• Schaffung eines mehrere Millionen Unzen schweren Golderschließungsprojekts mit distriktweiter Bedeutung
    First Mining wird größter Aktionär von Treasury und plant die direkte Ausschüttung der Mehrheit der Aktien und Warrants von Treasury Metals an die Aktionäre von First Mining

    3. Juni 2020, Vancouver (Kanada). First Mining Gold Corp. (First Mining oder das Unternehmen) (TSX: FF) (OTCQX: FFMGF) (FRANKFURT: FMG) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit Treasury Metals Inc. (Treasury Metals oder TML) (TSX: TML) (OTCQX: TSRMF) (FRANKFURT: TRC) eine endgültige Aktienkaufvereinbarung (die Vereinbarung) unterzeichnet hat, wonach Treasury Metals alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Tamaka Gold Corporation, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von First Mining, die im Besitz des Goldprojekts Goldlund (Goldlund) ist, erwerben wird (die Transaktion). Durch die Zusammenlegung von Goldlund und dem benachbarten Goldprojekt Goliath (Goliath) von Treasury Metals entsteht ein mehrere Millionen Unzen schweres Goldprojekt mit distriktweiter Bedeutung in einem günstigen Bergbaugebiet, das für eine Weiterentwicklung auf die Errichtung hin positioniert ist.

    Wir freuen uns sehr, Teil dieser regionalen Konsolidierung in Ontario zu sein, meint Dan Wilton, CEO von First Mining. Die Zusammenlegung unseres Projekts Goldlund mit Goliath bietet die attraktive Möglichkeit, durch die potenziellen Synergien dieser beiden Projekte angesichts ihrer regionalen Nähe unmittelbar einen Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen. Anzumerken gilt, dass unsere Aktionäre weiterhin in bedeutendem Maße vom Wertschöpfungspotenzial der zusammengelegten Projekte profitieren werden und zwar nicht nur durch eine große Aktienbeteiligung an Treasury Metals, sondern auch durch Warrants, eine Lizenzgebühr und Meilensteinzahlungen, die an die Weiterentwicklung von Goldlund gebunden sind.

    Es ist mir eine Freude, durch die Konsolidierung dieses mehrere Millionen Unzen schweren Goldgebiets in Ontario Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen, erklärt Keith Neumeyer, Chairman und Gründer von First Mining. Diese Transaktion ist die Antwort auf das Versprechen, das wir unseren Aktionären gegeben haben, als wir First Mining im Jahr 2015 gegründet haben – und zwar dass wir unseren Aktionären einen Mehrwert bieten und neue Gelegenheiten mit distriktweiter Bedeutung schaffen werden. Wir sind der Ansicht, dass das Pro-forma-Unternehmen gut aufgestellt ist, um angesichts des distriktweiten Potenzials dieser beiden Projekte und der robusten Möglichkeiten zur gemeinsamen Erschließung von dem aktuell aufstrebenden Goldmarkt profitieren zu können. Wir werden uns darum bemühen, innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss der Transaktion den Wert durch eine substanzielle Ausschüttung der Aktienanteile an unsere Aktionäre weiterzugeben, wodurch diese wertsteigernde Transaktion unseren Aktionären direkt zugutekommen wird.

