• Guyana Goldstrike erhält Bericht über Auswertung der geophysikalischen Flugmessungen im Goldprojekt Marudi (Guyana)

    28. Februar 2019 / Vancouver, Kanada – Guyana Goldstrike Inc. (das Unternehmen oder Guyana Goldstrike) (TSXV:GYA, OTC:GYNAF, FWB:1ZT) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen den Bericht über die geophysikalische Auswertung der magnetischen und radiometrischen Flugmessungen in seinem Goldprojekt Marudi (Marudi oder das Konzessionsgebiet) im Goldgürtel Guiana (Guyana, Südamerika) erhalten hat.

    Wichtigste Ergebnisse des Berichts

    – Die direkte Messung des Bohrkerns aus vorherigen Kampagnen ergibt die stärkste Korrelation der magnetischen Suszeptibilität mit dem Quarzit-Metachert, dem primären Muttergestein der Mineralisierung
    – Die magnetische 3D-Inversion bestätigt den direkten räumlichen Zusammenhang der bekannten Goldmineralisierung bei Mazoa Hill und Marudi North mit einer starken magnetischen Resonanz
    – Die Brachflächenziele, die neben und in der Tiefe bei Mazoa Hill identifiziert wurden, könnten die aktuelle Mineralressource ergänzen
    – Weniger als 10 % der Streichlänge des magnetischen Horizonts bei Mazoa Hill wurde gebohrt; die verbleibende Streichlänge von ungefähr 5 km gilt als unzureichend erkundet
    – Die magnetischen Anomalien bei Toucan Ridge korrelieren mit den anomalen Goldwerten aus den Grabungen an der Oberfläche und bieten weitere Bohrziele
    – Auf Grundlage der magnetischen Resonanzen bestehen zahlreiche neue Zielgebiete, bei denen zur Aufwertung Grabungen an der Oberfläche oder flache Bohrungen empfohlen sind

    Herr Peter Berdusco, President und CEO, meint: Die Auswertung der geophysikalischen Daten hat unser Verständnis der Begrenzungen der Goldmineralisierung im Goldprojekt Marudi deutlich verbessert und vorrangige Ziele für die Erweiterung der bekannten Mineralressource sowie die Entdeckung neuer Vorkommen identifiziert.

    Messungen der Magnetfeldstärke als grundlegende Explorationsmethode

    Magnetische und radiometrische Messungen sind in der Mineralexploration die Norm für die grundlegende geologische Kartierung und die Ermittlung von Bohrzielen. Zu den jüngsten Fortschritten bei der Auswertung zählen die NASVD-Bearbeitung radiometrischer Messdaten und die Kalibrierung auf die Häufigkeit von Elementen und insbesondere die 3D-Inversion der magnetischen Messdaten.

    Die 3D-Inversion der magnetischen Messdaten beinhaltet die wiederholte Änderung der physischen Eigenschaften (magnetische Suszeptibilität) jeder Zelle in einer 3D-Matrix, bis das berechnete Ergebnis den beobachteten Daten entspricht. Die 3D-Inversion ist angesichts der hohen Anzahl von Matrixelementen und der Anzahl der Parameter rechenintensiv. Dies war bislang zeitaufwändig und durch die Leistung von Computern begrenzt, ist mittlerweile jedoch über Cloud-Computing-Technologie kommerziell verfügbar.

    Die Ergebnisse der 3D-Inversion der magnetischen Messdaten bieten ein vollständiges Bild der unterirdischen Verteilung der magnetischen Suszeptibilität, die durch die Messung repräsentativer Gesteinsproben direkt mit der Geologie in Verbindung gebracht werden kann. Das 3D-Bild ist entscheidend für das Verständnis der geologischen Begrenzungen der Mineralisierung, insbesondere in strukturell komplexen Gebieten.

    Bei Marudi ist aus früheren Bohrungen bekannt, dass der Quarzit-Metachert das primäre Muttergestein der Goldmineralisierung ist. Angesichts der dicken Pflanzendecke und des tiefgehenden tropischen Verwitterungsprofils ist eine geologische Kartierung an der Oberfläche von begrenztem Wert. Die Ergebnisse der 3D-Inversion haben die Mineralisierung bei den Vorkommen Mazoa Hill und Marudi North direkt mit einem Gestein mit hoher magnetischer Suszeptibilität korreliert, das wiederum durch die Messungen der physischen Eigenschaften des Bohrkerns mit dem Muttergestein, dem Quarzit-Metachert, korreliert werden konnte.

    Direkte Korrelation der Mineralisierung mit der Magnetfeldstärke

    Die geophysikalischen Messungen bestätigen im großen Maßstab die direkte Korrelation der Mineralisierung bei Mazoa Hill mit einem Band mit starker magnetischer Suszeptibilität.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46066/GYA_022819_DEPrcom.001.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46066/GYA_022819_DEPrcom.002.png

    Zukünftige Exploration

    Für die zukünftige Erprobung wurden drei Typen von geophysikalischen Zielen identifiziert: in Streichrichtung und in größerer Tiefe als die bekannte Mineralisierung (Mazoa Hill und Marudi North) zur Erweiterung der bekannten Mineralressource; unterhalb der anomalen Goldwerte aus den Grabungen im Explorationsgebiet Toucan Ridge; und zahlreiche magnetische Anomalien mit vergleichbaren Eigenschaften im gesamten Konzessionsgebiet. Die Zielgebiete auf Grundlage der vorherigen Bohrungen und Grabungen in der Nähe der bekannten Mineralisierung sind für die nächste Phase der eingehenden Modellierung bereit, um die Logistik und die Ausrichtung von Bohrungen zu optimieren. Weiter abseits gelegene Zielgebiete würden Grabungen oder flache Bohrungen erfordern, um die aussichtsreichen Ziele zu priorisieren.

    Der geophysikalische Interpretationsbericht empfiehlt auch eine weitere Prüfung der Multi-Element-ICP-Analysen des Kerns als ein Vektor zur Mineralisierung, eine erneute Protokollierung des Bohrkerns zur Abgrenzung der gebänderten Eisenformation innerhalb des Quarzit-Metachert-Muttergesteins und weitere Messungen der physischen Eigenschaften (Dichte, Radiometrie) des Bohrkerns, um das Explorationsmodell zu verfeinern.

    Mineralressourcenschätzung in der Zone Mazoa Hill

    Die Zone Mazoa Hill beinhaltet die aktuelle Mineralressource des Projekts. Das Gebiet Toucan Ridge liegt etwa einen Kilometer nördlich der Zone Mazoa Hill. Die analysierten Daten deuten darauf hin, dass die mineralisierte Zone in der Tiefe und nach Südosten offen ist. Die Mineralressourcen in der Zone Mazoa Hill beinhalten:

    o 259.100 Unzen Gold enthalten in 4.428.000 Tonnen mit 1,80 g/t Au in der angezeigten Kategorie; und
    o 86.200 Unzen Gold enthalten in 1.653.000 Tonnen mit 1,60 g/t Au in der abgeleiteten Kategorie.

    Weitere Informationen zu den Ressourcenschätzungen können die Leser dem technischen Bericht mit dem Titel Marudi Property Mazoa Hill Mineral Resource Estimate entnehmen, der unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR verfügbar ist.

    Qualifizierte Sachverständige

    Herr S.R. McMullan, P.Geo., ist der unabhängige qualifizierte Sachverständige, der für die Erstellung des Berichts mit dem Titel Interpretation Report, Airborne Geophysics, Marudi Gold Project, Guyana for Guyana Goldstrike Inc verantwortlich war. Für den Zweck dieses Berichts ist Herr McMullan ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101 und steht in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Emittenten.

    Die anderen wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Herrn Locke B. Goldsmith, M.Sc., P.Eng, P.Geo., Chief Geologist und Exploration Manager von Guyana Goldstrike Inc., in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 geprüft und freigegeben. Herr Goldsmith ist nicht unabhängig von Guyana Goldstrike.

    Über das Goldprojekt Marudi

    Das Unternehmen erschließt das Konzessionsgebiet in Guyana, Südamerika. Das Projekt verfügt über eine 18-jährige Abbaulizenz mit voller Berechtigung, einen Zugang über eine Allwetterstraße, vorhandene Infrastruktur und ein gut eingerichtetes Camp mit Mitarbeitern, Servicegebäuden und einen in Vollzeit tätigen Camp-Manager. Das Konzessionsgebiet umfasst drei bekannte goldhaltige Gebiete: die alluvialen Bereiche, der Saprolit und das darunter liegende Hartgestein.

    In dem Projekt wurden durch frühere Betreiber historische Diamantbohrungen über 42.000 Meter (141 Bohrlöcher) durchgeführt, in deren Zuge zwei Mineralisierungszonen abgegrenzt wurden: die Zonen Mazoa Hill und Marudi North. Das Unternehmen hat vor kurzem eine Mineralressourcenschätzung zur Zone Mazoa Hill vorgenommen und eine dritte mineralisierte Zone entdeckt, Toucan Ridge. Diese Zone stand im Mittelpunkt des Grabungsprogramms 2018 des Unternehmens. Es besteht ausgezeichnetes Explorationspotenzial für die Entdeckung weiterer mineralisierter Zonen durch die Erschließung von bereits neu identifizierten mineralisierten Zielen im anstehenden Gestein im Projekt.

    Für Informationen zur Mineralressourcenschätzung und zu dem Projekt verweisen wir die Leser auf den folgenden Bericht: Technical Report: Marudi Property Mazoa Hill Mineral Resource Estimate, ein technischer Bericht zum Konzessionsgebiet Marudi, Ressourcenschätzung für Mazoa Hill, für das Unternehmen erstellt von Global Mineral Resource Services und abrufbar unter www.guyanagoldstrike.com/images/pdf/43101_Report_Guyana_Goldstrike_Mazoa_Hill_Zone_Jan_2018.pdf sowie über das Profil des Unternehmens auf SEDAR www.sedar.com.

    Über Guyana

    Die Republik Guyana liegt in Südamerika neben Surinam. Amtssprache ist Englisch. Das Land untersteht dem britischen Common Law und hat eine demokratisch gewählte Regierung. Es verfügt über ein Bergbaugesetz und eine umfangreiche Geschichte der Goldproduktion. Im Jahr 2016 wurden in dem Land 690.000 Unzen Gold durch Betreiber gefördert. Das Fraser Institute führte Guyana in seinem Annual Survey of Mining von 2016 als drittbestes Rechtssystem für Bergbau im Hinblick auf die Attraktivität von Investitionen in der Untergruppe Lateinamerika und Karibisches Becken auf. Guiana Shield ist die geografische Region, in der Gold lagert. Sie ist weltweit als Goldregion ersten Ranges anerkannt, hochgradig höffig, noch wenig erkundet und weist eine geologische Kontinuität mit Westafrika auf.* Im Jahr 2016 erklärten zwei Minen in Guyana den Beginn der kommerziellen Produktion: die Lagerstätte Aurora (Guyana Goldfields) und die Lagerstätte Karouni (Troy Resources).

    * Independent Technical and Environmental Review Karouni Gold Project – Guyana (Unabhängige technische und ökologische Prüfung des Goldprojekts Karouni – Guyana), Behre Dolbear Australia Pty Ltd, 29. April 2016

    Für das Board of Directors of

    GUYANA GOLDSTRIKE INC.
    Peter Berdusco
    President und Chief Executive Officer

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten von 1995 und des geltenden kanadischen Wertpapierrechts enthalten. Bei Gebrauch in dieser Pressemitteilung kennzeichnen die Begriffe erwarten, der Ansicht sein, schätzen, ausgehen von, anvisieren, planen, prognostizieren, können, ansetzen und weitere vergleichbare Begriffe zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die zukünftigen Rohstoffpreise, die Angemessenheit von Bergbau- oder Ressourcenexplorationstätigkeiten, Reserven oder Ressourcen, aufsichtsrechtliche oder staatliche Anforderungen oder Genehmigungen, die Zuverlässigkeit von Informationen Dritter, den kontinuierlichen Zugang zu Mineralvorkommen oder Infrastruktur, Schwankungen an den Goldmärkten, Änderungen bei den Explorationskosten und staatlichen Vorschriften in Guyana, den Stand der handwerklichen Bergbauarbeiten und der damit verbundenen Rechte und andere Faktoren oder Informationen beziehen. Diese Aussagen bilden die gegenwärtigen Einschätzungen des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse ab und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die das Unternehmen zwar als angemessen betrachtet, die naturgemäß jedoch bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Risiken, Eventualitäten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele sowohl bekannte wie auch unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen oder kommen können oder in ihnen impliziert sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um veränderten Annahmen, Umständen oder sonstigen Ereignissen Rechnung zu tragen, die sich auf diese Aussagen und Informationen auswirken, es sei denn, dies ist nach den geltenden Gesetzen, Regelungen oder Vorschriften erforderlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Guyana Goldstrike Inc.
    David Joseph
    Suite 510, 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver BC
    Kanada

    email : davidjosephmarketing@telus.net

    Pressekontakt:

    Guyana Goldstrike Inc.
    David Joseph
    Suite 510, 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver BC

    email : davidjosephmarketing@telus.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Guyana Goldstrike erhält Bericht über Auswertung der geophysikalischen Flugmessungen im Goldprojekt Marudi (Guyana)

    veröffentlicht auf Link im Web am 1. März 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen