• Planegg/Martinsried (24.06.2024)

    – Aktionäre stimmen sämtlichen Beschlussvorlagen zu
    – Turnusgemäße Wiederwahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrats
    – Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 2:1 beschlossen
    – Schaffung von neuen genehmigten Kapitalia ermöglicht dem Unternehmen operative und strategische Handlungsspielräume

    Die Medigene AG (Medigene oder das „Unternehmen“, FWB: MDG1, Prime Standard) ein immunonkologisches Plattformunternehmen, gibt dass auf der Hauptversammlung allen Beschlussvorlagen zugestimmt wurde.

    Die Aktionäre der Medigene AG stimmten für die turnusgemäße Wiederwahl des Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Gerd Zettlmeissl sowie dem Mitglied des Aufsichtsrats Ronald Scott. Ferner haben die Aktionäre die Herabsetzung des Grundkapitals des Unternehmens durch die Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 2:1 beschlossen, wodurch die Transaktionsfähigkeit des Unternehmens erhöht wird. Die Aktionäre der Medigene AG haben außerdem mit den Beschlussfassungen über die Aufhebung des Genehmigten Kapitals 2020/I bei gleichzeitiger Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals 2024/I von insgesamt bis zu 4.421.279 Aktien (nach Eintragung der Kapitalherabsetzung), sowie der Aufhebung des Genehmigten Kapitals 2023/I bei gleichzeitiger Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals 2024/II von insgesamt bis zu 2.947.518 Aktien (nach Eintragung der Kapitalherabsetzung) zugestimmt und damit dem Unternehmen operative und strategische Handlungsspielräume eröffnet. Ferner wurden dem Vorstand und Aufsichtsrat der Medigene AG für das Geschäftsjahr 2023 Entlastung erteilt.

    Selwyn Ho, CEO der Medigene, kommentiert: „Im Namen des Vorstands danke ich den Aktionären der Medigene AG für ihre Unterstützung. Die beschlossenen Maßnahmen, insbesondere die Kapitalherabsetzung sowie die Schaffung neuer genehmigten Kapitalia, verbessern Medigenes Handlungsmöglichkeiten am Kapitalmarkt und unterstützen unsere Unternehmensstrategie. Diese beinhaltete die Entwicklung unserer differenzierten T-Zell-Rezeptor-modifizierten T-Zell (TCR-T) – Therapien, allen voran unser Leitprogramm MDG1015, voranzutreiben, sowie neue Partnerschaften einzugehen, wobei wir unsere End-to-End-Plattform auf weitere TCR-gesteuerte Modalitäten wie TCR-T-Zell-Engager und TCR-Natürliche Killerzellen-Therapien ausweiten können. Diese Pläne werden wir weiterhin Schritt für Schritt umsetzen.“

    Wie am 17. Mai 2024 in der Einladung zur Hauptversammlung dargestellt, wird im Rahmen der ordentlichen Kapitalherabsetzung nach §§ 222 ff. AktG das Grundkapital der Medigene AG um EUR 14.737.594,00 auf dann EUR 14.737.594,00 durch die Zusammenlegung der ausgegebenen Stückaktien im Verhältnis 2:1 von 29.475.188 auf dann 14.737.594 Aktien herabgesetzt. Der Wert der Gesellschaft wird durch diese Maßnahme nicht verändert. Die Herabsetzung bewirkt als bilanzielle Maßnahme eine Umbuchung auf der Passivseite der Handelsbilanz der Medigene AG vom „Gezeichneten Kapital“ in die „Kapitalrücklage“. Dadurch soll der Kurswert der Aktie wieder deutlich über den rechnerischen Nennwert von EUR 1,00 angehoben und die Transaktionsfähigkeit der Medigene AG im Hinblick auf den Mindestausgabebetrag von EUR 1,00 nach § 9 Abs. 1 AktG vorsorglich erhöht werden, ohne dass derzeit konkrete Maßnahmen geplant sind.

    Über Medigene AG

    Medigene AG (FWB: MDG1) ist ein immunonkologisches Plattformunternehmen, das sich auf die Entwicklung von differenzierten T-Zell-Therapien zur Behandlung von soliden Tumorenspezialisiert hat. Die End-to-End-Plattform umfasst mehrere proprietäre und exklusive Technologien, die es dem Unternehmen ermöglichen, optimale T-Zell-Rezeptoren sowohl gegen Krebs-Testis-Antigene als auch gegen Neoantigene zu generieren. Diese T-Zell-Rezeptor-modifizierte (TCR)-T-Zellen werden dann verbessert, um erstklassige, differenzierte TCR-T-Therapien für mehrere solide Tumorindikationen zu entwickeln, wobei die Arzneimittelzusammensetzung hinsichtlich Sicherheit, Wirksamkeit und Beständigkeit optimiert ist. Die End-to-End-Plattform bietet Produktkandidaten sowohl für die eigene Therapeutika-Pipeline als auch für Partnerschaften. Medigenes führendes TCR-T-Programm MDG1015 ist auf Kurs für den IND-Antrag im 3. Quartal 2024 und den CTA- Antrag im 4. Quartal 2024. Weitere Informationen unter www.medigene.de

    Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

    Medigene AG
    Pamela Keck
    Tel.: +49 89 2000 3333 01
    E-Mail: investor@medigene.com

    Aussender: Medigene AG
    Lochhamer Straße 11
    82152 Planegg/Martinsried
    Deutschland
    Ansprechpartner: Medigene PR/IR
    Tel.: +49 89 2000 3333 01
    E-Mail: investor@medigene.com
    Website: www.medigene.de
    ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie)
    Börse(n): Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
    München, Stuttgart, Tradegate

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Medigene AG
    Robert Mayer
    Lochhamer Strasse 11
    82152 Martinsried
    Deutschland

    email : r.mayer@medigene.com

    Die Medigene AG ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München.

    Pressekontakt:

    Medigene AG
    Robert Mayer
    Lochhamer Strasse 11
    82152 Martinsried

    email : r.mayer@medigene.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Medigene gibt Ergebnisse der Hauptversammlung 2024 bekannt

    veröffentlicht auf Link im Web am 24. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 34 x angesehen