    Eckdaten der Transaktion

    – First Mining wird größter Aktionär eines führenden kanadischen Erschließungsunternehmen mit fortgeschrittenen Goldprojekten
    – Goldlund verfügt über eine Ressource von 809.200 Unzen Gold in der angezeigten Kategorie und von 876,954 Unzen Gold in der abgeleiteten Kategorie1, während Goliath eine Ressource von 1.192.000 Unzen Gold in der gemessenen und angezeigten Kategorie und von 222.000 Unzen Gold in der abgeleiteten Kategorie beinhaltet2
    – Festigung des zusammengelegten Projekts als eines der größten unerschlossenen Goldvorkommen in Kanada; die konsolidierte Ressourcenbasis der Projekte beinhaltet 2,0 Millionen Unzen Gold in der Kategorie der gemessenen und angezeigten Ressourcen sowie 1,1 Millionen Unzen in der Kategorie der abgeleiteten Ressourcen
    – Verkürzter Zeitraum bis zur Produktionsaufnahme dank der bestehenden Genehmigung der Umweltverträglichkeitsprüfung durch die Bundesregierung für die Errichtung einer Mine, einer Mühle und einer Bergeeinrichtung bei Goliath
    – Starkes Potenzial für die Erweiterung der Ressourcen durch Exploration angesichts des aussichtsreichen Landpakets, das eine Streichlänge von 65 km (rund 32.000 Hektar) abdeckt und Potenzial für die Auffindung mehrerer Goldlagerstätten bietet
    – Lage der Projekte in einem Gebiet mit solider bestehender Infrastruktur, einschließlich Stromversorgung
    – First Mining wird innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss bis zu 70 Millionen Stammaktien von Treasury Metals (TML-Aktien) sowie alle 35 Millionen Warrants auf den Erwerb von TML-Aktien (TML-Warrants) an die Aktionäre von First Mining ausschütten
    – Die Aktionäre von First Mining können durch den Aktien- und Warrantbesitz, eine NSR-Lizenzgebühr von 1,5 % sowie leistungsbedingte Meilensteinzahlungen weiterhin vom Wertschöpfungspotenzial der zusammengelegten Projekte profitieren
    – First Mining wird durch eine Vertretung im Board of Directors und einem technischen Ausschuss von Treasury Metals weiterhin starken Einfluss auf die Steuerung der zusammengelegten Projekte haben
    – Straffung des Fokus von First Mining auf das Goldprojekt Springpole, sein Flaggschiff, ohne eine weitere Verwässerung aufgrund einer Finanzierung der Weiterentwicklung des Projekts Goldlund

    (1) Die Angaben zur Ressource bei Goldlund stammen aus dem technischen Bericht mit dem Titel Technical Report and Resource Estimation Update, Goldlund Gold Project, Sioux Lookout, Ontario, gültig zum 15. März 2019, der im Auftrag von First Mining von WSP Canada Inc. in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Vorschrift NI 43-101 erstellt wurde und unter dem SEDAR-Profil von First Mining unter www.sedar.com eingesehen werden kann.

    (2) Die Angaben zur Ressource bei Goliath stammen aus dem technischen Bericht mit dem Titel Updated Mineral Resource Estimate for the Goliath Gold Project, Kenora Mining Division, Northwestern Ontario, gültig zum 1. Juli 2019, der im Auftrag von Treasury Metals von P&E Mining Consultants Inc. in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Vorschrift NI 43-101 erstellt wurde und unter dem SEDAR-Profil von Treasury Metals unter www.sedar.com eingesehen werden kann.

    Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird First Mining eine Gesamtgegenleistung erhalten, die sich folgendermaßen zusammensetzt: (i) 130 Millionen TML-Aktien; (ii) 35 Millionen TML-Warrants mit 0,50 Dollar Ausübungspreis und dreijähriger Laufzeit; (iii) eine NSR-Lizenzgebühr von 1,5 % auf Goldlund (Treasury Metals kann die Lizenzgebühr für 5 Millionen Dollar in bar auf 1 % reduzieren); und (iv) Meilensteinzahlungen in Gesamthöhe von 5 Millionen Dollar in bar, die bei bestimmten wichtigen Entwicklungen bei Goldlund geleistet werden. Nähere Einzelheiten finden Sie nachstehend unter Einzelheiten der Transaktion.

    First Mining beabsichtigt, bis zu 70 Millionen der TML-Aktien und alle TML-Warrants innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss der Transaktion an seine Aktionäre auszuschütten (die Ausschüttung). First Mining verbleiben nach der Ausschüttung 60 Millionen TML-Aktien, was einer bedeutenden Beteiligung von 19,9 % an TML entspricht. Diese Ausschüttung ermöglicht es First Mining, Kapital an seine Aktionäre zurückzugeben, während es selbst durch die Transaktion der größte Aktionär von Treasury Metals bleibt.

    Einzelheiten der Transaktion

    First Mining hat mit TML eine endgültige Aktienkaufvereinbarung unterzeichnet, wonach TML alle ausstehenden und ausgegebenen Aktien von Tamaka Gold Corporation, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von First Mining, die (über ihre eigene hundertprozentige Tochter Goldlund Resources Inc.) im Besitz von Goldlund ist, erwerben wird.

    Die wichtigsten Bedingungen der Gegenleistung, die First Mining im Rahmen der Transaktion erhält, lauten wie folgt:

    Gegenleistung in Form von Stammaktien

    – Ausgabe von 130.000.000 TML-Aktien an First Mining bei Abschluss (Aktien sind an eine übliche gesetzlich vorgeschriebene Haltedauer von vier Monaten gebunden)
    – First Mining beabsichtigt, wirtschaftlich angemessene Anstrengungen zu unternehmen, um innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss der Transaktion einen erheblichen Teil der TML-Aktien an die Aktionäre von First Mining auszuschütten
    – First Mining wird nach der Ausschüttung nicht mehr als 19,9 % der ausgegebenen und ausstehenden TML-Aktien halten, um den weiteren Ausbau seines Goldprojekts Springpole zu finanzieren

    Gegenleistung in Form von Warrants

    – Ausgabe von 35.000.000 TML-Warrants an First Mining bei Abschluss. Jeder TML-Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren eine TML-Aktie zum Ausübungspreis von 0,50 Dollar zu erwerben
    – First Mining beabsichtigt, wirtschaftlich angemessene Anstrengungen zu unternehmen, um innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss der Transaktion alle TML-Warrants an die Aktionäre von First Mining auszuschütten
    – Treasury Metals hat zugestimmt, wirtschaftlich angemessene Anstrengungen zu unternehmen, um die TML-Warrants nach der Ausschüttung an der TSX und der OTCQX zu notieren

    Lizenzgebühr für Goldlund

    – First Mining wird eine NSR-Lizenzgebühr von 1,5 % auf alle Claims des Projekts Goldlund behalten
    – Treasury Metals hat das Recht, diese Lizenzgebühr jederzeit für 5 Millionen Dollar auf 1 % zu reduzieren

    Meilensteinzahlungen
    – 2,5 Millionen Dollar, fällig nach Erhalt einer Bergbaugenehmigung zur Förderung von Material aus einer Tagebaugrube bei Goldlund
    – 2,5 Millionen Dollar, fällig nach der Förderung von 300.000 Tonnen Erz aus einer Mine bei Goldlund

    Management, Board of Directors und technischer Ausschuss

    Bei Abschluss der Transaktion ist First Mining berechtigt, drei Mitglieder für das siebenköpfige Board of Directors von Treasury Metals zu nominieren. Nach Abschluss wird First Mining weiterhin das Recht haben, drei Mitglieder für das Board of Directors zu nominieren, und zwar bis (1) der nächsten Versammlung der Aktionäre von TML, auf der die Mitglieder gewählt werden, oder (2) dem früher eintretenden Zeitpunkt der folgenden Daten: (i) das Datum der Ausschüttung und (ii) das Datum, das 12 Monate nach dem Abschlussdatum liegt; der spätere Zeitpunkt ist hier maßgeblich. Falls First Mining zu einem beliebigen Zeitpunkt nach dem Abschluss zwischen 10 und 19,9 % der ausgegebenen und ausstehenden TML-Aktien hält, wird First Mining das Recht haben, zwei Mitglieder zu nominieren. Sollte der Aktienbesitz von First Mining auf 5,0 bis 9,9 % der ausstehenden und ausgegebenen TML-Aktien sinken, wird First Mining das Recht haben, ein Mitglied zu nominieren.

    Treasury Metals wird bei Abschluss der Transaktion einen technischen Ausschuss einrichten, der die Erschließung der konsolidierten Projekte überwachen wird. Der technische Ausschuss wird aus vier Mitgliedern bestehen, wobei First Mining zunächst berechtigt ist, zwei Mitglieder zu ernennen. Nach Abschluss wird First Mining – solange es mehr als 19,9 % der ausgegebenen und ausstehenden TML-Aktien hält – weiter das Recht haben, zwei Mitglieder in den technischen Ausschuss zu ernennen. Falls First Mining zu einem beliebigen Zeitpunkt nach dem Abschluss zwischen 10 und 19,9 % der ausgegebenen und ausstehenden TML-Aktien hält, wird First Mining das Recht haben, ein Mitglied in den technischen Ausschuss zu ernennen.

    Bedingungen und Zeitplan der Transaktion

    Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen, unter anderem der Genehmigung durch mindestens 66,66 % der von TML-Aktionären auf einer Aktionärsversammlung abgegebenen Stimmen und der Genehmigung der Ausgabe von 130 Millionen TML-Aktien und 35 Millionen TML-Warrants im Rahmen der Transaktion durch die Toronto Stock Exchange. TML geht davon aus, Anfang August eine Jahreshaupt- und Sonderversammlung seiner Aktionäre abzuhalten. Die Aktionäre von TML werden auf dieser Versammlung ersucht, die Transaktion zu bewilligen. Sollte die Transaktion von den TML-Aktionären genehmigt werden, wird der Abschluss der Transaktion voraussichtlich Mitte August 2020 erfolgen.

    Empfehlungen des Board of Directors

    Die Transaktion wurde vom Board of Directors von First Mining und dem Board of Directors von TML einstimmig genehmigt. Das Board of Directors von TML hat den TML-Aktionären zudem empfohlen, für die Transaktion zu stimmen. Alle Board-Mitglieder, bestimmte leitende Angestellte und bestimmte Aktionäre von TML, die zusammen 5,1 % der ausgegebenen und ausstehenden TML-Aktien halten, haben Stimmbindungsvereinbarungen abgeschlossen, wonach sie sich verpflichtet haben, zugunsten der Transaktion abzustimmen.

    Berater und Rechtsbeistand

    Cormark Securities Inc. unterstützt First Mining als Finanzberater, während Blake, Cassels & Graydon LLP als kanadischer Rechtsbeistand und Dorsey & Whitney LLP als US-Rechtsbeistand von First Mining fungiert.

    Haywood Securities Inc. unterstützt Treasury Metals als Finanzberater, Dentons Canada LLP fungiert als Rechtsbeistand des Sonderausschusses des Board of Directors von Treasury Metals und McMillan LLP betreut Treasury Metals als Rechtsbeistand.

    Telefonkonferenz und Webcast
    Die Unternehmensleitungen von Treasury Metals und First Mining werden am Donnerstag, den 4. Juni 2020 um 7 Uhr Pacific Time/10 Uhr Eastern Time (16 Uhr MEZ) einen gemeinsamen Webcast zur Erörterung der Vorzüge der Transaktion abhalten. Aktionäre, Analysten, Investoren und Medienvertreter sind eingeladen, am Live-Webcast teilzunehmen, und können sich über folgenden Link registrieren:
    us02web.zoom.us/webinar/register/9015911960982/WN_KvP-WkxITluyraffdhHqAA

    Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit den Zugangsinformationen für das Webinar per Telefonkonferenz oder Webcast.

    Eine begleitende Präsentation für die Telefonkonferenz/den Webcast können Sie auf der Website von Treasury Metals unter www.treasurymetals.com oder der Website von First Mining unter www.firstmininggold.com abrufen.

    Eine Aufzeichnung des gemeinsamen Webcast wird nach Ende der Telefonkonferenz auf beiden Websites verfügbar sein.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Hazel Mullin, P.Geo., Director, Data Management and Technical Services von First Mining, ist eine qualifizierte Sachverständige (Qualified Person) im Sinne von NI 43-101 und hat den wissenschaftlichen und fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Goldprojekt Goldlund

    Goldlund ist ein in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium befindliches Projekt im Nordwesten von Ontario, rund 60 km nordöstlich der Stadt Dryden. Das Projekt beherbergt derzeit 809.200 Unzen Gold in der Kategorie der angezeigten Ressourcen und 876.954 Unzen Gold in der Kategorie der abgeleiteten Ressourcen. 2019 und Anfang 2020 wurden auf dem Gelände des Projekts Bohrungen absolviert, um die Erweiterung des bestehenden Ressourcenareals und das regionale Potenzial genauer abzugrenzen. Das große Landpaket verfügt über ein beachtliches Explorationspotenzial, da sich das Konzessionsgebiet über eine Streichlänge von mehr als 50 km erstreckt. Hier wurden zahlreiche Explorationsziele ermittelt, einschließlich des Prospektionsgebiets Miller, in dem zuletzt Ende 2019 gebohrt wurde. Das Projekt befindet sich in einem Gebiet mit hervorragender Infrastruktur und ist über einen provinziellen Highway zugänglich. First Mining erwarb das Projekt im Juni 2016 im Zuge seiner Übernahme von Tamaka Gold Corporation, einem Mineralexplorationsunternehmen in Privatbesitz.

    Über First Mining Gold Corp.

    First Mining Gold Corp. ist ein Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen mit kanadischem Schwerpunkt, das sich mit dem Ausbau einer großen Ressourcenbasis von 7,4 Millionen Unzen Gold in den gemessenen und angezeigten Ressourcenkategorien und 3,8 Millionen Gold in der abgeleiteten Ressourcenkategorie befasst. Das Hauptaugenmerk von First Mining ist auf die Erschließung und Genehmigung seines Goldprojekts Springpole sowie die fortgeschrittene Exploration seines Goldprojekts Goldlund gerichtet. Beide Projekte befinden sich im Nordwesten der kanadischen Provinz Ontario. Springpole ist eines der größten unerschlossenen Goldvorkommen Kanadas und die entsprechenden Genehmigungen sowie eine Vormachbarkeitsstudie sind im Gange. Das Projekt Goldlund befindet sich in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium. Dort sind für 2020 Bohrungen geplant, um die Erweiterung des bestehenden Ressourcengebiets sowie das regionale Potenzial genauer zu definieren. Das Konzessionsportfolio von First Mining im Osten Kanadas beinhaltet auch die Projekte Cameron, Pickle Crow, Hope Brook, Duparquet, Duquesne und Pitt.

    First Mining wurde 2015 von Herrn Keith Neumeyer, Gründer, President und CEO von First Majestic Silver Corp., gegründet.

    FÜR FIRST MINING GOLD CORP.
    Daniel W. Wilton
    Chief Executive Officer und Director

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Spiros Cacos | Vice President, Investor Relations
    Direkt: 1.604.639.8827 | Gebührenfrei: 1.844.306.8827 | E-Mail: info@firstmininggold.com
    www.firstmininggold.com

    Vorsorglicher Hinweis für zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze, einschließlich des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer, durch Wörter wie erwarten, voraussehend, glauben, planen, herausragend, beabsichtigt, schätzt, sieht vor, möglich, eventuell, Strategie, Ziele oder Variationen davon kenntlich gemacht oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse auftreten oder erreicht werden können, könnten“, würden oder werden, oder das Negative eines dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder künftige Entwicklungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen in Bezug auf: (i) den Abschluss und den erwarteten Nutzen der Transaktion; (ii) die zukünftigen Pläne und Ziele in Bezug auf das zusammengelegte Goldprojekt; (iii) die geplante Ausschüttung der Aktienvergütung an die Aktionäre des Unternehmens; (iv) die geplante Notierung der TML-Warrants an der TSX und der OTCQX; und (v) der erwartete Zeitpunkt der Jahreshaupt- und Sonderversammlung der Aktionäre von TML und den Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen in Verbindung mit der Transaktion, unter anderem durch die Aktionäre und die TSX. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Ansichten von First Mining und seinen Beratern sowie verschiedenen Annahmen, die von First Mining und seinen Beratern aufgrund der aktuell verfügbaren Informationen getroffen werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Aussagen wider und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von den jeweiligen Parteien als angemessen erachtet werden, aber von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden oder werden könnten, und die Parteien haben Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren basieren oder damit in Zusammenhang stehen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: die Unfähigkeit, die Genehmigung von Behördenseite oder der Aktionäre einzuholen; die Unfähigkeit, die Transaktion abzuschließen; die Unfähigkeit, die Aktienvergütung an die Aktionäre des Unternehmens auszuschütten; die Unfähigkeit, die TML-Warrants an der TSX und der OTCQX zu notieren; Schwankungen des Spot- und Terminpreises von Gold, Silber, Basismetallen oder bestimmten anderen Rohstoffen; Schwankungen auf den Devisenmärkten (wie etwa des kanadischen Dollars gegenüber dem US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der Mineralexploration, der Erschließung und dem Bergbau (einschließlich Umweltgefahren, Industrieunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete Formationen, Druck, Einstürze und Überschwemmungen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken können; Arbeitnehmerbeziehungen; die Beziehungen zu und Besitzansprüche von lokalen Gemeinden, indigenen Bevölkerungsgruppen und anderen Interessensgruppen; die Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit dem Bergbau-Materialeinsatz und den Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung; die Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten; sowie die zusätzlichen Risiken, die im jährlichen Informationsformular des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr, das bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurde, und im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F, das bei der SEC auf EDGAR eingereicht wurde, beschrieben sind.

    First Mining warnt, dass die vorliegende Liste von Faktoren, die die zukünftigen Ergebnisse beeinflussen können, keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Wenn Anleger und andere Personen auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen, um Entscheidungen betreffend First Mining zu treffen, sollten sie die oben genannten Faktoren und andere Unsicherheiten sowie mögliche Ereignisse sorgfältig berücksichtigen. First Mining verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, ob in schriftlicher oder mündlicher Form, die von Zeit zu Zeit von der Gesellschaft oder in unserem Auftrag getätigt werden, zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten

    Diese Pressemitteilung wurde in Übereinstimmung mit den Anforderungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze erstellt, die von den Anforderungen der US-amerikanischen Wertpapiergesetze abweichen. Sofern nicht anders angegeben, wurden alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ressourcen- und Reservenschätzungen in Übereinstimmung mit den NI 43-101-Standards für die Offenlegung von NI 43-101 und den Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven des Canadian Institute of Mining, Metallurgy, and Petroleum von 2014 erstellt. NI 43-101 ist eine Regel, die von den Canadian Securities Administrators entwickelt wurde und die Standards für alle Veröffentlichungen eines Emittenten zu wissenschaftlichen und technischen Informationen über Mineralprojekte festlegt und unterscheidet sich erheblich von den Anforderungen der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC), und die hierin enthaltenen Angaben zu Mineralressourcen und -reserven sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht wurden. Insbesondere und ohne die Allgemeinheit des Vorstehenden einzuschränken, ist der Begriff Ressource nicht gleichzusetzen mit dem Begriff Reserven“. Nach US-amerikanischen Standards darf die Mineralisierung nicht als Reserve klassifiziert werden, es sei denn, es wurde festgestellt, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Bestimmung der Reserven wirtschaftlich und legal produziert oder abgebaut werden könnte. Die Offenlegungsstandards der SEC erlauben normalerweise keine Aufnahme von Informationen über gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen oder abgeleitete Mineralressourcen oder andere Beschreibungen der Mineralisierungsmenge in Mineralvorkommen, die nach US-amerikanischen Standards keine Reserven in Dokumenten darstellen, die bei der SEC eingereicht wurden. Investoren werden davor gewarnt, anzunehmen, dass ein Teil der oder die gesamten Minerallagerstätten in diesen Kategorien jemals in Reserven umgewandelt werden. US-Investoren sollten auch verstehen, dass abgeleitete Mineralressourcen eine große Unsicherheit hinsichtlich ihrer Existenz und Wirtschaftlichkeit sowie rechtlichen Machbarkeit aufweisen. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass die gesamte oder ein Teil einer abgeleiteten Mineralressource jemals in eine höhere Kategorie hochgestuft wird. Nach den kanadischen Vorschriften können abgeschätzte abgeleitete Mineralressourcen nur in seltenen Fällen die Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien bilden. Anleger werden darauf hingewiesen, dass sie nicht davon ausgehen dürfen, dass eine abgeleitete Mineralressource ganz oder teilweise existiert oder wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar ist. Die Offenlegung von enthaltenen Unzen in einer Ressource ist nach kanadischem Recht erlaubt. Die SEC gestattet Emittenten jedoch in der Regel nur die Angabe von Mineralisierungen, die keine Reserven nach SEC-Standards darstellen, in Form von In-situ-Tonnagen und -Gehalten ohne Angabe von Maßeinheiten. Die Anforderungen von NI 43-101 zur Identifizierung von Reserven entsprechen nicht den Anforderungen der SEC. Die Reserven, die vom Unternehmen in Übereinstimmung mit NI 43-101 ausgewiesen werden, gelten möglicherweise nicht als Reserven im Sinne der SEC-Standards. Dementsprechend können Informationen über Minerallagerstätten, die hierin aufgeführt sind, möglicherweise nicht mit den veröffentlichten Informationen von SEC verglichen werden, die nach US-Standards ausgewiesen sind.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@firstmininggold.com

    Pressekontakt:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC

    email : info@firstmininggold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    First Mining unterzeichnet mit Treasury Metals eine definitive Vereinbarung hinsichtlich der Zusammenlegung der Goldprojekte Goldlund und Goliath in Ontario (Kanada)

    veröffentlicht auf Link im Web am 4. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen