• – Historische Produktion mit 32 g/t Goldgehalt
    – Neue Winterroad wurde errichtet
    – Produktion mit Gravitationsverfahren möglich
    – Start der Produktion in den nächsten Monaten/ Förderlizenz ist bereits vorhanden
    – Mini Bewertung von 7 Mio. CAD bei 144 Mio. Aktien

    Akt. Kurs: 0,05 CAD/0,03 EUR Börsen: CSE: SXTY /Frankfurt WKN: A2JKW2
    Kursziel 12 Monate 0,30 CAD/24 Monate 1,00 CAD

    Sixty North Gold Ergebnisse können nun jeden Tag kommen.

    Eines der spannendsten Projekte im Goldsektor ist mit Sicherheit Sixty North Gold mit der Reaktivierung der Mon Property in Yellowknife. Nachdem im letzten Winter mit 30 Lastwagenlieferungen ein Wintercamp, schweres Gerät, Generatoren, Treibstoff und 24 Tonnen Dynamite zur Mon Property gebracht wurden, geht es nun ans Eingemachte. Im ersten Schritt wurde der bereits vorhandenen 15 m tiefen Stollen weitere 20 Meter tief gebohrt . Insgesamt wird mit ca. 30.000 bis 60.000 Gestein gerechnet, bei dem Gold separiert werden kann. Ab Grades von ca. 7 g/Gold/Tonne Gestein wird der Break Even erreicht. Da bei der ersten Produktion schon über 30g/Gold/Tonne erzielt wurden, geht man fest davon aus, sehr profitabel fördern zu können. Die Ergebnisse der Samples und Probebohrungen werden nun jeden Tag erwartet. Laut CEO David Web kann man aber auf jeden Fall davon ausgehen, dass ausreichend Gold vorhanden ist, Goldstrukturen waren schon mit dem Auge zu erkennen.

    Weiteres Potential bis zu einer Tiefe von 1200 Metern

    Das große Potential der Mon Mine liegt in der möglichen Ausdehnung der Goldadern in die Tiefe. Bei den umliegenden Minen (Dicovery Mine/Con Mine und Giant Mine) wurde bis in eine Tiefe von 900 m bis 1800 m gefördert. Bei durchschnittlich 1,000 Unzen pro Meter würde sich somit eine Förderkapazität von 1 Mio. Unzen Gold errechnen. Beim aktuellen Preis von 1900 Dollar pro Unze würden sich Einnahmen von 1,9 Mrd. US Dollar ergeben. Die Mon Mine würde somit zu einem Blockbuster werden.

    Effizientes Produktionsverfahren

    Ein großer Vorteil der Produktion ist, dass ein großer Teil des Goldes bereits in der stationären Kugelmühle gewonnen werden kann. Da das Gold nicht komplett gebunden ist
    sondern lose im Gestein beigemischt ist, kann ein großer Teil durch Gravitationssedimentierung bereits vor Ort herausgefiltert werden. Hier wird mit einer Rate von 65% gerechnet, welches ermöglicht, dann vor Ort sofort Goldbarren zu produzieren, die dann zur Verfeinerung an einen offiziellen Goldbarren-Produzenten verkauft werden können. Die verbleibenden 35% werden als Konzentrat an eine Sideanstalt geliefert.

    Letzte Finanzierung zum Produktionsstart

    Für die letzten Meter zum Produktionsstart hat Sixty North 2,1 Mio. CAD Dollar bei der letzten Finanzierung im August 2021 eingesammelt .Eventuell weitere kleine Finanzierungen dürften aber nach dem Veröffentlichen der ausstehenden Ergebnisse kein Problem sein. Sixty North hat in den letzten Monaten eine sehr breite Shareholderbasis aufgebaut, zudem sind die Aktionäre sehr zufrieden mit dem Management, da alle Ankündigungen bislang komplett eingehalten wurden.

