese Informationen werden zur Planung eines Folgebohrprogramms im Konzessionsgebiet im ersten Quartal 2024 verwendet werden – vorausgesetzt, Eureka schließt seine Kaufprüfung ab und entscheidet sich für die Ausübung der Option.

    Der Optionsgeber hat 15 zusätzliche Schürfrechte im Gebiet Lac La Motte erworben, die ebenfalls in das endgültige Konzessionsgebietskaufabkommen integriert werden können.

    Über die Satellitenbildtechnologie (SIT)

    Der Optionsgeber beauftragte CC Explorations LLC aus den USA mit der Durchführung einer Phase-1-Satellitenbewertung über einem Teil des Lithiumkonzessionsgebiets CYR. CC Exploration erklärte die Nützlichkeit seiner Technologie für die Definition von Lithiumexplorationszielen in der Tiefe wie folgt:

    1. Die Satellitentechnologie gibt es seit fast 80 Jahren und es gibt ständig neue Entwicklungen bei den Anwendungen. Das Studium der Molekularstrukturen (Atome, Protonen, Neutronen) wird seit Jahrhunderten betrieben und jedes Element des Periodensystems hat seine eigene Struktur. Jedes Element des Periodensystems und jedes andere materielle Produkt, ob organisch oder anorganisch, hat seine eigene messbare Frequenz. Dies beinhaltet alle Metalle, Öl und Gas, Wasser.
    2. Eine satellitengestützte Technologie wird seit über einem Jahrzehnt eingesetzt, nämlich die NMR-Technologie oder Kernspinresonanz, bei der der Satellit Neutronenmessungen erfassen kann. Diese können dann in Messwerte für unterschiedliche Elemente und unterirdische Körper extrapoliert werden. Es handelt sich dabei um ein schnelles Erkundungsinstrument, das auch als Prospektionsinstrument eingesetzt werden kann, um zukünftige Folgearbeiten zu leiten.
    3. In der Praxis führt CC Exploration zunächst die Satellitenaufnahmen durch, die das Vorkommen des Zielelements bestätigen. Diese Informationen liefern dann die GPS-Positionen für die Platzierung der Bodensensoren.
    4. Die Frequenzdichtedaten werden anschließend 30 Tage lang auf SD-Karten gespeichert. Nach 30 Tagen werden die Karten zur Verarbeitung und 3D-Modellierung an die Forschungseinrichtung geschickt.

    Unternehmensvideo

    Ein neues Unternehmensvideo von Eureka Lithium finden Sie unter www.EurekaLithiumCorp.com (eurekalithiumcorp.com) oder unter der folgenden URL:

    www.youtube.com/watch?v=9Vvm0zfNFp4

    Unternehmenspräsentation

    Besuchen Sie die Homepage von Eureka Lithium oder klicken Sie auf die folgende URL, um die Unternehmenspräsentation aufzurufen:

    eurekalithiumcorp.com/EurekaLithium_Q3_2023.pdf

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der wissenschaftliche und technische Inhalt in dieser Pressemitteilung wurde von Afzaal Pirzada, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft und genehmigt.

    Über Eureka Lithium Corp.

    Eureka Lithium ist der größte Besitzer von Lithiumkonzessionen im nördlichen Drittel der Provinz Quebec, einem Gebiet, das auch als Region Nunavik bekannt ist. Das Unternehmen ist alleiniger Eigentümer von drei Projekten mit einer Gesamtfläche von 1.408 Quadratkilometern in den neu entstehenden Lithium-Bergbaucamps Raglan West, Raglan South und New Leaf. Die Konzessionsgebiete, die das Unternehmen vom legendären Prospektor Shawn Ryan erworben hat, liegen in einer Region, in der sich zwei Nickelbergwerke mit Zugang zu Tiefseehäfen befinden. Der jüngste Erwerb des Lithiumprojekts La Motte in der Nähe von Val D’Or, Quebec, erweitert den Besitz von Eureka Lithium im Herzen von Kanadas wichtigstem Lithiumproduktionsgebiet.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Jeffrey Wilson
    Chief Executive Officer
    E-Mail: info@eurekalithiumcorp.com

    Vorsorglicher Hinweis

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, einschließlich Aussagen, die Wörter wie erwartet, sieht vor, beabsichtigt, plant, glaubt, schätzt oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sowie Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Fakten darstellen, wie etwa Aussagen über den geplanten Abschluss der Akquisition und der gleichzeitigen Finanzierung, sind zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen des Managements wider und basieren auf bestimmten Faktoren und Annahmen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und die Leser sollten sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens verlassen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die sich in den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, angemessen sind. Es kann jedoch nicht zugesichert werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden oder dass die Akquisition wie geplant oder überhaupt abgeschlossen wird oder dass die gleichzeitige Finanzierung wie geplant oder überhaupt abgeschlossen wird. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, künftige Korrekturen von zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Pressemitteilung oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse zu berücksichtigen, es sei denn, dies ist ausdrücklich gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73208/ERKA_100124_DEPRcom.005.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73208/ERKA_100124_DEPRcom.006.png

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Eureka Lithium Corp.
    Jeff Wilson
    2800 Park Place, 666 Burrard Street
    V6C 2Z7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jeffreyrwilson1@gmail.com

    Pressekontakt:

    Eureka Lithium Corp.
    Jeff Wilson
    2800 Park Place, 666 Burrard Street
    V6C 2Z7 Vancouver, BC

    email : jeffreyrwilson1@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Eureka Lithium setzt Kaufprüfung für Lithiumprojekt Lac La Motte in Val d’Or (PQ) fort

    veröffentlicht auf Link im Web am 10. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 22 x angesehen