• Loop Industries und Ester Industries Ltd. geben Joint-Venture-Abkommen hinsichtlich Errichtung von Infinite Loop(TM)-Produktionsanlage in Indien bekannt, um rDMT, rMEG und Spezialpolymere aus Polyesterabfällen mit deutlich geringerem CO2-Fußabdruck zu produzieren

    – Nutzung der bestehenden Infinite Loop-Technologie, um unterversorgten Markt für DMT und MEG in Wert von 28 Mrd. USD zu erschließen
    – Hohe prognostizierte Renditen basierend auf Kapitaleinsatz in Höhe von insgesamt etwa 165 Mio. USD, günstigen Industriepreisen und niedrigen Betriebskosten
    – Errichtung der Anlage wird voraussichtlich Ende 2026 abgeschlossen und kommerzieller Betrieb soll Anfang 2027 beginnen

    Montreal (Quebec) / Accesswire / 1. Mai 2024 / Loop Industries Inc. (NASDAQ: LOOP) (das Unternehmen oder Loop), ein Unternehmen für saubere Technologien, dessen Mission darin besteht, eine Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe und Fasern durch die Herstellung von zu 100 % recyceltem Polyethylenterephthalat (PET) und Polyesterfasern zu beschleunigen, hat heute ein Abkommen mit Ester Industries Ltd. (Ester), einem der führenden indischen Hersteller von Polyesterfolien und Spezialpolymeren, hinsichtlich der Bildung eines 50:50-India-Joint-Ventures (das India-JV) unterzeichnet. Der Zweck des India-JV ist die Errichtung und der Betrieb einer Infinite Loop-Fertigungsanlage in Indien, in der ein einzigartiges Produktangebot aus recyceltem Dimethylterephthalat (rDMT), recyceltem Monoethylenglykol (rMEG) und Spezialpolymeren mit geringerem CO2-Ausstoß hergestellt werden soll, wobei die Infinite-Loop-Technologie zum Einsatz kommt, die beträchtliche Vorteile gegenüber dem herkömmlichen mechanischen PET-Recycling bietet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74450/LoopIndustries_020524_DEPRCOM.001.jpeg

    Foto: Arvind Singhania, Chairman und CEO von Ester Industries Ltd., und Daniel Solomita, Founder und CEO von Loop Industries, am Hauptsitz von Loop in Terrebonne in Quebec (Kanada)

    Loop und Ester unterhalten eine etablierte Arbeitsbeziehung, wobei Ester in den vergangenen vier Jahren Loop-PET für die globalen Markenkunden von Loop hergestellt hat. Das India-JV nutzt die einander ergänzenden Fähigkeiten der beiden Partner, indem es die innovative Technologie und den etablierten globalen Kundenstamm von Loop mit der fast 40-jährigen Erfahrung von Ester bei der Herstellung von Spezialpolymeren, der Betriebskompetenz und dem lokalen Know-how, einschließlich der Beschaffung von PET-Kunststoff- und Polyesterfaserabfällen, kombiniert.

    Der globale Markt für DMT- und MEG-Spezialchemikalien wird auf 28 Milliarden USD geschätzt und soll bis 2033 mit einer kumulierten jährlichen Wachstumsrate von 3,7 % wachsen. Aufgrund der jüngsten Werksschließungen in Europa leidet der Markt unter einer weltweiten DMT-Knappheit und es besteht eine große Nachfrage nach kohlenstoffarmem DMT und MEG, doch die Marktoptionen sind eingeschränkt und kostenintensiv. Die Infinite Loop-India-Anlage wird voraussichtlich 70.000 t rDMT und 23.000 t rMEG pro Jahr produzieren und Ester wird das rDMT und rMEG in unterschiedliche Arten von Spezialpolymeren umwandeln. Die geplante Anlage in Indien kann die Kohlenstoffemissionen gegenüber DMT und MEG, die aus fossilen Brennstoffen1 hergestellt werden, um bis zu 70 % senken und bietet Chemieunternehmen eine einfache Drop-in-Ergänzung und zirkuläre Alternative, die ihnen dabei hilft, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

    Das Angebot an rDMT- und rMEG-Produkten, die in der Infinite Loop-India-Anlage hergestellt werden, stellt eine strategische Produkterweiterung in einer kostengünstigen Produktionsumgebung dar, die das bestehende Geschäft von Loop mit der Herstellung von PET-Kunststoffen und Polyesterfasern ergänzt und das Wachstum durch die Deckung der großen und wachsenden Nachfrage auf dem Markt fördern wird. Diese Expansion ermöglicht es der Infinite Loop-Technologie, neue Märkte zu erschließen und ein breiteres Spektrum von Kunden aus unterschiedlichen Branchen, einschließlich der Elektronik-, Automobil-, Textil-, Kosmetik- und Verpackungsindustrie, zu beliefern.

    Die India-Anlage wird die Infinite Loop-Technologie und das bestehende Engineering-Paket nutzen, was die Vorlaufzeit bis zum Spatenstich verkürzt, der für Ende dieses Jahres geplant ist. Die Beschaffung von Rohstoffen für die Anlage, für die es in Indien ein reichhaltiges Angebot an Textilabfällen gibt, ist weit fortgeschritten und die Partner haben ein externes Unternehmen mit der Suche und Sicherung des Grundstücks für die Anlage beauftragt. Die Errichtung wird voraussichtlich Ende 2026 abgeschlossen werden und der kommerzielle Betrieb soll Anfang 2027 beginnen.

    Das India-JV bietet attraktive wirtschaftliche Renditen, ohne dass ein erheblicher Aufpreis in Zusammenhang mit der Nachhaltigkeit erforderlich ist. Der gesamte Kapitaleinsatz wird auf etwa 165 Millionen USD geschätzt.

    Arvind Singhania, Chairman und CEO von Ester Industries Ltd., sagte: Ester und Loop unterhalten eine langjährige Arbeitsbeziehung mit einer breiten Übereinstimmung der Werte und einem gemeinsamen Streben nach Zirkularität und nachhaltigem Wandel. Diese Partnerschaft verdeutlicht unser Engagement, nachhaltige Lösungen in der Polymerindustrie weiterzuentwickeln, und indem wir die Technologie von Loop zusammen mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Polymerproduktion nutzen, werden wir dazu beitragen, den CO2-Fußabdruck unserer Produkte zu reduzieren und die sich entwickelnden Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen.

    Daniel Solomita, Founder und CEO von Loop, sagte: Unsere Partnerschaft mit Ester spiegelt eine strategische Ausrichtung wider, die auf unseren gemeinsamen Werten der Nachhaltigkeit und Innovation basiert und die Kompetenzen beider Unternehmen vereint. Der Markt für Spezialchemikalien bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Reichweite unserer Infinite Loop-Technologie über PET und Polyesterfasern hinaus zu erweitern und unseren Kunden einen mit der Nachhaltigkeit einhergehenden Vorteil auf dem Markt für Spezialchemikalien zu bieten. Die Nachfrage der Kunden nach rDMT, rMEG und Spezialpolymeren, die mit unserer Technologie hergestellt werden, ist solide, da es auf dem Markt zurzeit nur sehr wenige praktikable Optionen gibt.

    Die Infinite Loop India-Anlage stellt für Loop eine großartige Möglichkeit dar, Teil der am schnellst wachsenden Wirtschaft der Welt zu werden und aus der Tätigkeit in einem kostengünstigen Produktionsumfeld Kapital zu schlagen. Wir sehen Indien und diese Partnerschaft mit Ester als eine enorme Wachstumsmöglichkeit für die zukünftige Expansion.

    Dieser Ansatz ermöglicht es uns, die Renditen zu optimieren, unsere Präsenz auf Schlüsselmärkten auszubauen und ein nachhaltiges Wachstum bei gleichzeitiger Maximierung des Aktionärswerts zu verzeichnen.

    1 Diese Daten beziehen sich auf die Ökobilanz von India ohne die vermiedene Abfallentsorgung.

    Über Ester

    Ester Industries Limited ist ein 1985 gegründetes börsennotiertes Unternehmen, das von der Familie Singhania gefördert wird. Das Unternehmen ist einer der führenden indischen Hersteller von Polyesterfolien und Spezialpolymeren und kann auf eine fast vier Jahrzehnte lange Erfolgsgeschichte zurückblicken, in der kontinuierlich neue und innovative Produkte für Kunden in allen Teilen der Welt entwickelt wurden. Ester Industries verfügt über hochmoderne Produktionsanlagen in Khatima in Uttarakhand und Hyderabad in Telangana mit einer Kapazität von insgesamt 67.000 TPA Polyesterharz, 110.000 TPA Polyesterfolie und 30.000 TPA Spezialpolymeren. Die Spezialpolymere werden vorwiegend für die USA und andere Märkte in Übersee hergestellt. Ester legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Zirkularität, was die von Loop Industries entwickelte Infinite Loop-Technologie für das Recycling unterschiedlicher Arten von Polyesterabfällen zu hochwertigen Polyesterprodukten für Anwendungen in den Bereichen starre/flexible Verpackungen, Fasern/Kleidung, Industrie-, Automobil- und Verbraucherelektronikprodukte ergänzt.

    Über Loop Industries

    Loop Industries ist ein Technologieunternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, den weltweiten Trend hin zu nachhaltigen PET-Kunststoff- und Polyesterfasern und weg von der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu unterstützen. Loop Industries verfügt über eine patentierte und geschützte Technologie, mit der Abfälle aus PET-Kunststoff und Polyesterfasern ohne oder mit geringem Wert, einschließlich Plastikflaschen und -verpackungen, Teppiche und Textilien jeglicher Farbe, Transparenz oder Beschaffenheit und sogar durch Sonne und Salz zersetzte Meereskunststoffe in ihre Grundbausteine (Monomere) depolymerisiert werden. Die Monomere werden gefiltert, gereinigt und polymerisiert, um daraus neues Loop-PET-Harz herzustellen, das für die Verwendung in lebensmittelechten Verpackungen und Polyesterfasern geeignet ist und unseren Kunden ermöglicht, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Loop-PET-Kunststoffe und Polyesterfasern können unendlich oft recycelt werden, ohne an Qualität einzubüßen. So kann der Kunststoffkreislauf erfolgreich geschlossen werden. Loop Industries leistet einen Beitrag zum weltweiten Trend in Richtung Kreislaufwirtschaft, indem es Plastikmüll reduziert und Kunststoffabfälle für eine nachhaltige Zukunft wiederverwertet.

    Die Stammaktien des Unternehmens sind am NASDAQ Global Market unter dem Symbol LOOP notiert.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.loopindustries.com. Folgen Sie Loop auf Twitter: @loopindustries, Instagram: loopindustries, Facebook: Loop Industries und LinkedIn: Loop Industries

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Investor Relations:
    Kevin C. O’Dowd, Investor Relations
    Loop Industries, Inc.
    +1 617-755-4602
    kodowd@loopindustries.com

    Medienanfragen:
    Andrea Kostiuk, VP Marketing & Communications
    Loop Industries, Inc.
    +1 (450) 951-8555
    akostiuk@loopindustries.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen gemäß der Definition im U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Solchen Aussagen können die Wörter beabsichtigt, kann, wird, plant, erwartet, antizipiert, sollte, könnte, projiziert, prognostiziert, schätzt, zielt ab, glaubt, hofft, potenziell oder fortsetzen sowie die Verneinung dieser Begriffe oder ähnliche Wörter vorangestellt sein. Zu diesen zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen über die Marktchancen von Loop, seine Strategien, die Fähigkeit, seine Fähigkeiten zu verbessern und zu erweitern, den Wettbewerb, die erwarteten Aktivitäten und Ausgaben im Rahmen des Geschäftsplans von Loop, die Angemessenheit der verfügbaren Barmittel, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, Pläne für zukünftiges Wachstum und den operativen Betrieb, die Größe des von Loop adressierbaren Marktes, Markttrends und die Wirksamkeit der internen Kontrolle der Finanzberichterstattung von Loop. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen, basieren auf bestimmten Annahmen und unterliegen verschiedenen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Loop liegen und die nicht vorhergesagt oder quantifiziert werden können. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit: (i) der Vermarktung unserer Technologie und Produkte, (ii) dem Status unserer Beziehungen zu Partnern, (iii) der Entwicklung und dem Schutz unseres geistigen Eigentums und unserer Produkte, (iv) dem Wettbewerb in der Branche, (v) unserem Bedarf an und unserer Fähigkeit zur Beschaffung zusätzlicher Finanzmittel im Hinblick auf unsere derzeitigen und künftigen finanziellen Verpflichtungen, (vi) der Entwicklung, der Auftragsvergabe und dem Bau unserer Produktionsanlagen, (vii) unserer Fähigkeit zur Skalierung, Herstellung (vii) unsere Fähigkeit, unsere Produkte zu skalieren, herzustellen und zu verkaufen, um Einnahmen zu generieren, (viii) unser vorgeschlagenes Geschäftsmodell und unsere Fähigkeit, es umzusetzen, (ix) die Fähigkeit, die erforderlichen Genehmigungen einzuholen oder die Abschlussbedingungen für eine der von uns geplanten Partnerschaften zu erfüllen, (x) unsere Joint-Venture-Projekte und unsere Fähigkeit, bestimmte Ausgaben in Verbindung damit zurückzuerhalten, (xi) negative Auswirkungen auf das Geschäft und den operativen Betrieb des Unternehmens infolge einer verstärkten Prüfung durch die Aufsichtsbehörden, die Medien oder die Finanzberichterstattung, durch Praktiken, Gerüchte oder anderweitig, (xii) Krankheitsepidemien und andere gesundheitsbezogene Bedenken und Krisen, die zu einem eingeschränkten Zugang zu den Kapitalmärkten, Unterbrechungen der Versorgungskette und deren Überprüfung, einem Embargo für Waren, die in den betroffenen Gebieten hergestellt werden, staatlich verordneten obligatorischen Betriebsschließungen und daraus resultierenden Entlassungen unserer Mitarbeiter, staatlichen Beschäftigungsförderungsprogrammen, Reisebeschränkungen oder Ähnlichem zur Verhinderung der Ausbreitung von Krankheiten oder zu Markt- oder anderen Veränderungen führen könnten, die nicht zahlungswirksame Wertminderungen unserer immateriellen Vermögenswerte und unserer Sachanlagen zur Folge haben könnten, (xiii) die Auswirkungen der anhaltenden weltweiten makroökonomischen Ungewissheit und deren Folgen, einschließlich Inflation, Marktvolatilität und Wechselkurs- und Zinsschwankungen, (xiv) das Ergebnis etwaiger SEC-Untersuchungen oder gegen uns angestrengter Sammelklagen, (xv) unsere Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter und Berater einzustellen und/oder zu halten, (xvi) andere Ereignisse oder Umstände, auf die wir nur wenig oder gar keinen Einfluss haben, und (xvii) andere Faktoren, die in den späteren Einreichungen von Loop bei der Securities and Exchange Commission (SEC) erörtert werden. Ausführlichere Informationen über Loop und die Risikofaktoren, die sich auf die Realisierung zukunftsgerichteter Aussagen auswirken können, sind in den von Loop bei der SEC eingereichten Unterlagen enthalten. Investoren und Wertpapierinhabern wird dringend empfohlen, diese Dokumente kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov zu lesen. Loop übernimmt keine Verpflichtung, seine zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

    QUELLE: Loop Industries, Inc.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Loop Industries, Inc
    Andrea Kostiuk
    480 Fernand Poitras
    J6Y 1Y4 Terrebonne
    USA

    email : akostiuk@loopindustries.com

    Pressekontakt:

    Loop Industries, Inc
    Andrea Kostiuk
    480 Fernand Poitras
    J6Y 1Y4 Terrebonne

    email : akostiuk@loopindustries.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Loop Industries und Ester Industries Ltd. geben Joint-Venture-Abkommen hinsichtlich Errichtung von Infinite Loop(TM)-Produktionsanlage in Indien bekannt

    veröffentlicht auf Link im Web am 2. Mai 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 21 x angesehen