    Hier nochmals die Key FACTS zum Mon Project:

    Die Mon Mine mit High-Grade-Goldproduktion wird wieder aktiviert Dr. Webb ist ein anerkannter Geologe der in der Region, der seit den 1980er Jahren aktiv ist und bereits mehrere Goldvorkommen im Yellowknife-Gebiet entdeckt hat. Ende der 1980 erwarb er das Mon-Gold-Projekt von Comico und brachte es von 1991 bis 1997 in Produktion. Insgesamt, so die Schätzungen, seien hier aus 15.000 Tonnen Gestein rund 15.000 Unzen Gold bis zu einer Tiefe von nur 15 Metern gewonnen worden. Das sind wahnsinnig hohe Goldgehalte, von 1 Unze je Tonne oder 31,1 g/t Gold. Seit 2017 wird nun intensiv daran gearbeitet, die Mon Mine wieder zu aktivieren, wobei bereits wesentliche Erfolge erzielt wurden. Das Equipment für den Start sowie
    die Förderlizenzen sind bereits vorhanden.

    Top-Ergebnisse auf der Liegenschaft von bis zu 688 g/t Gold über 0,5 Meter.

    Bei Bodenproben direkt an der Oberfläche wurden Goldgehalte von bis zu 688,8 g/t Gold auf 0,5m festgestellt. Ein weiteres Highlight sind 390 g/t Gold über 0,5m und 311,6 g/t Gold auf 0,5m. Im NI 43-101 aus dem Jahr 2017 von Dupre and Fitzpatrick ist zudem von einem Abschnitt mit 147 g/t Gold über 3m die Rede. In den letzten Wochen wurden zudem weitere Claims rund um die Mon Property zugekauft (Hangston Property), mit ebenfalls sensationellen High Grades: 1,104 GPT Silber und 98,6 g/t über 1 Meter bei vergangenen Bohrungen machen dies deutlich.

    Fazit:

    Nachdem Sixty North im August letzten Jahres eine Finanzierung über 2,1 Mio Cad gesichert hat stehen die Ampeln auf grün. Sixty North Gold ist mit Sicherheit eines der spektakulärsten Projekte das wir jemals unter die Lupe genommen haben. Sollten sich Voraussagen des Managements auch nur teilweise bestätigen und bis in die Tiefe von 1000 Meter ähnliche Grades wie in den Nachbarminen vorhanden sein, hätten wir in der Tat eine Blockbuster Mine am Start. Dr. Dave Webb hat in den letzten Monaten bei zahlreichen Fachkundigen Investoren eine sehr grosse Vertrauensbasis aufgebaut, die auch bereit sein werden, die letzten Schritte zu finanzieren.

    Sollten im nächsten Produktionsabschnitt die Ergebnisse der historischen Produktion in Höhe von ca. 32 g/T Gold wieder annähernd erreicht werden, besteht ein dramatisches Aufwärtspotential . Auch für die laufenden Saison wurde in den letzten Woche erneut eine Winterroad installiert, die Voraussetzungen um nun durchstarten zu können sind nun gegeben. Mit Spannung werden nun die Ergebnisse der Samples und Probebohrungen erwartet, diese sind nun überfällig und könnten jeden Tag veröffentlicht werden. Wir haben dass Problem dass die Labore erhebliche Verzögerung haben und die ersten Resultate eigentlich Mitte Januar vorliegen sollten. Aktuell ist Sixty North bei ca. 144 Mio. ausstehenden Aktien lediglich mit 7. Mio. Dollar bewertet. Im positiven Fall ist eine Verfünf- bis Verzehnfachung innerhalb von 12 Monaten sicherlich möglich. Auch der Goldpreis könnte im laufenden Jahr wieder zum Höhenflug starten, was natürlich den Aktienkurs von Sixty zusätzlich beflügeln würde.

    Akt. Kurs: 0,07 CAD/0,05 EUR Börsen: CSE: SXTY /Frankfurt WKN: A2JKW2
    Kursziel 12 Monate 0,30 CAD/24 Monate 1,00 CAD

    Erstempfehlung am 07.12.2020 bei 0,07 CAD
    Sixty North Gold
    Rating: strong buy
    Risiko: mittel
    12-M.-Ziel: 0,30 CAD Dollar
    Aktienkurs: 0,05 CAD/0,035 EUR
    Börsen: CSE: sxty /Frankfurt
    WKN: A2JKW2 Aktienzahl: 144 Mio

    Unternehmensinfos:
    Land: Kanada
    Geschäft: God Explorer
    CEO: Dr. Dave Webb
    Tel.(604) 818-1400
    Suite 1909, 108 West Cordova Street
    Vancouver, BC V6B 0G5
    www.sixtynorthgold.com/
    E-mail: info@sixtynorthgold.com
    Analyst : Andreas Schmidt

    Risikohinweis:

    Unternehmensrisiken: Wie bei jeden Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Insbesondere ist nicht sicher, in wieweit die Erlöse ausreichen, um einen Deckungsbeitrag für die Gesellschaft zu generieren.

    Wirtschaftliche Schwankungen und ein nachlassender Konsum könnten die Geschäfte ebenfalls negativ beeinflussen.

    Finanzierungsrisiken: Da die Gesellschaft noch weitere Finanzmittel benötigt, ist ein Durchführen der Geschäftsbereiche nur möglich, wenn neue Finanzmittel der Gesellschaft zugeführt werden. Sollte es der Gesellschaft nicht möglich sein, neue Finanzmittel zu erhalten, ist eine Umsetzung des Geschäftsmodells nicht möglich. Die weitere Finanzierung hängt unter anderem vom Aktienkurs der Gesellschaft und der Lage an den Finanzmärkten ab. Sollte es zu unvorhersehbaren Turbulenzen kommen, würde dies die weitere Aufnahme von Finanzmitteln möglichweise in erheblichen Umfang erschweren.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Es kann Möglicherweise einige Jahre dauern bis man einen entsprechenden Verkaufserlös erzielen kann. Nicht ausgeschlossen ist zudem ein Totalverlust des Investments.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Beurteilung der Gesellschaften die SEC bzw. Sadar Filings bz. die jeweiligen Geschäftsberichte berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand der jeweiligen analysierten Gesellschaft. Bei der Beurteilung der Zukunftsaussichten spielen verschiede Kriterien eine Rolle. Bei Rohstoffwerten ist insbesondere das Vorhandensein von NI 43-101 ( nach der kanadischen Richtline) geprüften Reserven bzw. Ressourcen sowie Mögliche wirtschaftliche Abbaufähigkeit und die vorhandene Infrastruktur der jeweiligen Liegenschaften von wichtiger Bedeutung.

    Bewertungsmethode: Bei Technologieunternehmen oder sonstigen Unternehmen überprüfen wir das jeweilige Marktumfeld und die Entwicklung des Marktes in den nächsten Jahres. Insbesondere wird überprüft ob das jeweilige Unternehmen in dem entsprechenden Umfeld ein Chance hat sich am Markt dauerhaft zu etablieren. Als Basis für eine Kursprognose werden die Kennzahlen, erwarteter Umsatz bzw. Umsatz pro Aktie sowie erwarteter Gewinn/ Aktie herangezogen. Aus den erwarteten Kennzahlen in Verbindung mit einem Peer Group Vergleich wird ein mögliches Kursziel ermittelt. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

    Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Die Herausgeberin erhält für die Erstellung und Verbreitung dieser Ausgabe von small-cap-news eine Vergütung. Der Auftraggeber für die Erstellung und Verbreitung der jeweiligen Ausgabe von small-cap-news handelte im Interesse des Emittenten der besprochenen Wertpapiere (bzw. eines Aktionärs des besprochenen Unternehmens). Aktien von SIXTY NORTH GOLD INC. sind im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Small Cap News oder der GCM Global Capital Management GmbH oder verbundenen Unternehmen. Eine Vergütung für diese Meldung ist erfolgt.

    Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Aussender: Small-cap-news.de / GCM GmbH Berlin

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Small-Cap-News.de
    Stefan Ossenkop
    Droysenstrasse 5
    10629 Berlin
    Deutschland

    email : so@gcm-capital.com

    GCM Global Capital Management GmbH (HRB 88564 B)
    Droysenstrasse 5
    D-10629 Berlin
    Fax +49 30 22 18 53 90
    E-Mail: so@gcm-capital.com

    Pressekontakt:

    Small-Cap-News.de
    Stefan Ossenkop
    Droysenstrasse 5
    10629 Berlin

    email : so@gcm-capital.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Small-cap-news.de zu Sixty North Gold: Kurz vor dem Startschuss- Ergebnisse in Kürze

    veröffentlicht auf Link im Web am 9. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 6 x angesehen